Marintstag - Gans aufgetaut - wird aber heute nicht gegessen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sie anders zubereiten: Kochen (je nach Gewicht 1 1/2 - 3 Stunden), tranchieren, Brust und Keulen in den Kühlschrank (halten sich gekocht bis übermorgen), Rest abpulen und zum Kochwasser für die Vorsuppe. Und natürlich das Fett schonmal extra stellen.

Das dann alles in den Kühlschrank.

Am Freitag kannst Du die Suppe dann würzen, Gemüse dazu, und die Gänseteile im Ofen bräunen. Immer wieder mit Brühe + Fett begießen und die letzten 30 Minuten immer mal wieder etwas salzen. Dann wird es schön knusprig. :-)

So mach ich schon immer Gänse und Enten und es ist total lecker!

Da so eine Gans ohnehin länger braucht,bis sie durch ist,kannst du sie heute schon würzen und dann ab in den Ofen!Vielleicht kannst du die Gans mit Semmelknödel oder Rotkraut füllen!Auch Kastanien/Maronen oder Äpfel eignen sich geschmacklich sehr gut!Gutes Gelingen und viel Glück!Guten Appettit!Pierrot

also nochmal einfrieren würde ich sie nicht.mach sie einfach fertig und stell sie in den kühlschrank,da hällt sie bis freitag.gib sie dann nochmal in den ofen und wärm sie auf.um sie ettwas kross zu machen,gib etwas rotwein drüber...-)

Was möchtest Du wissen?