Mein Hund macht ständig in die Wohnung was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn das Problem noch nicht gelöst ist das hätte ich hier noch ein Tipp :) wir haben das unseren Hunden immer so beigebracht:

Den Hund auf seinen Platz schicken (decke, Körbchen etc. ) und ihn dort anbinden aber auch nur in der Nacht. Dann müsste jemand in der Nähe dort schlafen damit man ihn hört. Ein Hund pinkelt niemals auf seinem eigenen Platz und somit muss er sich bemerkbar machen. Wenn man ihn dann raus lässt dann richtig toll loben und mit Leckerlies belohnen. Am Tag einfach ihn beobachten und schauen ob er gerade wo hin machen will. Wenn ja dann sofort hoch nehmen (Hunde Pinkeln nicht wenn sie hochgenommen werden) und nach draußen bringen und dort auch wieder loben und Leckerlies geben ... So lernt er das es nur draußen eine Belohnung gibt. Hunde lernen auch tricks nur mit Verknüpfungen :)

So haben das unsere Hunde innerhalb 1-2 Wochen gelernt :)

Hoffe das ich dir helfen konnte!

Lieben Gruß

Du scheinst sehr von deinem Hund angenervt zu sein. Das merken die Tiere. Vielleicht pinkelt deine Hündin mittlerweile weil sie Stress hat wenn du von ihr genervt bist.

Hunde machen nichts aus Trotz.

Geh einfach öfters mit deiner Hündin raus. Drinnen alles kommentarlos entfernen, draußen loben.

Wie viel Zeit ist zwischen den einzelnen Gassigängen?

Meine Tante hatte das selbe Problem wir haben dann die Tierschutz Organisation wo wir unsere Hündin her haben gefragt was wir machen sollen sie haben gesagt das man in die Hände klatschen soll, damit der Hund weis ,, ah ok, wenn ich in die Wohnung mach bekomme ich ein unangenehmes Geräusch zu hören" und bei uns hat das geholfen. Aber man soll nicht mit dem Hund schimpfen weil Hunde sind wie Babys sie wissen es zuerst halt nicht besser.

Ungefähr dasselbe hatte ich mit meiner auch, allerdings nur, wenn sie alleine blieb. Ich habe den Rat bekommen sie in einem anderen Raum unter zu bringen da sie mit dem etwas schlechtes verbinden könnte. Das hat auch geholfen, ich habe sie von neuem an das alleine bleiben gewöhnt und schon ging es. Eine andere Möglichkeit ist noch deinem Hund in einem Raum mit Fliesen unter zu bringen. Dorthin machen Hunde normaler Weise nicht da es beim Pullern spritzt. Wenn dein Hund also dort rein macht kannst du davon ausgehen das es tatsächlich dringend war. 

Falls er doch rein macht einfach kommentarlos weg machen. Und eine weile danach noch meckern bringt nichts, damit weiß der Hund dann nämlich nichts mehr anzufangen. 

es hilft nur ein Trainer der gewaltfrei arbeitet und dir aufzeigt, wie du entspannt, souverän und geduldig mit deinem unsicheren Hund umgehen kannst .

Vergiss mal ganz schnell die Antwort von Si bla.. Totaler Blödsinn und könnt mich gerade richtig darüber aufregen darüber >.<.. Wenn du so ein s c h e i ß machst machst wird dir dein Hund nicht nur vor Aufregung Pinkeln sondern auch später noch vor Angst abgesehen davon schreit man seine Hunde nicht an und klatscht auch nicht wie ein Behinderter durch die Gegend.. Soo was du machen kannst ist guck in welchen abständen sie pinkelt und sagen wir mal sie pieselt alle Stunde dann mach dich jede Stunde bereit mit ihr raus zu gehen ab der 50 Minute. Wenn die pisst sofort loben und Pipi sagen so wie "ja fein Pipi" halt so das die irgendwann versteht das es Pipi heißt so wie sitz oder Platz . Ist super anstrengend halt auch jede Stunde kurz raus zu gehen hat aber bei meinem auch funktioniert. Falls mal in die Wohnung gepisst wurde unkommentiert die Pisse weg machen aber der Hund soll dir dabei nicht zusehen!! Und speer deinem Hund nicht aus.. Hunde sind Rudel Tiere!! Wenn sie nicht in deine nähe sein darf ist das die höchste Strafe für das Tier !! Überleg es dir ob du der Aufgabe wirklich gewachsen bist sonst tu dir und dem Hund ein Gefallen und gib den Tier in erfahrene Hände ab. Alles gute deinem armen Hund.

Wenn du merkst, dass der Hund Anstalten macht zu pinkeln, dann renn so schnell auf sie zu, wie es geht, klatsch laut in deine Hände, schrei sie an. Sie wird sich erschrecken & vor Schreck aufhören zu pinkeln. Dann so schnell es geht mit ihr raus & erst wieder rein gehen, wenn sie ihr Geschäft draußen gemacht hat. Das kann zwar manchmal etwas dauern, da sie dann noch geschockt ist & es sich verzwickt, aber nach einer Weile müsste sie auch draußen was machen. Bei manchen Hunden muss man nur 5 Minuten warten, bei manchen eine halbe Stunde. Aber ich kann dir versichern, dass es hilft. Und vergiss nicht, dass du sie lobst & ihr auch vielleicht ein Leckerli gibst, nachdem sie ihr Geschäft draußen verrichtet hat.

Kommentar von Kopfx
13.07.2016, 00:58

Hast du überhaupt eine Ahnung von Hunden ? Wenn die schon pullert vor Aufregung wird die später noch vor Angst pullern abgesehen davon erschreckt man keine Hunde und schreit die an.. Dir müssten Tiere verboten werden !!

1
Kommentar von Kopfx
13.07.2016, 01:11

Und ich auch nicht :P diese Methode ist falsch und die Hundeschule anscheinend überhaupt nicht gut .. Mir tut dein Hund echt leid. Mit solchen falschen Methoden aufgezogen zu werden -.-

1
Kommentar von spikecoco
17.07.2016, 13:43

lasse doch bitte derart unsinnige Ratschläge. Da kann man nur hoffen das ihr keinen Hund besitzt, der solch unfähige Erziehungsmethoden ausgesetzt war.

0

Was möchtest Du wissen?