Makruh und wenn man es vortlaufend begeht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

sünde ist NUR dass, was ein mensch für sich selbst als sünde ansieht..... das wort ist zudem nur eine erfindung der menschen selbst, genauso wie gut/böse.......ALLES ist immer nur relativ............ dass was ihr muslime als sünde anseht, ist für andere überhaupt keine sünde und oft völlig normal........ sämtliche angeblichen gottgebote und regeln stammen IMMER und ausschlisslich NUR von menschen, die damit ihre eigenen moralischen werte und ihr weltbild erklären oder zur regel machen wollen.........:)

bestes beispiel ist der tausend jahre andauernde glaubenskrieg zwischen muslimen selbst, denn wenn ihr meint, dass es sünde und verboten sei, muslime zu töten, warum bekämpft ihr euch ständig selbst?.......... seit dem tod vom menschen mohamed ist ein glaubenskrieg unter allen muslimen entbrannt, z.b. sunniten gegen schiiten..........genauso beim koran, der ja angeblich göttlich sein soll und trotzdem während dieser zeit sogar in verschiedenen varianten existierte und auch deshalb verbrannt wurde, von muslimen........

räumt erstmal eure religion richtig auf und sortiert sie neu, bevor ihr alltägliche dinge als sünde anseht..............:)

fangt am besten bei mohamed an, denn ein gottgesandter würde niemals ein kleines kind missbrauchen..................denkt mal drüber nach !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum
Makruh ist etwas das nicht erwünscht ist .
Soweit ich weiß gibt es keinen Unterschied zwischen Makruh Taten kannst mir ja Beispiele nennen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Makruh: verpönt; wenn man diese Tat unterlässt, dann bekommt man Belohnung von Allah (swt).

Nicht Haram aber man sollte es lieber nicht tun (z.B. essen muslimische Gelehrte nicht beim Gehen. Es wäre keine Sünde wenn sie es tun aber es sieht einfach nicht vorbildhaft aus wenn ein Gelehrte etwas essen würde während er geht.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?