Mein Hund beißt ständig in die Leine

5 Antworten

als aller erstens muss es dir egal sein wie Leute schauen. Es gibt immer Leute die meines sie wissen alles besser. Solche einfach ignorieren.

Mein Rüde hat früher immer die Leinen durch gebissen... der kleine stinki hat mich 5 Leinen gekostet. Ich hab dann das Verhalten unterbunden und ihm eine alternative geboten, z.B Leckerchen suchen oder ein Spielzeug.

Ein Verhalten nur zu verbieten bringt nicht viel, man sollte auch immer eine alternatibe anbieten.

Du kannst auch versuchen, wenn das Verhalten vor dem Spaziergang macht einfach Leine fallen lassen und wieder rein gehn. Die meisten Hunde verstehen recht schnell was sache ist.

Das kenne ich von Boxern. Die sind teilweise echt hyperaktiv. Die wissen teilweise echt nicht mehr , wohin mir ihrer Energie. Und da setzt Du an: Stell Dir vor, Du hast 2 Gläser Rotwein getrunken. Alles was Du machst, geht ein bißchen langsamen, gemütlicher, bedächtiger. Gääääähn! Schlurf! Geh nicht auf die Eskapaden Deines Hundes ein, aber ignoriere ihn bitte auf keinen Fall! Das ist ein großer Unterschied. Bleib bei allem was Du tutst, innerlich bei Dir, und nimm dennoch Deinen Hund zur Kenntnis, nimm ihn wahr. Sei in Deiner "Weinseeligkeit" freudlich und gelassen zu ihn. Bleibe bei allem was er tut seeeeeeeeehr entspannt. Das ist eine spannende Übung auch für sich selber. Die Veränderung geht nicht von heute auf morgen (jede Hopplahoppmethode ist niemals nachhaltig) , aber Du wirst jeden Tag eine kleinen Fortschritt bemehrken. Dur wirst sehen, Dein Hund wird Dein Verhalten spiegeln, oder so werdet ihr zu einem coolen Team zusammenwachsen.

Meine hat das damals in Frustsituationen gemacht, sowie auch Gras rupfen oder hektisch buddeln oder Schwanzjagen.....Wie ist es wenn ihr im Hausflur mal ne Weile stehen bleibt und "nichts" passiert? Bis der Hund sich irgendwann von allein hinlegt? Dabei würd sie dabei auch nicht anschauen oder ansprechen, einfach nur "gelangweilt" da sitzen und nichts machen. Oder lass mal dir Tür nach draußen offen, und dann geht ihr rein in den Flur....und sofort wieder raus...und wieder rein.....tut sich da was? Und alles immer ruuuuhig und langsam.....damit der Hund es auch sein kann.

Ist aber gar nicht mal untypisch für dieses Alter find ich jetzt^^

hund schnappt und zieht

Wie kann ich meinem welpen das schnappen, beissen und das an der leine ziehen abgewöhnen? Manchmal flippt er total aus und dreht sogar schon "loopings" beim gassi gehen an der leine. mit dem hund meiner freundin versteht er sich gut. Liebe grüße

...zur Frage

Mein Welpe (14wochen) springt und beißt seid kurzem in die Leine beim gassi gehen und wenn es ihn weg nehmen will beißt er.?

Hilfe wie kann es unterbinden ?

...zur Frage

passt ein Pitbull- Boxer Mischling wirklich zu mir?

hey, ich und meine Familie (zwei Kinder 11 und 8) würden uns gerne einen Pitbull-Boxer mix zulegen, wir haben Haus und Garten und könnten mit ihm täglich 4 Stunden laufen.. reicht das?? Hundesport würden wir nicht machen. Könnte man diesen Mix auch von der Leine lassen? Eine Freunin hat einen Shiba und er haut ständig ab wenn man ihn von der Leine lässt. ich würde mit meinem Hund und dem Shiba Gassi gehen also wäre es nett wenn diese Rasse hundelieb ist.. und außerdem wäre es schön wenn ich wissen würde wieviel sie haaren.

Danke im Voraus :)

LG Ella

...zur Frage

ist mein hund unerziehbar?

ich habe eine süße 5 monate alte amstaff hündin, sie ist sehr schwierig! problem 1. wenn ich in ruhe essen will und sie wegschicke, knurrt und bellt sie mich an. 2. man dreht beim gassi gehen durch, sie läuft hin wo sie will,zieht sehr stark, frisst alles was auf dem boden liegt, möchte immer zu anderen menschen und versucht mit aller kraft hinzukommen, wenn ich sie lassen würde, würde sie stundenlang an der selben stelle schnüffeln, das muss sie ja auch das weis ich aber bei ihr ist es wirklich übertrieben, ich halte sie auch immer an die kurze leine, bringt nur leider nichts, sie zieht und fängt an zu würgen aber zieht trotzdem! 3. beim streicheln beisst sie wenn man sagt das sie das lassen soll lekt sie paarmal und fängt wieder an zu beissen. 4. sie schaut mich mnachmal vom weiten an und fängt an zu knurren mehrmals am tag. WAS SOLL ICH TUN? ich habe mom. auch kein geld für einen hundetrainer deshalb such ich hilfe im internet.

...zur Frage

Mein Welpe hört nicht auf Partner. Was kann ich tun?

Guten Morgen! Eigentlich hätte ich zwei Fragen, aber eins nach dem anderen. Mein Welpe ist jetzt fast 4 Monate alt und seit 1 1/2 Monaten bei mir und meinem Partner. Tagsüber ist mein Partner bei ihm während ich in der Arbeit bin und ich komme dann gegen 4 Uhr nach Hause. Ich hab mittlerweile nicht mehr wirklich Probleme mit ihm. Er hört meistens wenn ich etwas sage und wenn wir rausgehen, geht er meistens bei mir im Fuß und guckt mich an. Wenn ich Stopp sage, bleibt er stehen, usw. Abends dreht er immer gerne auf und nach 5 Minuten ist das bei mir eigentlich erledigt. Bei meinem Partner ist das ganz anders. Er ist immer total angespannt wenn ich nach Hause, weil sich der Hund "mal wieder aufgeführt hat". Er erzählt mir immer, beim Gassi gehen beißt er in die Leine oder in die Waden und zieht an der Leine. Abends bellt er ihn eine halbe Stunde an und wenn er richtig aufdreht kann er "Aus" sagen so viel er will. Es kommt mir vor, als würde er von einem anderen Hund reden. Wieso hört er nicht auf meinen Partner? Bei mir kann er sich doch auch benehmen. Mein Partner ist auch sehr konsequent, so wie ich. Vor allem ist unser Hund ein Aussie, daher wird Konsequenz bei uns groß geschrieben. Aber woran liegt das? Mein Partner und ich streiten deshalb viel in letzter Zeit. Er versteht nicht, wieso der Hund nur bei ihm so ist.

Nun zur zweiten Frage: Und wurde von unserer Hundetrainerin empfohlen, wenn er bellt und versucht in die Hände zu beißen, dann sollten wir ihn ignorieren. Funktioniert ansich gut, aber er sucht sich dann was anderes womit er Spaß haben kann. Also stellt er meistens was an. Wir gehen dann darauf ein, um sein Verhalten zu unterbinden bzw. ihm eine positive Alternative zu bieten und dann hat er unsere Aufmerksamkeit (um die er gebettelt hat). Wenn wir uns dann nicht mehr mit ihm beschäftigen, fängt das Spiel von vorne an. Daher meine Frage: Wie viel Ignoranz ist da sinnvoll? Ich hab mal probiert, zu ignorieren wenn er was anstellt. Als er gemerkt hat, dass es zu nichts bringt, hat er aufgehört. Aber ist das sinnvoll? Lernt der Hund dann nicht, dass er problemlos zB. mit den Vorderpfoten auf den Tisch darf? Es passiert ja nichts?

Sorry für den langen Text!

...zur Frage

Was kann ich tun, damit mein Hund vernünftig an der Leine geht?

Neuerdings hat mein Hund (Terrier-Mischling, 2 Jahre) einen echten Dickkopf und ich weiß nicht mehr weiter. Wenn wir Gassi gehen, dann zieht er wie ein Verrückter an der Leine, er geht gar nicht mehr normal, ich verstehe nicht was los ist. Mittlerweile ist das Gassi gehen ein reines "Kräftemessen" mit dem Hund geworden... ich krieg ihn nicht mehr unter Kontrolle. Bitte sagt mir, was ich tun kann... bzw wie ich mit ihm umgehen soll, damit er wieder vernünftig geht. Wollte mir Hilfe in der örtlichen Hundeschule holen, die nehmen jedoch nur Hunde mit Haftpflichtversicherung auf und das habe ich leider nicht. Hoffe auf hilfreiche Tips!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?