Mein Sohn sagt zu jedem Papa

19 Antworten

Der Kleine bginnt einfach nur damit jetzt zwischen Mann und Frau zu unterscheiden. Aber Mama und Papa lassen sich einfach besser aussprechen.

Seine Mutter könnte ihm die beiden Begriffe beibringen.

Ein Nachbarkind das mit meiner Tochter öfter gespielt hat, hat mich eine Zeitlang als *****s mama (***** = Name meiner Tochter) gerufen, das fand ich niedlich .....s Mama, kannst du mal meine Schuhe zumachen?

Ich hatte auch was komisches. Ich hatte was mit einer Frau mit drei Kindern . Drei Mädchen die mir nach Monaten extrem ans Herz gewachsen sind und umgekehrt. Ich wollte aber nicht: Ich hab euch lieb sagen weil ich das Gefühl hatte, dass sie das von ihrem Vater hören sollten. Die Kinder hatten ein ähnliches Problem. Also habe ich vorsichtig angefangen mit: Ich mag euch seeeeeehr gerne.

Sie haben das übernommen und dann haben wir uns ständig grotesk gesagt, dass wir uns seeeehr gerne haben. Was total bescheuert klang und keinem Spaß machte . . passt vielleicht nicht zum Thema. Mir ist das nur im Bezug eingefallen weil Kinder für etwas verzweifel Wörter suchen. In dem Fall wusstenwir nicht wie wir lieben ausdrücken dürfen

1

Ich bin der Meinung, dass Kinder genau wissen sollten,wen sie als ihren Vater ansehen sollen. Du hast gut erkannt, dass die Mutter des Kinder gutes recht hat sich mit Männern ihrer Wahl zu treffen. Dennoch sollte sie es, dem Kind zu liebe, gut und bedacht trennen! Ich würde dir raten, deine Bedenken mit ihr zu besprechen und eine gemeinsame Lösung zu finden. In manchen Fällen ist das nicht so einfach, da sich nach einer Trennung oftmals die Fronten verhärten. Dennoch sollten meiner Meinung nach Erwachsene Menschen, gerade die, die eine Verantwortung gegenüber einem 'gemeinsamen' Sohn haben versuchen sich auf sachbezogener Art und Weise gerade über solche Dinge zu sprechen. Das Kind sollte den Wert der Bezeichnung Papa verstehen lernen und wer kann es besser lehren als die eigenen Eltern.

das ist im Alter von bis zu 3 Jahren (etwa) noch völlig in Ordnung. Für ihn heisst "Papa" einfach "Mann" und er weiß noch nicht wo da der Unterschied ist. Eine Beeinflussung durch die Mutter diesbezüglich halte ich für so gut wie ausgeschlossen. Mein Sohnemasnn hat in dem Alter auch zu jeder älteren Frau Oma gesagt. Das war ein wichtiger Schritt, denn er hat erkannt, dass es verschiedene menschen gibt und sogar schon erkannt, wo er Unterschiede machen kann. (Graue Haare z.B.) Sei froh über diesen sehr wichtigen Entwicklungsschritt. Er scheint ein helles Köpfchen zu sein.

der enge kontakt zum leiblichen vater ist hier gefragt,was deine ex im moment wohl so nicht ernst nimmt.der kleine(weiß ja nicht wie alt)kennt seinen papa!abwarten wie es sich entwickelt,ansonsten vieleicht auf neutralen boden doch mal mit der kindesmutter darüber reden.

Naja, das ist jetzt eine Phase. Wenn das Kind älter wird, versteht es natürlich wer der Papa und wer der "Dieter,Thomas,Peter" oder sonstwer ist. Da würde ich einfach etwas Geduld haben. DU weisst doch auch ob ein Mann dein Papa oder der Bekannte deiner Mutter ist ? Auch wenn es schmerzhaft derzeit ist- das klärt sich von alleine.

Was möchtest Du wissen?