Marienkäfer in der Wohnung gefunden. Was soll ich mit dem tun.

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

aus Wikipedia:

Die Käfer überwintern gerne in großen Gruppen (Aggregation) und können so vor allem zwischen Doppelfenstern sehr lästig werden. Vor allem lausfressende Arten, deren Beute nur kurz auftritt, bilden große Aggregationen, auch um die Nahrungsknappheit bzw. heiße Sommer mit der Dormanz zu überbrücken. Vor ihrem Schlaf sammeln sie Fett, Lipoide und Glykogen in ihrem Körper an, um davon während des Ruhens zu zehren. In Kalifornien wurden schon einmal an einem Überwinterungsplatz geschätzte 42 Millionen Tiere der Art Hippodamia convergens gesichtet. Das sind allerdings Einzelfälle.

Einzeln überwintern sie nur selten. Meist geschieht das in der oben beschriebenen Aggregation oder in kleinen Gruppen am Boden, unter Steinen, Rinde oder Laub, in Moos oder im Gras.

also setz ihn in am besten draußen unter einen busch, der findet seine Kumpel schon

Rausschmeissen, er hat ja bis jetzt auch überlebt. Oder du kaufst dir ein Terrarium, schaffst ihm eine natürliche Umgebung und pflegst ihn bis in den Frühling.. jedoch ist es bloss ein Marienkäfer xD

setz ihn irgendwo auf die fensterbank. der regt sich im fruehjahr wieder.

Bring das Kerlchen ins Tierheim :D

Im ernst, setz ihn raus, die erfrieren nicht, der wird sich schon eine lücke suchen wo er überwintern kann. In der Wohnung würde er sterben, da es zu warm wird und er kein Essen bei Dir hat.

howelljenkins 23.01.2013, 10:04

Überwinterung Marienkäfer überwintern in einem Fensterrahmen

Die Käfer überwintern gerne in großen Gruppen (Aggregation) und können so vor allem zwischen Doppelfenstern sehr lästig werden. Vor allem lausfressende Arten, deren Beute nur kurz auftritt, bilden große Aggregationen, auch um die Nahrungsknappheit bzw. heiße Sommer mit der Dormanz zu überbrücken. Vor ihrem Schlaf sammeln sie Fett, Lipoide und Glykogen in ihrem Körper an, um davon während des Ruhens zu zehren. In Kalifornien wurden schon einmal an einem Überwinterungsplatz geschätzte 42 Millionen Tiere der Art Hippodamia convergens gesichtet. Das sind allerdings Einzelfälle.

Einzeln überwintern sie nur selten. Meist geschieht das in der oben beschriebenen Aggregation oder in kleinen Gruppen am Boden, unter Steinen, Rinde oder Laub, in Moos oder im Gras.

keine angst, der braucht nichts zu essen ...

1

Ich würd ihn freilassen. Einfach Fenster auf und raus mit dem Marienkäfer.

und wie überleben die anderen marienkäfer den winter?

pinup87 23.01.2013, 10:02

Die wohnen alle zufällig bei Menschen die sich bei gute frage Gedanken darüber machen :)

1

Was glaubst du denn, wo der herkam, wenn nicht von draußen?

Ansonsten bau ihm doch einen Käfig und halt ihn als Haustier. ^^

Wenn du Zimmerpflanzen hast dann dort hin setzen . Oder in den Hausflur

Ist er schön rot/schwarz...? Dann bring ihn auf den Dachboden oder in den Keller.

Ist er orange-schwarz? Dann töte ihn! Denn dann kommt er aus China und gehört nicht in unsere Fauna und Flora!

Was möchtest Du wissen?