Mastering mit FL Studio

3 Antworten

hm... also also dass alle Frequenzbereiche gleich laut sein sollen halte ich für ein Gerücht. Das ist sehr stark von persönlichem Geschmack, sowie teilweise auch von der Musikrichtung abhängig. Viel wichtiger ist tatsächlich die Trennung bzw. das Vermeiden der Überlagerung. Dabei hilft neben EQ und Filter vor allem auch das richtige Verteilen im Stereo, also "welche Spuren laufen eher im Stereo, welche eher im Mono?", "die hats vielleicht doch ein wenig weiter rechts?" Sagen wir, du schiebst die HiHats nach rechts, damit hast du links wieder mehr Platz für Höhen zur Verfügung, etc. Der Bass sollte immer mono laufen, weite offene Synths oder auch Gitarren dürfen gerne auch mal weiter ins Stereo. Speziell bei Gitarren mag ich z.B. Dopplungen, d.h. dieselbe Spur wird zweimal aufgenommen, läuft aber einmal ziemlich weit rechts und einmal entsprechend weit links, in dem Fall können auch beide wieder relativ mono laufen. Hat auch viel mit Ausprobieren zu tun ^^ Hoffe, das hilft dir irgendwie :)

"Der Bass sollte immer mono laufen" ist leicht missverständlich ausgedrückt. Gemeint ist der tiefe Anteil vom Bass (bis 70-100Hz) sollte mono verlaufen, darüber kann er gerne in den Stereobereich übergehen und falls die Bassspur selbst auch hohe Frequenzen hat (was sehr zu empfehlen ist, um ihn auch auf schlechteren Speakern gut heraushören zu können) kann man darauf sogar Reverb anweden. Das realisierst du indem du deine Bassspur mit einem Frequenz-Splitter (sorry- ich weiß nciht genau wie die Geräte in FL heißen, die man dafür benötigt) in 3 Frequenz-Bereiche einteilst: 1. Tiefen bis 70-100Hz (je nach Gehör!) -> mono, keine Effekte -> Bass "in your face" 2. Mitten ab 70-100Hz - hier kann man shcon etwas Stereoweite einbauen und ggf einen Exciter/Overdrive/Saturator einbauen, um Höhen zu erzeugen, falls vorher zu unterrepräsentiert und erwünscht. 3. An den Höhen kann man sich austoben wie man will - Chorus, Delay, Reverb - alles machbar. Da gehst du am besten nach Gehör und Geschmack. Wo der "Höhenbereich" anfängt ist stark vom Sound abhängig - das musst du auf jeden Fall per Gehör einstellen. 3. Höhen

0

Zum Mastering gehört wesentlich mehr als das blosse bearbeiten mit dem EQ. Zudem solltest du dir zunächst folgende Grundregeln zu Herzen nehmen:

  1. Je tiefer der Ton, desto lauter muss er im Verhältniss zum höheren Ton sein, um als "gleichlaut"/gleichpräsent wahrgenommen zu werden. - Also auf gar keinen Fall alle Frequenzen gleichlaut machen, sondern eher ein Gefälle von Tief nach Hoch erstellen.

  2. Ebenso verhält es sich mit der Stereo-Ortung, wir können hohe Töne wesentlich besser orten, daher gilt: Je tiefer die Frequenz, desto mehr mono - je höher desto mehr Stereoweite kann er vertragen.

  3. Du musst deinen Sound nicht nur nach Lautstärke im Vordergrund/Hintergrund platzieren, sondern eben auch im Stereofeld (links-rechts also) - dabei gilt: das menschliche Gehör, kann Musik besser auf der linken Seite wahrnehmen, während kurze percussive Töne und auch Gesprochenes besser von dem rechten Ohr wahrgenommen wird.

Zuletzte solltest du beachten, was man alles machen kann/muss, um einen Sound laut und statt zu bekommen: EQ auf jede einzelne Spur, Reverb ist sehr wichtig und wird oft von Anfängern vergessen, sidechaincompression und generell Kompression von bestimmten Elementen wie Drum oder Bass ist von Vorteil, dazu kann man die einzelnen Spuren noch mit Chorus, Flanger, Saturator, Overdrive und anderen Effekten aufbretzeln.

Das waren nur ein paar Stichworte - um mit den hochgezüchteten Produktionen auf dem Musikmarkt mithalten zu können muss man sich durch alle diese Dinge (und noch viel mehr!) durchkauen - aber es lohnt sich, man merkt schnell wie weit man seinen eigenen Sound noch putschen kann. Hoffe ich konnte dir helfen.

gibts bei fl kein extra plugin für z.b. Low Cut?

Wieso klingt mein East West Klavier Plugin wenn ich es über Midi Input spiele gedämpft?

Ich hab mir von east west Das Bösendorfer und das Steinway Klavier runtergeladen und wollte die mit meinem digital Piano ausprobieren. Mein Klavier ist über ein USB to Host Kabel mit dem Laptop verbunden und es wird auch erkannt und kann auch damit virtuelle Instrumente aus der Bibliothek von East West spielen. Nur klingen die Klaviere irgendwie gedämpft wenn ich sie über Midi spiele. Wenn ich die Tasten am Bildschirm mit der Maus an klicke, oder über die Laptop Tastatur in FL Studio, klingt es einwandfrei. Hab auch schon versucht die Sensitivität beim EW Player höher zu stellen, was aber nicht den gedämpften Sound behebt. Kann mir da jemand weiter helfen?

...zur Frage

Stimme mächtiger machen?

Hallo community , ich rappe seit einem monat ,benutze als editing software audacity (cubase und fl studio wären besser ,sind aber zu komplex für mich) als mikro nehme ich mein 70 euro headset mikro

Ich habe 2 Fragen.einmal ,wie lasse ich meine stimme mächtiger wirken? Ich rappe recht oft auf bassintensiven , epischen , druckvollen beats mit chor , da zerstört eine lasche stimme natürlich die atmosphäre und klingt komisch.was sollte ich tuen , um sie mächtiger klingen zu lassen? (Bei effekten bitte einstellungen mit angeben

Meine zweite frage ist,wie der "elektrisch" effekt bei der hook im battle timatic vs aylien heißt ,finde den nice und will ihn auch verwenden.

Danke im vorraus LG

...zur Frage

Kein MIDI-Signal - woran kann es liegen?

Hallo zusammen,

  • Ich habe ein E-Piano via MIDI-Kabel an ein Audio Interface angeschlossen (MIDI Out am Piano zum MIDI In am Interface)
  • Das Interface funktionierte bisher in allen Belangen 1a.
  • Das E-Piano ist auf "MIDI" gestellt und sollte im Channel 1 MIDI-Daten übertragen.
  • am USB Audio Interface (Focusrite Scarlett 2i4) blinkt die MIDI-LED sobald das Klavier angeschaltet ist.
  • Wenn ich am Klavier eine Taste drücke, loslasse oder das Pedal betätige blinkt sie zusätzlich.
  • Die Recording Software Reaper, als auch das Monitoring über MIDI-OX bekommen kein Signal.
  • Es funktionierte schon eine session lang mit Reaper. Danach und davor ging aus mir unerklärlichen Gründen nichts.

Bitte helft mir! Ich bin komplett am Verzweifeln - Auch Verweise auf Foren, in denen ich eventuell eine Antwort bekommen könnte nehme ich mit Handkuss.

...zur Frage

IN ECHTZEIT MIKROFON MASTERN/BEARBEITEN?

Hey, ich habe das Rode NT1-A zusammen mit dem Scarlet 2i2 Audio Interface an meinen PC Angeschlossen! Meine Frage: Gibt es ein Programm, mit dem ich LIVE Höhen, Mitten, Teiefen Mastern kann? Wichtig wäre, das der Output direkt an Skype oder auch TS3 gesendet werden kann!

-Karl

...zur Frage

FL Studio 12 - in der Komposition Pausen verkürzen?

Folgendes:

Ich habe eine Komposition in FL Studio 12 geschrieben. Ich habe an einigen Stellen mitten in der Komposition zu lange Pausen gelassen, die ich jetzt im Nachhinein verkürzen möchte, allerdings ist die Komposition so lang, dass ich nicht den kompletten voderen Teil verschieben kann, weils einfach zu viel ist um alles zu markieren. Die Komplette Komposition befindet sich nur in einem Pattern und es wird nur ein Instrument gespielt. Danke

...zur Frage

Fl studio breiter sound

Wie kriegt man es hin dass der Track im Ohr durch z.B. Kopfhörer groß und breit klingt. Also ich weiß dass man viel pannen muss und Mastern aber gibt es iwelche Tricks oder Plug-ins?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?