Mein Freund will Schluss machen weil er denkt dass ich ihn nicht liebe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst dich da nicht verbiegen. Dass jemand in einer Beziehung so empfindet, wie du, kommt vor und ist normal. Vor allem derjenige, der sich der Zuneigung des anderen sehr sicher ist, empfindet selber eine weitaus geringere Intensität. Derjenige, der sich nicht sicher ist oder noch nicht am Ziel seiner Wünsche, kann ganz einfach eine große Leidenschaft entwickeln. Die größten Liebhaber sind stets die, die noch nicht erreicht haben, was sie wollen. Danach flacht sich die Gefühlskurve sehr schnell ab. Dein Freund ist unzufrieden damit, wie es derzeit ist, er würde gerne symbiotisch mit dir verschmelzen und um das zu erreichen, erpresst er dich. Du kannst seine Leidenschaft schnell zum Erliegen bringen, wenn du anfängst ihn abgöttisch und bedingungslos zu lieben, bis es ihm den Hals zuschnürt. Das ist aber unrealistisch, du bist so, wie du bist. Ich glaube nicht, dass du in der Beziehung glücklich werden kannst und für dein persönliches Wachstum wäre es besser, selbständiger und autarker zu sein.

Klingt für mich eher danach, als hättest du dich an ihn gewöhnt und willst ihn weiterhin in dein leben lassen, allerdings liebst du ihn nicht (mehr). Du willst wieder Single sein, wieso? Hast du dir den Grund überlegt? Ich tippe mal darauf, weil dir die Beziehung vllt zu langweilig ist. Weil du ihn nicht mehr liebst. Gleichzeitig willst du ihn nicht gehen lassen, weil er trotzdem teil deines Lebens sein soll. Er stellt ein Ultimatum: Beziehung oder keine. Alles oder nichts. Klar, er ist unglücklich damit und er will eine Freundin haben, die ihn wirklich liebt. Lass ihn ziehen. Du bist nur 'abhängig' von ihm, weil ihr lang aneinander geklebt habt. Nach einer zeit nach der Trennung merkst du, dass du ihn nicht brauchst. Vllt findet ihr eich in ein paar Jahren als freunde  wieder, wenn gras über die Sache gewachsen ist, aber das braucht zeit.

Lass ihm auf jeden fall die Chance, eine Freundin an seiner seite zu haben, die er sich wünscht und trenn dich. So machst du ihm immer wieder Hoffnungen und er gibt dir immer wieder Chancen und das wäre egoistisch von dir, seine Gefühle immer mur deshalb zu verletzen, weil du ihn nicht loslassen kannst.

Dann solltest du das naheliegende machen: ihn zeigen das zu ihn liebst! Sei für ihn da, höre zu, Spende Aufmerksamkeit, sei liebevoll und zärtlich usw usf

Das klingt ganz so als ob der Alltag euch eingeholt hat. Das ist völlig normal und auch diese Phasen der Beziehung gibt es. Ich gehe davon aus, das ihr bereits länger zusammen seit. Was die wenigsten verstehen, ist das in einer Beziehung beides wichtig ist, die Abwesenheit ist mindestens genauso wichtig wie die Abwesenheit. Viele meinen, das eine "Pause" in der man sich eine Zeit lang nicht sieht, etwas schlechtes sei. Das denke ich aber nicht, denn wenn man diese richtig durch zieht kann es einiges retten. Das was meistens alles kapput macht ist die Unsicherheit die darauf entsteht. Man bekommt sofort das Gefühl den anderen zu verlieren und genau diese Verlustangst ist das Problem.

Räum dir wirklich etwas Zeit für dich ein aber mache keine konkrete Zeit mit ihm aus, wann ihr euch trifft. Wir Menschen können nicht vorhersehen wie wir uns in einer bestimmten Situation fühlen werden. Erst wenn ihr euch eine Zeit nicht sieht, habt ihr überhaupt die Gelegenheit euch zu vermissen diese Momente sind UNHEIMLICH wichtig in einer Beziehung. Anwesenheit und Abwesenheit müssen wirklich in einer Balance sein um die richtige Balance zu finden, ist es ebenfals auch wichtig, auf den Partner ein zu gehen, denn wir Menschen sind alle was dem angeht unterschiedlich, die einen brauchen etwas mehr gemeinsame Zeit die anderen ein bischen weniger. Hier ist es wirklich wichtig das man darauf achtet, das man an dem Punkt zusammen passt. Aber eines sage ich dir: Mit Druck kommst du hier gar nicht weiter egal wer von beiden den Druck ausübt. Druck zerstört Anziehung und erstickt es bereits im Keim.

Nun zu deinem Verhalten. Es ist nichts weiter als das Gefühl etwas zu verlieren. Wir Menschen lassen uns einfach nicht gerne etwas weg nehmen so ist es nuneinmal. Nicht umsonst gibt es den Spruch "wir Menschen schätzen immer erst dann was wir haben wenn es uns weggenommen wird."

Macht also nicht direkt schluss sondern nimmt euch wirklich eine Auszeit in der ihr euch erstmal nicht mehr sieht, dann geh raus, unternimm etwas mit deinen Freunden, kümmere dich um deine Ziele, geh zum Sport, what ever tu einfach was dich erfühlt und was dir Spaß macht. Wenn er meint schluss zu machen, dann ist es sein Fehler nicht deiner. Ich meine nimand sollte einfach schluss machen nur weil sich die Gefühle ein wenig ändern oder man etwas Zeit für sich braucht. Wer immer nur Sonnenschein in einer Beziehung sucht, wird sich auf dauer irre schwer mit einer langen Beziehung tun das ist einfach Fakt. Es gibt in Beziehungen einfach auch mal schlechte Zeiten.

Hi :)

Naja ich würde sagen wenn du die beziehung aufrecht halten willst musst du mal zusammen mit deinem freund ausgehen oder mal was neues ausprobieren. So wie du sagst dass du ihn nur liebst bei stress ist ein häufiges phänomän. Habe viele frauen. Also es liegt wirklich an dir. Wenn du noch was von ihm willst dann mach doch was mit/für ihm.

Wenn bei euch alles gut ist und du denkst dann du willst lieber single sein, dann liebst du den Menschen einfach nicht... Da hat er vollkommen Recht!! Den wenn man jemanden liebt, dann würde man so etwas nie denken.!! Die Beziehung hat keinen Sinn... Trennt euch und bitte spiele nicht mit seinen Gefühlen!!! Das kann für die Zukunft einiges kaputt machen... Ich hatte auch einmal einen Freund, der hat mit mir schluss gemacht weil er mich nicht mehr geliebt hat, dann hieß es auf einmal er vermisst mich doch usw und kam wieder angegrochen, dann war nach ner Woche wider das gleiche Spiel er liebt mich nicht usw und dann kam er wieder angegrochen... Ich hab gedacht er hat erst gemerkt was er verloren hat als ich nicht mehr da war aber im Endeffekt hat er halt viel an mich gedacht und mich vermisst, weil man einfach sich an den Menschen gewöhnt hat, wenn man Monate oder Jahre lang zb ne beste Freundin hat und auf einmal hat man die Freundschaft beendet, dann denkt man doch auch an den Menschen und vermisst ihn weil man sich einfach dran gewöhnt hat .. Aber liebe ist das nicht... Ich hab darunter gelitten immer das hin und her mit mein ex... Wie gesagt wenn man schon so denkt hat es einfach keinen Sinn

Was möchtest Du wissen?