Mein Hamster verliert Fell. Warum?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am Alter sollte es noch nicht liegen.
Eher hat er einen Milben- oder Pilzbefall. Das sollte vom Tierarzt angesehen werden. Der diagnostiziert das mittels Abklatsch und Geschabsel und wählt dann das passende Medikament aus.
Bitte keine Zooladenmittelchen verwenden!
Beobachte mal, ob er sich oft kratzt.

Es kann auch auf einen Mangel hindeuten.
Was und wie viel jeweils fütterst du?

Versuch jedenfalls, deine Mutter von einem Tierarztbesuch zu überzeugen. Da werdet ihr ja wohl mal einen Tag Zeit für haben! Und ansonsten muss man sich die Zeit eben nehmen, zumal man laut Tierschutzgesetz dazu verpflichtet ist, Leid von seinen Heimtieren abzuwenden.

Kratzen tut er eigentlich ganz selten und Futter geb ich ihm am Tag immer ein bisschen frisches Obst und Gemüse und 2 Teelöffel Trockenfutter. Wir sind bis jetzt immer noch nicht zu TA gegangen ich nehme jetzt auch ein anderes Streu es ist sehr viel kleiner geworden aber ganz weg ist es immer noch nicht. Liegt es vielleicht am Streu oder hat er wirklich eine Krankheit?

0
@desamara

Welche Hamsterart hast du da eigentlich?
2 Teelöffel Trockenfutter, ich vermute also, einen Zwerghamster, welche Art genau?

Je nach Hamsterart solltest du Obst komplett weglassen. Ansonsten nur einmal wöchentlich als Leckerchen. Täglich Obst ist viel zu oft.
Täglich Gemüse ist gut, jeden Tag 2 - 3 Sorten, abwechslungsreich.
Wie heißt das Trockenfutter?
Gibst du gar keine tierischen Eiweiße (Mehlwürmer/Gammarus/Heuschrecken)?

Ich rate immer noch zu einem Tierarztbesuch. Ich kann nicht nachvollziehen, wieso ihr da immer noch nicht wart.

Wenn er sich wenig kratzt und es nicht schlimmer wird, ist es ggf. kein Milben-/Pilzbefall, aber genau schauen kann da eben nur ein Tierarzt.
Es kann ein Mangel sein, daher frage ich genauer nach der Ernährung.
Es kann auch Diabetes sein, daher frage ich genauer nach der Hamsterart.
Es kann auch eine bakterielle Krankheit sein.

Jedenfalls ist es nicht nichts.

0

Mein eines Kaninchen verliert auch Haare, der Tierartzt hat gesagt das das nicht schlimm ist, so lange er keine kahlen stellen bekommt. Ich glaube bei Hamstern müsste das so ähnlich sein.

Also kahle Stellen hat der hinter am Schenkel sieht n bisschen aus wie ein 'W' :D :/ aber ich denk auch mal wie lloveu2 es gesagt hat das es nur wechsel oder so is :D

0
@desamara

Nein, bei Hamstern ist das nicht so mit dem Fellwechsel.
Dsungaren bekommen ein Winterfell, in Heimtierhaltung oft aber auch nicht. Das ist dann allerdings deutlich zu erkennen, denn sie werden weiß. Einen stärkeren Haarverlust nimmt man dabei allerdings nicht wahr, weder beim Weißwerden zum Winter hin noch beim Zurückfärben zum Sommer hin.

Goldhamster sind nicht winteraktiv in der Natur. Sie haben also keinen solchen Fellwechsel. Auch in Heimtierhaltung nicht.
Wenn ein Hamster stark haart und sogar kahle Stellen bekommt, stimmt etwas nicht. Sei es Mangelernährung, eine bakterielle Infektion oder eben Milben- oder Pilzbefall.

0

Kann schon sein, das er Milben hat. Es wird doch ein TA in Eurer Nähe sein, wo Du selber hingeh´n kannst, wenn keiner Zeit hat!

Also ich hab mich vorhin von meiner Abf wegen Milben informieren lassen (die kennt sich mit Krankheiten echt super aus :D) und sie hat gesagt er hat höchstwarscheinlich keine, weil er dann auch Wunde stellen hätte aber das hat er ja nich ...:D

0
@desamara

Das kommt auf die Milbenart an.
Zudem kann ja auch etwas anderes vorliegen, Pilzbefall, Mangelernährung, bakterielle Infektion ...

0

Was möchtest Du wissen?