Macht es noch Sinn auf der Konsole zu zocken?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich sehe wenig Sinn darin vom PC auf eine Konsole umzusteigen. Bestenfalls würde ich eine Konsole dazu kaufen für die Exklusivtitel.

Ein Vorteil der Konsolen früher war aus meiner Sicht das simple Plug n Play. Du hast ne Konsole und n Spiel auf einen Datenträger. Konsole anschließen, Datenträger rein und zocken. Allerdings ist dieser Vorteil inzwischen auch eher weniger als mehr existent, da mWn auch auf den Konsolen erstmal Updates geladen werden dürfen.

Inzwischen kamen die Konsolenentwickler ja auch auf die Idee verschiedene Konsolen in einer Generation rauszubringen (PS4/PS4 Pro, XBox One/Xbox One X). Auch das ist etwas was mir weniger passt.

Dann kommt noch die Vielfalt eines Computers. Abgesehen von spielen kann man damit auch ohne weiteres arbeiten und surfen.

Zudem sind Konsolen geschlossene Systeme. Ich bin mir nicht sicher wie simpel der Austausch von defekter Hardware wäre und ob man die Hardware überhaupt ohne weiteres bekommt.

Zu guter Letzt wäre dann noch meine Abneigung gegen Ego-Shooter mit Gamepad. Ich ziehe eine Steuerung mit Maus und Tastatur vor. Gleichzeitig kann ich am PC allerdings für andere Genres ein Gamepad anschließen.

Und was ich vergessen habe: Auf dem PC muss ich (großteils) nichts zahlen um den Multiplayer zu nutzen.

3

Ein PC hat mehr Auswahl, da hast du recht. Die großen Titel kommen dennoch auch alle für die Konsolen. Eine Konsole hat vielleicht nicht die bessere Grafik und Leistung, dennoch ist diese sehr gut. Der Vorteil einer Konsole ist halt der Preis. Ich habe für meine Xbox One S 200€ plus Spiel gezahlt. Für mein PC 1000€, und mir gefällt die Xbox besser. Shooter sind auf dem PC vielleicht bisschen besser aber Rennspiele oder Spiele wie The Witcher 3 mit Maus und Tastatur zu Spielen ist nicht so geil und mal chillig auf die Cauch schemeißen und zocken ist mit einem Controller deutlich angenehmer. Auch Lokal mit freunden zocken ist beim PC ein Problem was bei der Konsole ganz easy mit einem 2 Controller gelöst werden kann. Ich empfehle dir einfach mal eine Konsole Online zu bestellen und wenn es dir nicht gefällt kannst du online ja alles 14 Tage nach erhalt der Ware ohne begründung zurückschicken.

Woher ich das weiß:Hobby

Eine Konsole schränkt dich auf gewisse Bereiche ein, die Vorteile eines PC hast du ja bereits genannt. Diese Vorteile sind es auch die mich davon abhalten auf Konsole zu zocken. Ich hatte mir eine PS4 gekauft da ich es einfach mal probieren wollte und auch von der Couch bequem zocken wollte, letzten Endes habe ich die Konsole mittlerweile aber wieder verkauft da mir der PC einfach ein breiteres Spektrum abdeckt. Ich habe jetzt den PC am TV verbunden und zocke von der Couch aus mit Tastatur und Maus, wenn ich intensivere Games zocke gehe ich an den Schreibtisch und benutzt dafür mein Gaming-Equipment.

Die Konsole hat durchaus auch ihre Vorzüge, so habe ich z.B. Netflix/Amazon und Spotify sehr gerne über die PS4 laufen lassen, aber das kann mir der PC auch umsetzen.

Die größere Auswahl an Games am PC ist mir auch sehr wichtig da ich jemand bin der nicht nur auf Triple-A Titel steht wie Battlefield und Co. sondern gerne auch Spiele ausprobiere die auf Steam noch im EA-Status sind. Ich habe schon einige Perlen von kleinen und unbekannten Entwicklern gefunden die mich hunderte Stunden gefesselt haben, gleichzeitig aber sehr günstig waren. Ein Beispiel wäre da z.B. Factorio, ich habe damals 20€ dafür bezahlt und mittlerweile gut 600 Stunden drauf verzockt, das hat bisher noch kein Triple-A Titel geschafft. Das ist ein Beispiel von vielen, auch wenn Factorio mit der hohen Spielzeit weit oben an der Spitze steht mit großem Abstand zum nächsten Titel.

Wenn jemand die Wahl hat zwischen PC und Konsole, so gebe ich die Empfehlung zum PC. Man darf aber nicht vergessen das ein PC durchaus teurer ist als eine Konsole, auf der anderen Seite hat man mit dem PC aber deutlich mehr Möglichkeiten. Die PS4 hat mich damals um die 400€ gekostet, mein neuer PC hat mich knapp 4.000€ gekostet und rechne ich da noch das ganze andere Equipment mit ein wie VR-Brille, Monitor und Peripherie dann kommt da nochmal eine gute Stange drauf. Mir war es das wert, eben auch deshalb weil ich viele Möglichkeiten damit habe die ich auf der Konsole nicht hätte.

Wenn aber Freunde überwiegend auf der Konsole zocken wäre es eine Überlegung wert doch auch auf die Konsole zu wechseln, andernfalls steht man alleine da. Das sind dann aber Überlegungen die man im Einzelfall machen muss.

Dazu ist zu sagen, dass deine Ausgaben für deinen PC völlig unnötig und für keinen Gamer irgendwie relevant wären, da man schon mit der Hälfte des Geldes langsam ans FPS Limit kommt. Man kann sich auch einen PC für 400€ kaufen, welcher eine PS4 dennoch leistungsmäßig schlägt.

0
@derhelferboi

Man müsste die Person "Gamer" genau definieren, also herausfinden welche Ansprüche vorliegen.

Jemand, der einfach nur gemütlich etwas zocken möchte und auf Schnick-Schnack verzichten kann kommt auch mit einer günstigen Kiste gut weg, in meinem Fall habe ich allerdings deutlich höhere Anforderungen und benötige dafür auch stärkere Hardware.

Mein restliches Equipment wie Maus, Tastatur, Monitor(e) und Headset gäbe es auch günstiger, allerdings würde das nicht meinen Anforderungen entsprechen. Zusätzlich habe ich mir noch eine VR-Brille eingebildet und damit diese ordentlich läuft braucht es ausreichend Leistung.

Zudem müsste man klären wo dieses FPS-Limit liegt. Es mag zwar viele geben die behaupten mehr als 60 FPS braucht man nicht da alles darüber nicht mehr erkennbar ist, das ist aber schlichtweg falsch. Ich Spiele mit 100 FPS und erkenne durchaus einen Unterschied zwischen 60 und 100 FPS, zudem reize ich die Spiele gerne aus und setze die Einstellungen gerne nach oben. Ich betrachte die Spiele gerne in ihrer vollen Pracht, aber das ist eine persönliche Ansicht. Klar, ich spiele auch sehr gerne Factorio und dafür würde es wohl auch mein PC von vor 10 Jahren noch tun, aber es gibt nunmal andere Bereiche die eine stärkere Hardware notwendig machen.

Es gibt genügend die auf 4K Spielen wollen, um mit dieser Auflösung stabile FPS auf den Schirm zu bekommen braucht es potente Hardware und diese kostet nunmal . Ich brauche kein 4K und spiele lieber mit stabilen 100 FPS auf QHD und hohen Einstellungen der Details.

Ich hatte diese Diskussion schon ein paar mal mit ein paar "Pro-Gamern" die meinten sie wären das Maß aller Dinge weil sie in der ESL spielen, diese Diskussion ist aber jedes mal im nichts verlaufen da meine Ansicht des ganzen nie verstanden wurde und nur das gezählt hat, was für die ESL notwendig war.

Letztlich kommt es auf das an was man für Ansprüche hat. Wenn man aktuellere Spiele flüssig spielen möchte, die Grafik aber nicht sonderlich wichtig ist, dann ist ein PC für 800 - 1000€ ausreichend und davon hat man dann auch eine gewisse Zeit was. Ich hab mir meinen PC so zusammen gestellt wie ich mir das vorgestellt habe und bisher fahre ich damit sehr gut.

0
@olfinger

Ich sehe das auch komplett so wie du, nur ist genau das selbe Ergebnis mit nem PC möglich, der nur die Hälfte oder weniger kostet.

0

Ja pc ist beste, aber wenn man mal Nintendo Gramm zocken möchte ist ne switch oder sowas schon gut, statt sich Emolatoren zu suchen oder sowas.

0

Die Verkaufszahlen sind Rückläufig, aber immer mehr Spiele werden erst für Konsole entwickelt und dann auf den PC portiert. Aber wie es in 5 oder 10 Jahren aussieht?

Ich hatte die Idee auch schon und habe eine PS4 gekauft, aber nicht wirklich gefallen dran gefunden.
ich spiele am Liebsten Online Spiele und da finde ich Konsolen nicht so dolle, weil chaten unheimlich schwer ist.

Bleib lieber auf dem PC, ich sage das obwohl ich ein sehr großer Playstation Fan bin aber auf den Konsolen kostet es jetzt etwas wenn du online spielen möchtest und man bekommst dafür kaum etwas womit man etwas anfangen kannst, auf dem PC kannst du wirklich jedes Spiel spielen.

Bloß teilweise erst Monate später, wie letztens mit Monster Hunter

1

Was möchtest Du wissen?