Mash zu lange ziehen lassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mash sollte man prinzipiell nicht ständig füttern - das ist kein Futter sondern ein Diätfutter z.B. nach Kolik, vor Geburt (in der Trächtigkeit), nach Operation. Ein Mash hat eine ganz bestimmte zusammensetzung um dem Darm und dem Magen zu helfen sich wieder an Nahrung zu gewöhnen bzw. die Darmbewegungen zu fördern um Altlasten abzutransportieren.
Wenn du also erst mal reiten gehst, dann ist dein Pferd nicht Rekonvaleszent, und braucht auch kein Mash.

Füttere deinem Pferd nach der Arbeit eine Hand voll Hafer - da hat es weit mehr davon und das brauchst du auch nicht einweichen.

Ein Mash das man wegen Verdauungsproblemen zur wiederanfütterung füttert sollte noch lauwarm sein. Gerade weil es Körpertemperatur hat, wirkt es ja im Magen nicht so stark. Ein kaltes Mash.... und eine der Wirkungen ist verpufft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

15 Minuten ziehen lassen ist meiner Meinung nach zu kurz. Da ist das Mash doch noch viel zu heiß.

Wenn du das Mash so lange ziehen lässt, bis du mit dem Reiten fertig ist, dann ist das sicherlich eine gute Zeit. Du solltest das Mash beim Ziehen lassen ja idealerweise immer abdecken. Dann kommt auch nichts dran wenn du es stehen lässt und es ist vermutlich sogar noch etwas lauwarm. Ich denke so passt es ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du solltest es evtl noch länger stehen lassen. Ich fùttere meinen dicken grade auf und wir geben morgens müsli und bereiten das mash für mittags und die rübenschnitzel für abends zu
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokoschake1
16.07.2016, 08:45

Okay danke. Ich war mir nur unsicher da es ja auch Reiter gibt die mash nur so 15 Minuten ziehen lassen 

0
Kommentar von EinhornPower09
16.07.2016, 08:47

desto länger desto besser 😉

0
Kommentar von friesennarr
16.07.2016, 09:19

Kleiner Einwurf - mit dieser Fütterung wirst du dein Pferd nicht auffüttern sondern Darmkrank machen.

Müsli =viel zu viel Zucker und meist Gerste, ein Mash braucht ein Pferd nur wenn der Darm ganz leer war zum anfüttern des Darms 1 bis 2 mal. Rübenschnitzel zerstören dir den Darm.

Heu - soviel wie geht - notfalls noch Grascobs, gute Mineralfutter, Bierhefe und Hafer und/oder für 3 Wochen Maisflocken (nicht länger). Dann wird das mit der Auffütterung was werden.

Der viele Zucker den du gerade verfütterst wird in den nächsten 3 bis 4 Wochen dafür sorgen, das dein Pferd vorläufig zu nimmt, danach aber rapide wieder ab, da dann der Darm kaputt ist.

Der Zucker führt zu Fehlgärungen und zur zerstörung der Darmzotten.

2

Was möchtest Du wissen?