Mathe Hausaufgabe: Wie oft muss ein idealer Würfel geworfen werden, damit mit mindestens einer Wahrscheinlichkeit von 85% eine 6 kommt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur über das Gegenereignis geht es ohne Baumdiagramm/Fallunterscheidungen.

Wahrscheinlichkeit für 6 bei einen Wurf: 1/6

Wahrscheinlichkeit keine 6 zu Würfeln bei einem Wurf: 5/6

Die Wahrscheinlichkeit, dass nach n Würfen, es immer noch keine 6 gab, darf höchstens 15% betragen.

Wahrscheinlichkeit keine 6 nach n Würfen:

P(nie 6) = (5/6)^n

dies sollen 15% = 0,15 sein

(5/6)^n = 0,15

Nach 10,4053... Würfen beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass immer noch keine 6 gefallen ist, 15%. Nach 11 Würfen liegt also die Wahrscheinlichkeit, dass man eine 6 hatte über 85% (bei 86,5%)

0

So geht die Rechnung weiter:

n*log(5/6)=log(0,15)

n=log(0.15)/log(5/6)

LG

1

Ich habe lange überlegt, irgendwas ist unlogisch. Normal wäre 1/6 * 1/6 ... aber man wird immer kleiner von 0.16.. an! Bei der Gegenwahrscheinlichkeit käme für 0,15 etwa 10 Würfe heraus. Für die eigentliche P von 1/6 *x = 0,85 kommen gut 5 Würfe raus, das wäre aber eine Zusammenstellung mit eine Summe !

0
@UlrichNagel

Es gibt einen Unterschied zwischen

P(mindestens eine 6 würfeln) und P(genau eine 6 würfeln).

Ich habe mit dem Gegenereignis ausgerechnet, dass nach 11 Würfen mit 86% Wahrscheinlichkeit mindestens eine 6 geworfen wird und nicht, dass genau eine 6 geworfen wird. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass bei n-Würfen genau eine 6 gewürfelt wird, erreicht nie 85%.

P(genau eine 6 bei n würfen)= n*(1/6)*(5/6)^(n-1) hat ihr Maximum bei n=5 und n=6 (es gibt nur natürliche Zahlen als Lösungen, deshalb zwei Maxima), erreicht dort aber nur 40%

P = 1/6*1/6* ... = (1/6)^n gibt dagegen die Wahrscheinlichkeit an, bei n Würfen immer eine 6 zu würfeln.

0

Der ideale Würfel hätte in dem Fall 5 Seiten mit einer 6. Die Zahl der verbleibenden Seite ist egal.

Mathe wahrscheinlichkeits Rechnung Hausaufgaben?

Wahrscheinlichkeits Rechnung. Mit einem Würfel. (6) Und die Aufgabe ist: Kleiner als 3 oder größer als 5 Verstehe ich nicht xD

...zur Frage

Wie geht diese Aufgabe (Mathe Wahrscheinlichkeit )?

Hey eigentlich kann ich ja mathe aber keine Ahnung wie das geht haha. Könnte mir das jmd bitte erklären?:

Bei einem Glücksspiel wird ein sechsseitiger Würfel geworfen. Das Doppelte der Augenzahl bekommt der Spieler in Euro ausgezahlt.

A) mit welchem Gewinn darf der Spieler rechnen?

B) wie hoch muss der Einsatz sein so dass das Glücksspiel fair ist?

Danke im Voraus!:)

...zur Frage

Kann mir bitte jemand bei dieser Mathe-aufgabe helfen?

Hallo, Kann mir jemand diese Mathe Aufgabe lösen und es erklären (Baumdiagramm):

Ein Spielwürfel wird dreimal geworfen. Die groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens zwei Finden auftreten?

...zur Frage

Es werden drei Würfel geworfen, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die gewählte zahl einmal gewürfelt wird?

In der Lösung steht:

31/6(5/6)^2

Für alle drei Würfel entsprechen der gewählten Zahl:

(1/6)^3

Warum muss für Frage 1 noch mal 3 multipliziert werden und bei Frage zwei nicht?

...zur Frage

unlogisch oder?! MAthe

Warum ist die Wahrscheinlichkeit mit einem Würfel zweimal nacheinander  eine 6 zu würfeln 1/36 

 

und die Wahrscheinlichkeit mit einem Würfel, den man zweimal werfen dann, einen pasch ( das gleiche) zu würfen 1/6

...zur Frage

N* - Mathe Hausaufgabe was bedeutet das?

In meinen Hausaufgaben In Mathe kommt bei einer Aufgabe ein ' N* ' vor. Das 'N' steht für eine Natürliche Zahl. Aber wofür steht das '*' ? Falls es relevant ist , das Thema ist Mengenlehre
Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?