Meine Frage ist ob man zum Islam nur in der Moschee konvertieren kann oder ob es auch ein muslimisches Elternteil zuhause machen kann mit seinem Sohn/Tochter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst überall, zu jeder Zeit und gänzlich ohne Zeugen zum Islam konvertieren.

Dazu sprichst Du die shahada unter Einhaltung der 8 Regeln.

  1. Wissen ( ́Ilm) 
  2. Gewissheit (Yaqin)
  3. Akzeptanz (Qabul)
  4. Hingabe (Inqiyad)
  5. Wahrhaftigkeit (Sidq)
  6. Aufrichtigkeit (Ikhlas)
  7. Liebe (Liebe)
  8. Ablehnen von allem und jedem, das neben Allah verehrt wird (Kufr bit-Taghut)

Aber warum fragst Du nicht einfach Deinen Vater?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joel9
30.11.2016, 22:09

Ich habe ihn gefragt ich habe das Glaubensbekenntnis gesagt mit der Überzeugung das alles stimmt das es die Wahrheit ist so heißt es ja das man dem Islam beigetreten ist aber mein Papa sagt das stimmt nicht er muss es bei mir sagen und dann macht er Wasser auf den Kopf und dann sagen andere geh in die Moschee mit 2 Zeugen die Frage ist was ist das 100% richtige ich möchte ein richtiger Moslem sein

0

Also sehr gerne nochmal - wenn du die Niyya (absicht im Herzen) hast Moslem zu sein (gottergeben zu sein) und Das Prophetentum, den Tag des Jüngsten gerichts und gott als einzigen anerkennst, bist du moslem wenn du die shahada aussprichst. Ob du es vor leuten machst (egal wem, vater oder imam) oder ganz alleine mitten in der Wüste. hier geht es nur um dich und gott. wenn du 1 Sekunde später sterben solltest, wird gott dir im umkehrschluss nicht vorwerfen, warum es kein imam gehört hat denn selbst auf dem Sterbebett ohne zeugen ist es noch möglich gemäß den hadithen. 

laut einer Hadith hat Sidna Jibrael as (erzengel Gabriel) sogar dem pharao auf dem Grund des meeres erde/dreck in den Mund gestopft mit den Füssen, da er nicht wollte dass er die shahada ausspricht und gott ihm ggf. verzeiht. und gott sagte gabriel (nicht wütend) sinngemäß : und wenn er es auch mit dreck im mund gesagt und gemeint hätte, ich hätte ihm vergeben... und das war einer der schlimmsten Feinde des Islam (islam nicht als religion, da es ihn noch nicht gab sondern im eigentlichen Sinne)

Aber dennoch, in der Mosche ist es besser, da man dich auch dort wahrscheinlich mit vielen Antworten zu fragen um dich kümmern kann (bzgl. gebet, waschung, bücher uvm) . also warte nicht lange sondern mache es, zuerst zuhause alleine gern oder mit deinem vater (was ihn natürlich auch ehrt). dann in der mosche mit dem Imam, denn man weiß nie was als nächstes passiert und wie lange wir noch haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joel9
01.12.2016, 14:34

Dankeschön für die Super Antwort sie hat echt geholfen ich habe da noch eine Frage und zwar meine Mutter ist total dagegen mein Papa ( Moslem ist seine Religion) ist völlig einverstanden das ich eintrete ist meine erste Religion darf mein Papa es bei mir machen auch wenn meine Mutter nicht einverstanden ist den ich möchte unbedingt in den Islam eintreten den den shahada habe ich schon vor 6 Tagen ausgesprochen und somit bin ich schon eingetreten aber muss ich das mit den Zeugen trotzdem machen

0
Kommentar von Joel9
01.12.2016, 14:35

Was muss ich tuhn damit ich zu 100% dem Islam beitreten und zu 100% Moslem bin

0
Kommentar von Joel9
01.12.2016, 20:34

Dankeschön für diese super Antowort ich bin jetzt im Koran auf Seite 30 soll ich ihn zuende lesen und dann lernen oder zwischendurch lernen

0
Kommentar von Joel9
01.12.2016, 20:36

Also Gebete lernen

0

Es ist besser wenn man in der Moschee vor 2 Zeugen Konvertiert. Du kannst auch zuhause vor einem Elternteil konvertieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joel9
30.11.2016, 20:41

Okay aber es gilt genauso wie im der Moschee richtig ?

0
Kommentar von Joel9
30.11.2016, 20:44

Muss ich das vor meinem Papa sagen ( er ist der einzige moslem) oder sagt er es vor mir wie muss man das machen

0
Kommentar von Lichtdesislam
30.11.2016, 20:49

Dein Vater sagt dir das Glaubensbekenntnis erstmal auf Arabisch dann auf Deutsch und du sprichst ihm nach. Am besten man macht nach der Shahadah eine Ganz-Waschung. Dein Vater kann dir bestimmt weiterhelfen.

0
Kommentar von Succcer
30.11.2016, 21:35

man braucht keine zeugen/elternteile/Moscheen

0

Was möchtest Du wissen?