Medaille an Weste befestigen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du schon auf Seiten gesucht , die Zubehör zum Schmuckherstellen verkaufen ?

Vor ein paar Jahren gab es doch den Trend , Broschen aus selbstbemalter Seide zu tragen , diese " Rohlinge " waren exakt das , was du suchst.

Danke Dirndlschneider!!

Guter Ansatz. Habe ich noch nicht gehört.

1
@gdechi

Andererseits , wenn du schon passende Anhängerrohlinge gefunden hast - diese könnte man doch ebenfalls entsprechend umarbeiten ( mit Nadel ).

Ich gugel mir seit 15 Min die Finger wund und hab nichts mehr gefunden.Kommt natürlich auch auf die Größe der Münze an.Viel Erfolg !!

0
@Dirndlschneider

Vielen Dank für deine Hilfe!! Da bleib ich dran. Ich hab den Durchmesser grad nicht parat.

1
@gdechi

Man nennt die Dinger auch " Lünette ", aber Vorsicht....offensichtlich ist das auch die Marke eines Damenhygieneartikels....🙈🙊

0
@Dirndlschneider

Hallo Dirndlschneider,

Der Damenhygieneartikel hilft mir zwar nicht weiter, aber ich habe unter "Broschenfassung" etwas gefunden, das passen könnte. Nochmal vielen Dank für den Tipp!!

1

Wie wäre es damit:

Du holst Dir so eine Fassung mit kleinem Anhänger. Dann ein kleines Kettenstück (hast Du vielleicht noch irgendwo zuhause) . An einem Ende des Kettenstücks befestigst Du einen Knebel (ist so etwas wie eine kleine Querstange).

Das andere Ende muß gut haltbar an der Öse der Fassung befestigt werden. Funktioniert, wenn die Weste ein Knopfloch hat.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelanger beruflicher Umgang mit Schmuck, antik und neu

Ich verstehe Deine Anleitung nicht ganz.

  1. Wie sieht so ein Knebel aus, gibt es da evtl. Fotos?
  2. Und wie kann man das andere Ende gut haltbar an der Öse der Fassung befestigen, kann das überhaupt ein Laie so anfertigen?
1
@Margita1881

Geht nur wenn Knopfloch vorhanden ist. Ein Knebel ist dieses T-förmige Teil, das man parallel zum Kettenstück, an dem es sich befindet, durch das Knopfloch schiebt. Wenn der ganz durch ist befindet er sich paralle zum Stoff und bleibt so hängen. Manche Taschenuhrketten haben so ein Teil an einem Ende. Habe kein Foto parat. Ich setze eins ein falls ich ein finde.

Laien können vieles, wenn sie etwas Übung haben.Man braucht eigentlich nur so einen Knebel, ein kleines Stück starke Kette. Die Verbindungen sind u.U. ein Problem. Man braucht Verbindungsösen dafür, kann man mittels 2 Zangen anbringen. Evtl. nicht so einfach. Andere Lösung: die Verbindungsösen von einem Goldschmied anbringen und löten lassen. Es sind 2 Lötstellen, dürfte nicht alllzu teuer werden. Jede Verbindungsöse wird einmal gelötet. Evtl. braucht man keine zusätzlichen Ösen. An dem Kettenstück wird jeweils die Endöse an der Münzanhängeröse sowie an der Knebelöse angelötet.

0

Danke 338194

auch eine gute Idee

0

Ich glaube, du hast keine Wahl.Wer,wenn nicht ein Juwelier,soll dir hinten ,an deiner Medaille,eine Anstecknadel anbringen,damit du sie dir anstecken kannst?

LG

Ich dachte, es gibt da was genormtes, wie bei den Fassungen mit Anhängern, bin aber zu dumm, es zu finden.

0
@gdechi

Bei so einer Medaille,die dir offensichtlich sehr viel bedeutet,muss man das von einem Fachmann machen lassen.
LG

0

eine Sicherheitsnadel auf der Rückseite der Münze anlöten.

Danke Biberchen. Eigentlich nicht schlecht, bei einer Echtsilber Münze aber irgendwie nicht mein Ding.

0

Was möchtest Du wissen?