Mechanische Uhr überdreht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du sie nur bis Anschlag vorsichtig aufgezogen hast, ist ein Bruch der Aufzugsfeder unwahrscheinlich. Jedoch nicht ausgeschlossen, dass schon vorher eine Schädigung vorlag. Daneben können sehr viele Quellen im Werk den Schaden verursacht haben. Blockierte Wellen, unzureichende Gängigkeit, Korrosion, keine Schmierung etc.

Wenn es eine wertvolle Uhr ist, sollte sie unbedingt zu einem Fachmann. Einmal zur Schadensbehebung und zum anderen kann er ihr einen Service verpassen, also reinigen und ölen. Kostet so ab 100 Euro, ist aber auch deutlich mehr drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Uhr kann man natürlich überdrehen, dann muss sie zum Uhrmacher für eine Revision (die Kosten richten sich meist nach der Marke der Uhr bzw. dem verbauten Uhrwerk.Für eine Breitling/Rolex/Omega o.ä. ist man für die Revision zwischen 400-600 Euro los weil sie dazu meist eingeschickt wird da sich "normale" Uhrmacher da oft nicht rantrauen bzw. die passenden Ersatzteile haben).

Es kann aber auch sein das die Uhr ganz einfach auf normalem Wege jetzt gerade den Geist aufgegeben hat.Dies ist bei einer mechanischen Uhr aber kein Problem.Um sie zum laufen zu kriegen muss einfach eine Revision gemacht werden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem solch wertvollem Schmuckstück (mit immens persönlichem Wert) unbedingt zu einem qualifizierten Uhrmacher gehen! Du wirst es sonst dein Leben lang bereuen! Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann bei Uhren schon mal passieren, wenn sie z. B. lange Zeit nicht gewartet wurden. Es kann auch im Uhrwerk irgend ein Verschleiß schuld sein. Das lässt sich alles richten. Bring sie zum Uhrmacher, dann ist alles wieder fein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?