Mein Freund hat Angst vor meinen Reaktionen - wie soll ich reagieren?

12 Antworten

Biete ihm an, sich mal richtig auszukotzen. Wo du einfach zuhörst. und er dir alles sagen kann, was ihn nervt. Wo er mal auf den Tisch hauen kann. Und bleib ruhig bei dem was er sagt. dann verliert er ein wenig die Hemmungen und kann das dann später auch mal unaufgefordert machen. Weil er weiß das eure Beziehung sowas aushält. und dann könnt ihr euch später mal so richtig die Meinung sagen. Machen meine Frau und ich sehr oft. und es tut uns gut. Man könnte jetzt pädagogisch sein und etwas von ich-Botschaften erzählen aber das geht zu tief, udn du willst ihn ja nicht erziehen sondern ihn lockern.

Alternativ frag ihn worauf er mal so richtig Lust hat. irgendwas was so gar nicht dein Fall ist. Keine Ahnung, Monstercar-Show oder sowas, was weiß ich. und dann macht das. Dann weiß er das er seine Wünsche auch in die Beziehung einbringen kann.

Und falls alle Stricke reißen, frag nicht wer die Hosen anhat, sondern wer was zwischen den Beinen hängen hat. Das soll nicht sexistisch gemeint sein gegen dich als Frau, Männer reagieren nur zum Glück oft, wenn man sie auf die Größe ihres Gehänges und der Funktionalität anspricht, das ist so ein Männer-Ehre-Ding, will ich dir nicht erklären, das ist bei uns Männlein einfach so ;-)

"Er hat oft nicht die Nerven mit mir zu reden und kein Interesse, die Probleme die ich habe, zu lösen."

Warum sollte er auch DEINE Probleme lösen??? DEN Anspruch find ich jetzt allerdings auch überzogen...

"Mein Freund ist sehr beschäftigt durch die Arbeit und meldet sich selten. Ich hab mich darüber bei ihm beschwert."

Redet nach Deinem Studium nochmal drüber.

Interessant ist aber in der Tat, dass, wenn er mal seine Interessen/Bedürfnisse berücksichtigt, es Dir auch nicht Recht ist.

Wenn Du eher ein dominanterer Typ Mensch bist und er eher der Ruhige, wird es sehr schwierig, dass er plötzlich aus seiner Rolle rauskommen und die Führung übernehmen soll. Warum schaffst DU es nicht, ihn so zu nehmen, wie er ist?

Er hat ANGST vor Dir? Angst hat doch in einer Beziehung nichts verloren.

Es gibt schwierige Phasen in jeder Beziehung, aber bei Euch hab ich den Eindruck, es hakt an allen Ecken und Enden...vielleicht solltet Ihr überlegen, ob Ihr grundsätzlich überhaupt zusammen passt.

Hallo :) er soll nicht meine Probleme lösen sondern mit mir die Probleme angehen die in unserer Beziehung über die Zeit entstehen. Sorry da hab ich mich falsch ausgedrückt.

Sollte man es akzeptieren, wenn der Partner sich einem unterordnen möchte? Find ich persönlich nicht gut

Achja und er hat Angst vor meinen Reaktionen, nicht vor mir :) mein Freund geht jeden Tag zum Fitness und ich bin eine kleine, zierliche ;-P

0
@indiradila

Okay, dann war das falsch formuliert :)

Und Männer können sehr gut Angst vor kleinen Frauen haben - ich kenn das, bin selber eine ;).

Die Frage ist , woher das unterordnen kommt - wenn er das eben generell in einer Beziehung macht, dann wird es sehr schwierig , das grundlegend zu ändern.

Was genau meinst Du denn mit unterordnen? Was genau bestimmst Du? Kannst Du die Erwartung genau formulieren, die Du an sein Verhalten hast?

0

Wenn er dich frägt wie du die Beziehung definierst dann ist er sich selber sehr unsicher. Darauf würde ich nicht eingehen wenn ich du wäre. Sag ihm das du eine Antwort hast, das du sie aufgeschrieben hast und das er das gleiche machen soll. Und wenn er dir seine Antwort gibt und du ihm deine könnt ihr eure jeweiligen Definitionen (nicht durch das gesagte des anderen Beeinflusst) vergleichen und da wird sich ziemlich deutlich zeigen wo eure Beziehung steht.

Du willst das er mehr die Hosen an hat, das setzt vorraus das du ihm die möglickeit dazu gibst. Sei mal eine Zeit die Unterwürfige nicht die Dominante, das wird ihm helfen aus sich zu kommen dazu musst du aber halt auch dich mal zu etwas zwingen was du vielleicht garnicht magst.

Wenn er mit dir zu Reden schon Angst hat dann versucht einen 3ten mit einzuschliessen der quasi als Schlichter fungiert. Jeder kann sagen was er möchte und da eine 3te Person dabei ist wird sich 1. weniger über-aufgeregt und 2. kann der Schlichter darauf achten das abwechselnd und nicht durch einander geredet wird und hier und da einen (aus anderer Sicht) Hinweis fallen lassen. Nehmt dafür einen sehr guten Freund oder Familien mitglied mit dem ihr beide gut klar kommt.

Letzte und Extremste Möglichkeit: Manchmal (nicht immer) ist Sex auch eine Lösung. Wenn du ihm voll vertraust kannst du dich ihm ja mal "ausliefern", wenn du so möchtest. Überrasche ihn damit und zeige das du auch anders kannst um einfach sein Selbstvertrauen zu steigern und ihm zu zeigen wie es ist wenn man mal dominatner ist. Funktioniert natürlich nicht bei jedem das kommt sehr auf euch und eure Sexualleben an.

Danke für deine Lösungsansätze! Das mit dem definieren werde ich mal so an meinen Freund weiterleiten :)

Und beim sex weiß er dass ich auf dominantes Verhalten stehe und das setzt er ohne Einwände um. Ist bei uns nicht das Thema

0
@indiradila

das freut mich wenn ich helfen konnte^^

Na wenn er beim Sex dominant sein kann musst du (ohne dir zu nahe zu treten) im Alltag ne ziemliche Furie sein um ihn unterzubuttern O.o wenn er sich da nicht traut.

Allerdings kann es dann auch einfach nur ein Motivations problem bei ihm sein. Wenn er keine Entscheidungen des Alltags treffen "will" da ihm einfach die Motivation fehlt. Hatt dann ja wenig mit Dominanz zu tun sondern eher mit Gleichmut. Oder ist er nur bei dir so das er keine Entscheidung treffen kann?

0

Er ist immer zurückhaltend. Nicht nur bei mir.. Er lässt sich von vielen auf der Nase herumtanzen weil er ein sehr sehr lieber und hilfsbereiter Kerl ist. Ich sag ihm oft, dass er sich nicht ausnutzen lassen darf (vor allem finanziell). Und da findet er es auch super, dass ich mich für ihn ein- und durchsetze -.-

Er ist der wichtigste Mensch in meinem Leben und deswegen bestehe ich so sehr darauf, dass er es lernt sich selber durchsetzen. Auch wenn es um mich geht

0
@indiradila

Das klingt als wäre er einfach sehr gutmütig. Da hat er Glück das er dich hat und du auf ihn aufpasst.

Versuche ihn öffneten aus der Reserve zu locken, mach etwas das er gar nicht will und sobald er kurz mürrisch wird oder mal wieder sagt er lässt dir zu viel spielraum dann pack ihn genau in dem Moment und Weise ihn drauf hin das er es ganz einfach umgehen kann wenn er die klappe aufmacht. Übertreibe es dabei aber nicht. In der Regel fängt er dann nach ein paar hinweisen an öfters mal zu wieder sprehen.

Gruß

0

hallo, klingt ein bißchen danach, als wäre dein freund nicht wirklich bereit, für sich und seine gefühle und bedürfnisse die verantwortung zu übernehmen. er gibt einfach alles an dich ab. zu so einer dynamik gehören aber zwei. du solltest nicht versuchen, es ihm recht zu machen oder ihn zu schonen, wenn du willst, dass sich etwas ändert. steh zu dir und dem, was du von ihm erwartest.

Das wird schwierig wenn du ihm nicht schreiben willst.

Ich finde das ist eine seltsame konstellation, wenn man sich bei seinem Freund nicht melden will. Sag ihm am besten das er sich da selber gedanken drüber machen soll und wenn ihr euch seht macht ihr ein brainstorming und versucht einen gemeinsamen nenner zu finden.

Frag dich auch warum er angst vor deinen Reaktionen haben könnte?
Hast du mal in der Vergangenheit blöd reagiert weil du gestresst oder genervt von irgendwas warst? Vielleicht hat ihn das verunsichert?

Im allgemeinen solltest du mal die Beziehung überdenken ob du überhaupt so wie es ist glücklich bist, denn einen Mann zu verändern ist unmöglich. Es muss von ihm kommen und er muss es selber sehen. Und einer der zugibt "nicht alles für die Beziehung zu tun" da wirst du zurück stecken müssen.

Was möchtest Du wissen?