Maltipoos?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo CrazyLollypop97

Der Maltipoo ist eine Kreuzung aus Pudel und Malteser, was ihm das Erscheinungsbild dieser beiden Rassen verleiht. Er ist ein sehr kleiner und vornehmer Hund. Sein Haar ist mittellang und glatt bis gewellt. Dieser Hund gilt als besonders leicht zu erziehen, auch wenn er äußerst aufgeweckt und spielfreudig ist. Seine Intelligenz macht ihn zudem zu einem sehr beliebten Begleiter. Aufgrund seines Misstrauens gegenüber Fremden kann er auch als Wachhund eingesetzt werden. So einen Maltipoo kann man in Deutschland kaufen, kostet aber mindestens 800 €.

LG aesculap83

CrazyLollypop97 15.10.2010, 13:48

warum denn soviel ich dachte das wäre nur ein mischling!

0
ViperLady 15.10.2010, 13:52
@CrazyLollypop97

nee - ist ein sogenannter "Designerhund" und weil plötzlich alle Menschen Pudelkreuzungen haben wollen (weil die oft nicht haaren und angeblich soo leicht zu erziehen sind) wäre jeder der solche Welpen verschenkt ganz schön blöde. Daher der Preis ;)

0
aesculap83 15.10.2010, 13:59
@ViperLady

@ CrazyLollypop97

Ein Maltipoo ist ein Mischling zwischen Malteser und Pudel, je nach dem welcher Pudel (Toy-, Klein-, Mittel- oder Köngigspudel) verpaart wurde, variiert die Größe des aus ausgewachsenen Maltipoos. Bei so einer "Rasse" musst du mit bis zu 1000 Euro rechnen (manchmal auch mehr) - ja ganz schön teuer für einen Mix.

Bei den Japan Spitzen kommt es eben darauf an, ob du einen mit oder ohne Papieren erwirbst. Mit Papieren sind sie wesentlich teurer, ab ca. 800 Euro gehts los und so ein kleiner Hund kann bis zu 1.500 Euro kosten. Kommt auf den Züchter an. Ohne Papiere bekommt man so einen Vierbeiner zwischen 300 und 800 Euro, auch hier kommt es auf den Züchter drauf an.

0
Neufiliebe 18.10.2010, 17:06

von welcher vermehrerseite hast du den schmus denn kopiert? maltipoo ist ein mischling und die preise eine unverschämtheit. aber jeden tag steht ein doofer auf, der für "designerhunde" von nicht untersuchten elterntiere viel geld ausgibt. malteser und königspudel verpaaren? schmeissmichwech...datt arme vieh

0
BabylonPunk 18.10.2010, 19:58

ist immer noch n vermehrerhund, auch wenn dus 10 mal löschen lässt

0
glaak 16.11.2011, 13:46
@aesculap83

Wie auch bei Rassehundewelpen ist es immer wichtig zu wissen was für Elterntiere verpaart wurden. Sie sollten ein festes Wesen haben, lieb und zutraulich sein und natürlich frei von Erbkrankheiten. Das ist bei sog. Designer-Kreuzungen leider oft der springende Punkt. Verpaarungen, wo an fachtierärtzlichen Untersungen gespart wird, haben mit engagierter Zucht nichts zu tun - das ist einfach nur hochriskante Vermehrerei !!!

Deshalb ein genereller Tipp an gutgläubige Käufer (von Labradoodle, Goldendoodle etc.), informieren Sie sich vor dem Kauf über die rassespezifischen Krankheiten der verpaarten Elterntiere und fordern Sie vom Verkäufer entsprechende Untersuchungsnachweise. Dafür muss man in keinem Club organisiert sein, sondern es genügt eine eindeutige Identifikationsmöglichkeit des untersuchten Hundes, er sollte gechippt sein. Kaufen Sie keinen Welpen, wo Sie nicht sichergehen können, dass zumindest die Elterntiere frei von kostenintensiven Krankheiten wie HD, Patella etc. sind. Ein Auto würden Sie ja auch nicht ohne Tachoeinheit kaufen wollen...

Für alle MALTIPOO-Freunde: wir planen für Anfang 2012 einen Wurf mit zwei bezaubernden Vertretern ihrer Rasse. Beide Tiere können erstklassige Untersuchungsergebnisse vorweisen (PRA-A, PL und Katarakt frei), sind sehr sanft von ihrem Wesen, aber auch lern- und spielfreudig. Was für uns ausserdem wichtig ist - beide Eltern haben keinen unschönen Tränenfluss. Allein vom tollen Wesen der beiden ausgehend, erwarten wir einen traumhaften Wurf.

Schöne Grüße,

Fam. Ernst

0

Hallo immer diese Giftigkeiten , natürlich kann auch jeder seine Meinung sagen....

Also wir haben unseren ersten Maltipoo in Cancun gesehen und das ist nun 9 Jahre her.

Sicherlich stimmt es , dass dies eine noch sehr junge Rasse ist. aber es stimmt auf gar keinen Fall , dass es eine Rasse ist , die aus inzucht entstanden ist. Für eine moderne Familie, wie wir das sind, ist es ein perfekter Familienhund. wir nehmen unsere Mia überall mit hin. Sie haart sich nicht ,sie bellt kaum und kann auch mal 3-4 h alleine sein. Ihre kosten pro Jahr sind wirklich überschaubar.

Futterkosten ca. 30 € pro Monat bei sehr guten Futter und zum Tierarzt müssen wir auch kaum.( nur zum Impfen)

unsere Mia ist kerngesund

Und sicherlich ist es richtig , dass der Maltipoo aus Malteser und Pudel gezüchtet wurde , aber ab der 3-4.Gerneration spricht man von einer Rasse. Wir haben übrigens unsere Mia in Deutschland von einer Züchterin geholt und nicht von einen Vermehrer. Sie hat ihre Tiere aus den USA von mehrern Züchtern gekauft. Ich habe mir beim Besuch damals sehr genau die Elterntiere angeschaut und die waren allesamt sehr ausgeglichen und haben aufs Wort gehört. Ich bin also rundum sehr glücklich mit unserer Mia , wir haben lange noch den richtigen Hund für uns gesucht und ich bin froh, dass es ein Maltipoo geworden ist.

Ach ja und für Gesundheit , und Charakter ist nun mal der Züchter zuständig.

Wir haben für Mia 580,-euro bezahlt und haben keinen eurocent bereut.

L.G.

Hier mal die Übersetzung des Rassestandart

Zwerghunde der Gruppe 9 Schoß und Zwerghunde, kompakt gebaut

, harmonischer Hund, Rücken etwas länger als Widerist

Die Rasse wirkt elegant durch ihr dichtes,(weich und geschmeidig) gewelltes bis lockiges Fell

Große Locken werden bevorzugt. Unterwolle gut entwickelt. Auf dem Rücken soll kein Scheitel fallen.

Die erwünschte Widerristhöhe beträgt 24-26 cm. kg 3-4 kg

VERHALTEN / TEMPERAMENT: ausgeglichen, neugierig, freundlich

KOPF: proportional zum Körperbau, von mittlerer Größe.

Der Fang ist ein wenig kürzer als der Schädelteil Der Schädel: mittelgroß und leicht abgerundet.

Fang: trocken, gerade, ein wenig kürzer als der Schädel, leicht in Richtung der Nase enger werdend

Stop: ist gut ausgeprägt.

Nase: Schwarz oder im Farbton des Fells.

Lefzen: enganliegend.

Kiefer/Zähne: Ein Scheren gebiss ist erwünscht. Ein Zangengebiss ist erlaubt. Ein Vorbiss ist zuchtausschließend

Augen: Von mittlerer Größe, rundlich, braun Farben, ein wenig schräg stehend. Die Lider sind dünn, trocken, eng anliegend, die Augenränder sind

schwarz oder im Farbton des Fells.

Ohren: klein, hoch angesetzt, werden hängend oder gefaltet getragen. Wichtig ! Die Ohrspitzen liegen am Schädel an

Der Hals ist von mittlerer Länge,aufrecht getragen.

Widerrist: gemäßigt entwickelt.

Rücken: gerade, kräftig, breit, muskulös.

Lenden: kurz, leicht gewölbt.

Kruppe: breit, ein wenig schräg abfallend.

Brust: tief, mittlere Breite, oval geformt.

Bauch: leicht aufgezogen.

RUTE: von mittlerer Länge, hoch angesetzt, wird fröhlich über den Rücken, gebogen getragen.

VORHAND: Von vorne betrachtet sind die Vorderbeine gerade, vertikal und parallel sowie gut proportioniert

, und von einer guten Länge im Verhältnis zum Körper

Schultern: der Winkel am Schultergelenk liegt zwischen 90° und 110°.

Ellenbogen: Sind weder nach innen, noch nach außen gedreht.

Fesseln: kräftig, fast aufrecht.

HINTERHAND: Von hinten betrachtet sind die Hinterbeine gerade und parallel, ein bisschen weiter gesetzt als die Vorderbeine. Der Winkel des Hinterhand Gelenkes muss so sein, dass er einen geraden Rücken verursacht

PFOTEN: Klein, gewölbt, eng stehend, leicht oval geformt.

Leichter fedener Gang

Farbe: Alle Farben erlaubt weiß , creme , wildfarben , apricot, choco braun , schwarz , silber, Harlekin , tricolore

GRÖSSE: Die erwünschte Widerristhöhe beträgt 24-26 cm.

.

ZUCHTAUSSCHLIESSENDE FEHLER:

  • Rückbiss.

  • Vorbiss.

Stockhaar fehlende Wellen oder Locken

  • Das Fehlen von Bart und Schnurrbart.

  • Schwanzlosigkeit, zu kurzer Schwanz.

Rüden sollten zwei normale Hoden besitzen, die sich beide im Hodensack befinden.

erwachsene Maltipoos - (Hund, Maltipoo) Maltipoo black tan - (Hund, Maltipoo)

Charakter: Dieser Hund gilt als besonders leicht zu erziehen, auch wenn er äußerst aufgeweckt und spielfreudig ist. Seine Intelligenz macht ihn zudem zu einem sehr beliebten Begleiter. Aufgrund seines Misstrauens gegenüber Fremden kann er auch als Wachhund eingesetzt werden. Und auf dieser Seite: http://www.maltipoo-welpen.de findest du die momentan einzigen Züchter in Deutschland die nur reinrassige Maltipoos züchten, also keine Mischlinge.

kruemel992 15.10.2010, 13:39

reinrassige... wenn ich das schon höre! Maltipoos sind einfach nur Mischlinge die mehr kosten!

0
CrazyLollypop97 15.10.2010, 13:41

ich dachte jetzt sie sind mischlinge

0
FreakingAwesome 16.10.2010, 12:53
@CrazyLollypop97

Ich meinte damit das die Maltipoos nicht mit anderen Hunden gekreuzt werden...Versteht ihr mich extra falsch oder was?

0

Hallo CrazyLollypop97,

Maltipoo´s sind eine Kreuzung aus Malteser und Pudel, sicher weißt du dies, aber ich erwähne es für jene die nicht wissen was diese Rasse ist.

Gewöhnlich erreicht ein Maltipoo ein Gewicht von 4 kg. Es gibt ihn in den Farben weiß, schwarz, braun und apricot. Apricot finde ich persönlich am schönsten. Sein Fell ist mittellang und glatt bis gewellt. Er ist eine kleine Hunderasse. Diese Rasse gilt als sehr leicht zu erziehen, was ihn als Anfängerhund perfekt macht. Trotz allem ist er sehr verspielt und aufgeweckt. Gegenüber Fremden kann er großes Misstrauen haben, deswegen ist der kleine Kerl auch ein super Wachminihund. :-)

Meine Bekannte hat so einen Rüden, sein Name ist Corby. Er ist echt super lieb und verteidigt sie bis aufs Blut. Eine nette und niedliche Hunderasse.

Lg, HasenMama87

kruemel992 15.10.2010, 13:38

es ist KEINE Hunderasse!

0

Maltipoo... Darüber kann man nicht viel sagen weil es einfach nur Mischlinge mit extravaganten Namen sind. Die haben keinen Festen Charakter und sehen auch immer verschieden aus. Wenn du unbedingt einen Mischling mit tollem Namen haben willst dann geh ins Tierheim und hol dir da was. Den kannst du dann Schäferckel nennen oder sonst wie. Aber irgendwelchen Pseudozüchtern 700€ für Mischlinge in den Ársch zu schieben finde ich sinnlos.

CrazyLollypop97 15.10.2010, 13:42

ja 700 euro find ich auch zu teuer

0

das sind normale mischlinge. für einen mischling ab 800??? na gehts noch!! diese hunde können von beiden rassen die genfehler haben... da ja die "vermehrer" dieser hunde keinerlei untersuchungen machen lassen.... also hört bitte mit dem schrott von ""rassen"" auf--das stimt hier gar net.. geh ins tierheim -such dir dort nen kleinen mischling--damit hilfst du nem armen hundchen--und schiebst net einem vermehrer unnötig soviel geld in den rachen. die tiere dort sind alle untersucht-geimpft-entwurmt und meistens schon kastriert. versteh net wie es immer wieder leute gibt die auf so was reinfallen können?? ach ja weils ja ne neue rasse ist..würg..

Was möchtest Du wissen?