Meerschweinchen muss eingeschläfert werden, wie damit umgehen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist echt traurig;( lenk dich ab und denk das positive zB.

Das es nicht mehr leiden muss.

Das es das beste für ihn ist.

Wir alle wollen doch das beste für unsere Tiere :D 

Mach was mit Freunden. Vllt heitern sie dich auf <3 

Ich wünsche dir und ihm alles gute!

Gruß Laila ^^

Hey, ich kenne das Gefühl, sich von geliebten Haustieren zu verabschieden.. vor einem Jahr mussten wir meine Katze einschläfern, die wir ziemlich genau seit meiner Geburt haben. Wenn du dich dafür bereit fühlst, kannst du dir ja ein neues zulegen? Auch wenn es schwerfällt, geht der "trennungsschmerz" nach einer Zeit vorbei. Denk an die schönen Dinge, zum Beispiel dass das Meerschweinchen es woanders besser hat und nicht leiden muss.

Mein Meerschweinchen war damals gelähmt und hat auch kaum noch gefressen. Es war aber auch schon 5 Jahre alt, was ja relativ alt für ein Meerschweinchen ist. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen, als ich es einschläfern lassen musste... ich war allerdings erst 10 oder so. Du musst es aber positiv sehen. Das kleine Wesen quält sich nur noch rum. Mit dem Einschläfern löst du es von seinen Schmerzen ab. Es ist vermutlich besser für sie/ihn. Nach einem Jahr habe ich mir damals einen Hamster zugelegt, der 2-3 Jahre gelebt hat. Ich habe mich eines Tages gewundert, dass er nicht mehr zu sehen ist. Beim nächsten Saubermachen habe ich ihn tot in seinem Häuschen gefunden.. Seitdem will ich kein Haustier mehr, weil mich der Tod dieser kleinen Wesen einfach zu sehr mitnimmt.

Was möchtest Du wissen?