Mantel aus Molton-Stoff?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Molton besteht aus einen Baumwollgewebe, der auf beiden Seiten geraut wurde. Baumwolle eignet sich nicht als Regenschutz. Die schwere Qualität hält zwar eine Zeit lang das Wasser ab, aber durch die gute Feuchtigkeitsaufnahme von Baumwolle wird es "bockschwer" und dann bekommst Du es nur sehr schwer trocken. Außerdem dürfte sich der "Fall" von Molton für Bekleidungstextilien weniger eignen. Als Regenschutz dient wirklich nur ein beschichteter bzw. imprägnierter Stoff. Für Deine Zwecke wäre Loden ideal.

Wolle ist zwar auch nicht beschichtet oder imprägniert, aber das Wollfett macht die Wolle (in Verbindung mit seiner durch das Walken sehr dichten Struktur) wasserabweisend.

2

Durch die aufgerauhte Oberfläche könnte der Stoff sogar eine gewisse  wasserabweisende Wirkung haben , aber nur so lange , bis er durchnässt ist , dann kommt dein vermuteter " Schwammeffekt " zum Tragen.....

Ich kenne Molton nur als Tischdeckenunterlage und im Bettenbereich ( als Unterlagen , aber auch als Einwickeltücher für Babies ) . 

Der Gedanke , ein Kleidungsstück daraus zu fertigen ist mir noch nie gekommen - wahrscheinlich waren die Teile , mit denen ich zu tun hatte , von eher minderer Qualität  .

Ich würde an deiner Stelle ein gutes Stoffgeschäft aufsuchen - du musst das Material anfassen , um diese Entscheidung zu treffen.....

Ich hab eine Probenkarte mit diversen Stoffen bestellt. Von Touch her überzeugt mich das sogar mehr als Walk. Vom Preis erst recht... Nur die Leistung kann ich so natürlich schlecht beurteilen...

0
@Mamateute

Ich fürchte , er " fusselt " ein bisschen......aber generell würde ich schon zuraten , damals hatten die Stoffe ja auch nicht diese perfekte Aussrüstung wie heute - will sagen , es könnte sehr authentisch wirken !

0

Was möchtest Du wissen?