Meerschweinchen zieht Bein hinter sich her

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo TimCra1,

es könnte sein, dass es Arthrose in den Hinterbeinen hat. Mein ältestes Schweinchen (9,5 Jahre) hat dies. Anfangs hat sie die Beine öfters mal nachgezogen, später konnte sie gar nicht mehr aufstehen. Ich war natürlich mit ihr in Behandlung. Zunächst haben wir es homöopathisch versucht, das hat nicht geholfen. Dann bekam sie Metacam, ein Schmerzmittel. Das hat ihr so gut getan, dass sie wieder aufstehen und auch ein bisschen gehen konnte. Ihr Zustand hat sich dann so gebessert, dass wir das Metacam reduzieren und dann wieder ganz weglassen konnten. Zur Zeit geht ihr wieder schlechter, jetzt bekommt sie es wieder. Ich muss sie täglich waschen, da sie es nicht mehr alleine schafft. Auch ihr "Lager" mache ich täglich komplett frisch, damit sie immer im Trockenen liegt.

Da das bei Deinem Schweinchen anscheinend von heute auf morgen auftrat, vermute ich eher, dass es sich einen Fuß verstaucht oder gezerrt hat - hoffentlich nicht gebrochen. Eines meiner Schweinchen hatte sich vor einigen Monaten den Fuß gezerrt, sie bekam ebenfalls ein Schmerzmittel und Traumeel/ Zeel, ein homöopathisches Arzneimittel. Nach ca. einer Woche ging es ihr schon wieder besser.

Theoretisch kommen auch noch die Meerschweinchenlähme oder sogar E.C. in Betracht. Aber ich würde jetzt nicht gleich das Schlimmste befürchten, ich vermute tatsächlich eher eine Zerrung.

Meerschweinchen lassen sich Schmerzen nicht anmerken. Du kannst aber ganz sicher davon ausgehen, dass es starke Schmerzen hat. Du solltest auf jeden Fall dringend mit ihm zum Tierarzt gehen. Er wird die Diagnose stellen und Dein Schweinchen entsprechend behandeln.

Da es jetzt nur auf einer Stelle liegt, ist es auch ganz wichtig, dass Du diese Stelle trocken hältst. Wenn es im Nassen/ Feuchten liegt, in seinem Kot und Urin, liegt es sich schnell wund, auch Ballenentzündungen können auftreten. Solange sie sich nicht bewegen kann, sollten die Ballen immer wieder kontrolliert werden - aber Vorsicht, nicht dass sich die Zerrung - falls es eine ist - durch die Kontrolle verschlimmert!

Alles Gute Goldsuppenhuhn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es morgen noch so ist geh zum tierarzt! unser meeri hatte das auch da war die wirbelsäule gebrochen und wenn man glück hatund das tier dnoch gefühle hat dann muss man halt schauen das es wnig läuft und fressen kann bei unseren meeri war wieder alles gut is aber wegen tumor an der pfote eingeschläfert worden :( sie hatte schmerzmittel bekommen das wir ihr gegeben hatten also geh wenns morgen noch so is am besten zum tierarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht hat es altersschwäche? wenn dir an deinem meerschweinchen was liegt, wär es am besten einen tierarzt aufzusuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh so schnell als möglich mit ihm zum TA - es könnte die Meerschweinchenlähme haben.

das wäre sehr ansteckend für seine Kumpels und äusserst schmerzhaft für dein Meeri.

Vielleicht ist es aber auch nur irgendwo hängen geblieben , hat sich was verknachst oder Arthrose.

Aber das kann nur der TA erkennen - also geh möglichst schnell zum TA mit ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am Besten zum Tierarzt.Ferndiagnosen sind immer unzuverlässig und nicht gerade das wahre,zudem wir keine Tiermedizin studiert haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?