Meine beste Freundin hat sich mir gegenüber in den letzten Monaten verändert was kann ich tun?

11 Antworten

Ich würde ihr sagen, dass Du Deiner Wege gehst, wenn sie Dir nicht sagt, was los ist oder ihr Verhalten ändert - so ist das ja keine Freundschaft mehr und darauf kannst dann auch verzichten.

Nur abzuwarten, ob sich ihr Verhalten mal ändert und immer wieder um eine Erklärung zu bitten, ist eine ziemlich blöde Position. Du solltest aus dieser passiven Rolle raus und aktiv werden. Indem Du ihr sagst, dass Du das nicht weiter mitmachst, bringst Du sie in Zugzwang und wenn ihr etwas an Dir liegt, muss sie sich ja irgendwie mal äussern. Bei so einem unfairem Verhalten sollte man auf jeden Fall nicht mitspielen, sonst verliert man jeden Respekt, auch den vor sich selbst.

Sag ihr doch, das sie dir alles anvertrauen kann und du ihr gerne helfen würdest, das sie dir ruhig sagen kann was los ist und ihr das Problem  gemeinsam lösen könnt. Und das es dich traurig macht, wenn  sie sich etwas ignorant und komisch verhällt. 

Viel Glück.

 PS:Versuche das so auszudrücken das sich die Lage nicht verschlimmert.

Das schmerzt, wenn die beste Freundin nur mehr kurz angebunden ist und auch nicht bereit ist, mit dir darüber zu reden.
Eine Möglichkeit besteht darin, dass du sie spiegelst, das heißt ebenso kurz angebunden bist.
Für dein eigenes Selbstwertgefühl und dein Selbstbewußtsein könntest du dich entweder direkt von ihr und/oder innerlich verabschieden. Manchmal ist es im Leben so, dass sich Wege von Menschen trennen. Gehe offen auf neue Menschen zu, suche neue Freundinnen und eine davon wird wieder deine beste Freundin.

Was möchtest Du wissen?