Madenbefall bei kaninchen was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

was hat dein Tierarzt denn alles gemacht? Nur um sicher zu gehen, dass das Kaninchen richtig behandelt wurde. Leider haben nicht alle Tierärzte Ahnung von Kaninchen und behandeln Myiasis falsch wodurch die Überlebenschance sinkt. 

Ansonsten wirst du nix tun können, ausser abwarten. Wasche dein Kaninchen hinten regelmäßig und entferne sichtbare Maden. Frisst es noch? Das ist immer ein gutes Zeichen.

Wie oft hast du die Kloecke bis jetzt immer gereinigt?

Ich wünsche deinem Kaninchen gute Besserung und hoffe, dass es wieder wird! 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManuLOL
10.06.2016, 19:46

Danke erstmals. Er hat ihm das komplette fell abrasiert hinten und die maden so gut wie möglich entfernt und gewaschen, danach hat er ein schmerzmittel bekommen.  Vor dem arzt besuch hat er im liegen gefressen. Als wir zurück kamen hatte er kein apettit aber dafür hat er getrunken und sich bisschen bewegt

0

Hey :)

Ich habe ganz genau gestern festgestellt das mein Kaninchen auch einen Madenbefall hat. Heute morgen wurde es dann eingeschläfert ...

Ich hatte schon mal davor ein Kaninchen das auch einen Madenbefall hatte, allerdings hat das Kaninchen damals drei Wochen durchgehalten mit Schmerzen und Medikamenten vom Tierarzt. Es kommt natürlich darauf an wie stark dein Hase von Maden befallen ist...

Ich rate dir zu einem Salzbad. Das habe ich zumindest bei meinem Hasen gemacht. Die ganz großen Maden, die sichtbar an der Oberfläche sind würde ich soweit es geht vorsichtig weg machen... Und gib ihm viel Wasser zum Trinken und reinige die Kloecke!

Ansonsten kannst du da glaube ich nicht viel machen...außer abzuwarten...

Aber wenn ich ganz ehrlich sein darf...

Ich würde das Kaninchen einschläfern, so hart das klingen mag, tut mir mega leid. Ich mein ich will dir da natürlich nicht rein reden. Aber du musst bedenken, dass dein Kaninchen höllische Schmerzen erleidet. Mein Tierarzt hat damals zu uns gesagt das die Chancen bei einem Madenbefall schlecht stehen und nur die wenigsten Kaninchen durchkommen, weil die Maden das Kaninchen quasi von innen heraus aufessen. 

Mein jetziges Kaninchen hatte sogar so einen wunden Hintern, dass es eine Blutvergiftung hatte... Ich hab mich jedenfalls dazu entschlossen es einzuschläfern, weil es letztendlich für mich und für das Kaninchen nicht mehr schön war. Aber ich will dir da jetz wie schon gesagt nicht rein reden, weil ich trotzallem kein Experte bin. Am besten du hörst auf das was der Tierarzt sagt. Der weiß schon was er tut. 

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen:) 

LG 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManuLOL
10.06.2016, 20:14

Danke :) bin auch am überlegen was am besten für ihn ist. Mein Tierarzt meinte auch das es nicht soo gut aussieht, ich muss morgen nocheinmal hin. Mein hase ist um die 6-7 jahre alt. Der TA sagte auch selbst wenn er das jetzt überlebt, kann es immer wieder auftreten. Und ich habe nicht die zeit mein tier jeden tag zu baden oder reinigen. Dem tier bringt es ja nichts wenn es schmerzen hat. Er wurde am hintern vorhin rasiert, deswegen ist ein salzbad nicht so toll. Jetzt liegt er im stall, trinkt und bewegt sich ab und zu ein stückchen...

0
Kommentar von ManuLOL
11.06.2016, 18:40

War heute morgen beim TA, meinem tier geht es besser, dennoch ist er noch nicht wirklich fit

0

Was möchtest Du wissen?