Magnesium in Natronlauge?

2 Antworten

Hallo gchgklkgg

bei der Reaktion von Magnesium mit anderen Stoffe kommt es - wie bei vielen anderen Stoffen auch - auf die Beschaffenheit des Magnesiums an. Fein verteiltes Mg-Pulver reagiert anders als grobe Stücke.

Wenn man mal von etwas groben Stücken oder Mg-Band ausgehen, so reagiert dies schon mit Wasser unter Wasserstoffentwicklung:

Mg + 2 H2O ==> Mg(OH)2 + H2

Allerdings bildet sich eine Schutzschicht von Mg(OH)2 aus, die weitgehend die weitere Reaktion unterbindet. Diese Passivierung ist nicht so vollständig wie beim Aluminium, aber sie reicht aus, um die Reaktion zu stoppen.

Jetzt zu deiner Frage mit der Natronlauge.

Natronlauge wird als wässrige Lösung wie Wasser reagieren. Mg(OH)2 ist in Wasser schwer löslich, zeigt aber basisch Eigenschaften. Natronlauge ist ebenfalls eine Base. Da mir kein Hydroxokomplex wie beim Zink (Tetrahydroxozinkat) bekannt ist, sollte die hohe Hydroxid-Ionen-Konzentration keine Rolle für die Löslichkeit spielen. Mg sollte sich daher auch in NaOH nicht auflösen.

LG

Was möchtest Du wissen?