Mein Leben kommt mir vor wie ein Traum und ich gehe darin kaputt... Bitte, helft mir...

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Honeymusic=) erstmal eine vorwarnung das wird jetzt länger. Du hast grad vermutlich eine sehr schwierige Phase die du durchläufst. Damit meine ich nciht das in einem jahr umbedingt alles perfekt ist. Was ich an deinem Text nciht ganz verstehe: ritzt du dich um des schmerzes Willen? also machst du es jetzt öfters tagsüber? Es hört sich so an, als würdest du wirklich den halt verlieren. Du wirst es nciht hören wollen doch villeicht solltest du dich einmal mit einem Therapeuten Treffen...wenn du deinen eltern ncihts erzählen willst kannst du zu einem Ehrenamtlichen Therapeuten gehen, der das ganze ohne bezahlung macht. Keine sorge, die haben alle die Schweigepflicht, das heißt niemand würde etwas weiter erzählen. Un ja, jede stadt hat ein ehrenamtliches Sozialzentrum, in dem auch Therapeuten sind. Kannst mcih bei fragen auch gerne anschreiben, wenn du magst. LG

Ich weiß nicht wirklich, warum... Danach fühle ich mich besser, alles kommt einem so leicht vor. Hält ein paar minuten an, danach ist alles wieder wie vorher

0
@HoneyMusik

ist ja klar, wenns dir schlecht geht will ich helfen=) ich weiß es aus erfahrung...ich ritze mich auch aber es hilft nicht wirklich

1

Ich würde unbedingt mit jemandem darüber sprechen. Auch wenn es dir schwer fällt, danach wirst du dich viel besser fühlen! Es müssen nicht unbedingt die Eltern sein, du kannst auch mit einer guten Kollegin oder mit einer netten Lehrerperson sprechen! Hier im Forum kennt dich vermutlich niemand richtig und kann dich während dem Alltag nicht unterstützen. Nur Mut, du schaffst das!

Hallo HoneyMusik, scheinbar bist du gerade in einem Lebenstief. Jeder hat sowas mal, aber bei dir scheint es doch recht intensiv zu sein. Du machst bei mir den Eindruck als würdest du dich richtig gern mal von Seele sprechen, möchtest aber gleichzeitig keinen allzu nah an dich ranlassen. Ich kann dir hier wärmsten empfehlen einen professionellen Psychotherapeuten aufzusuchen. Mit einem solchen könntest du reden und dein Gartenzaun für ihn öffnen ohne das andere auch auf dein "Grundstück" kommen. Therapeuten sind fachlich geschult und dafür da um mit ihnen zu reden. Da du schon autoaggressives Verhalten aufzeigst, würde ich damit nicht warten bevor dein soziales Umfeld als Stütze darunter leidet. Denke daran das man ein solches Umfeld nicht von heute auf morgen aufbaut und damit Leute wegfallen könnten, die dir eigentlich recht viel bedeuteten.

Gruß PeterPan

Am besten du machst etwas, was dich beruhigt. Versuch anderen vielleicht erstmal etwas mehr aus dem Weg zu gehen und beruhige dich. Geh raus spazieren oder sonst was, ich glaub du musst erstmal dein Leben wieder sortieren... Mach das was dir Freude bereitet. Vielleicht überwindest du dich ja doch mit jemandem darüber zu sprechen?

dein problem kann sowohl auf psychologischer als auch auf physiologischer ebene seinen auslöser haben. mir selbst ging es ähnlich, ich war unmotiviert, hatte einfach das gefühl nicht ich zu sein und es fühlte sich so an, auch wenn das jetzt seltsam klingt, als lebte ich das leben eines fremden. da ich zusätzlich auch noch häufig kopfschmerzen hatte bin ich dann einmal zum arzt gegangen und der hat herausgefunden, dass ich schilddrüsen unterfunktion habe.

du könntest also fürs erste zum arzt gehen und dich untersuchen lassen (mit bluttest und allem), und wenn da nichts rauskommt gäbe es da noch, auch wenn du das wahrscheinlich nicht gern hörst, den psychologen der haelfen kann.

ich hoffe ich konnte helfen, gute besserung und liebe grüße

apfel35

Geh zum Arzt Deines Vertrauens und erzähl ihm-zumindest im Ansatz-wie es Dir geht.Sicher kann er Dir helfen und Dir professionelle Hilfen und Anlaufstellen aufzeigen.Dazu musst DU Dich aufraffen,das kann Dir niemand abnehmen.

Hallo. Du scheinst ein gröberes Problem zu haben..Hast du mit deinen Artzt darüber gesprochen?Liebe Grüße.Lass dich nicht unterkriegen und suche Hilfe!

Ich rede nicht mit meinem Arzt, ich meide Ärzte so weit es geht... Ich hasse sie einfach

0
@HoneyMusik

Aber manchmal kommt man wirklich nicht drum herum, zu einem Arzt zu gehen. Frag halt mal in deiner Klasser, wer einen guten Arzt kennt, zu dem man Vertrauen haben kann.

0

Hallo, es tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. Du solltest dringend mit deinem Hausarzt über deine Beschwerden sprechen. Das Leben ist zu kurz und schön, um sich unnötig zu quälen. Alles Gute!

Alles weist auf eine larvierte Depression hin. Was ist heutzutage mit der Jugend los? Keiner ist mehr so richtig belastbar, alles nervt, keiner kann mehr kämpfen, jeder fängt an sich zu ritzen, bei dir selbst im Schlaf (?), alles geht Richtung Magersucht. Seid doch einfach nur mal Mensch mit all seinen Stärken und Schwächen und legt nicht alles gleich auf die Goldwaage, egal von wem was kommt, einfach das Leben so nehmen wie es ist und gut is.

Wenn du gar nicht klar kommst, mußt du zum Doc, hier kann dir keiner so richtig aus der Ferne helfen. Hör auf zu ritzen und zum schneiden, das ist kein Ausweg, im Gegenteil, das führt alles noch mehr hin in die falsche Richtung.

Nimm dein junges Leben und genieße es und mach dir nicht so viele Gedanken, die es nicht wert sind gedacht zu werden.

Ja im Schlaf... Ich schlafe ein und am morgen sind mehr Kratzer und wunden da..

0
@HoneyMusik

Dann versuche es doch vorübergehend und kurzzeitig mal mit 1/2 Schlaftblette am Abend, damit du wenigstens mal nachts deine Ruhe hast. Umkommen tut man davon nicht und süchtig wird man auch nicht gleich - auch wenn hier gleich wieder Einwände kommen.

Und irgendwelche Probleme scheinst du ja zu haben, wenn sie schwerwiegender Art sind, mußt du dir professionell helfen lassen, wenn es kleine Problemchen sind, schaff sie aus der Welt, laß dich davon nicht kaputtmachen.

0
@eierkuchenform

Es sind keine Problemchen und das kann ich nicht einfach so aus der Welt schaffen, ich werde damit Leben müssen, aber ich schaff es einfach nicht...

0
@HoneyMusik

Keiner muss mit seinen Problemen leben, es sei denn er will es so, das soll es auch geben. Das wiederum kann aber auch behandelt werden. Fazit: Ich kann nicht sagen, ich fühle mich so und so, ich habe Probleme, aber ........... ich lasse mir nicht helfen, ich gehe nicht zum Arzt, alleine schaffe ich es nicht. Was soll dabei herauskommen? Raff dich auf und tu was, den ersten Schritt mußt immer du machen, wer sonst? Und wenn du den nicht machst, erweckst es den Anschein, du willst gar nicht. Also, was Ist? Raff dich auf und tue etwas, sonst wird jeder Tag für dich schlimmer!

0

Hey !

das tut mir sehr leid zu hören ...

das probem mit dem wirklichkeits anzweifeln ist glaub ich weiter verbreitet als die meisten es wissen, ich mein ma gehört zu haben, dass es hauptsächich daran liegt, dass man sich in den gedanken reinsteigert ... aber hm, wie gesagt nur gehört.

Das mit ritzen, lass das unbedingt, die narben, ne ne ... guck ma die wirste dein ganzes leben lang haben, und willst du immer an diese zeiten erinnert werden :O ?

Ein Psychologe kann dir sicherlich weiterhelfen. Dringend anrufen!!

Was möchtest Du wissen?