Man sollte immer eine ungrade zahl von Blumen verschenken,richtig, aber?

7 Antworten

Die Regel habe ich noch nie gehört. Das halte ich alles für albernen Aberglauben. Es kann nur um rein ästhetische Gescihtspunkte gehen und da sind ausgerechnet ZWEI vielleicht schon eine ungünstige Zahl.

Also wenn du diese Regel noch nie gehört hast tuts mir leid. Kann mir gut vorstellen das es von der Katholischen Kultur herkommt wie vieles 1.3 Milliarden Menschen heute noch. Und wenn mir jemand eine gerade Anzahl an Blumen schenkt denke ich nur ungebildet, kein Anstand, schlechtes Benehmen, schlechtes Eltern Haus.

0

Ich weiß nicht ob kulturabhängig oder nicht , aber in vielen Länder gilt: gerade Anzahl an Blumen werden nur auf Beerdigungen verschenkt. Das weiß man auch hierzulande.Ich erinnere mich an eine Episode als ich jemand im Krankenhaus besuchen wollte, und die Floristin im Fachgeschäft in der Nähe des Krankenhauses mich darauf hinwies dass der Strauss auf keinen Fall eine gerade Anzahl an Blumen haben sollte - das würde als schlechtes Omen gelten, verschenkt man dass in vielen Länder nur auf Beerdigungen. Möglich dass sie darüber Bescheid wusste weil in diesem Stadtteil viele Menschen aus dem Ostblock lebten, und sie es von ihren Kunden erfahren hat- oder kennt sie selber diesen Brauch.

2 Blumen (gerade Zahl) könnte bei jemand der auch diesen Brauch kennt und davon beeinflusst ist nicht wirklich gut rüberkommen. Statt 2 Blumen, besser eine einzige

Die Techniken des Blumenbindens haben sich in den letzten Jahren sehr geändert, die Sträuße sehen anders als früher aus. So ist es auch nicht mehr nötig, unbedingt eine ungerade Zahl Blumen zu wählen. Wichtig ist nur der Gesamteindruck. Da manche Leute abergläubisch sind, sollte man lieber statt 13 Blumen 12 oder 14 wählen. Bei ganz schlichten Sträußen, aus einer Sorte Blumen, wie einem Strauß roter Rosen ist es immer noch sinnvoll, eine ungerade Zahl Blumen zu wählen.

da 13 meine Lieblingszahl ist, würde ich 13 Blumen kaufen...;-))

0

Was möchtest Du wissen?