Machen Bürostühle mit Rollen Teppiche kaputt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

definitv JA! egal was für rollen drunter sind und egal, was der teppichersteller zu "rollenbeständigkeit" angibt. die punktuelle belastung auf den wenigen cm² in verbindung mit dem körpergewicht des auf dem stuhl sitzenden ist eine ungeheure mechanische belastung, die den teppich auf dauer kaputt macht. am anfang verfiltzt der teppichflor nur - später löst sich sogar die nutzschicht (polschicht) vom trägermaterial (teppichrücken) - der teppich schlägt dann so blasen an den stellen, die dann auch einreißen können. in diesem fall sind echt diese bodenschutzmatten zu empfehlen - dafür wurden sie auch gemacht! und wie der name schon sagt: sie schützen den boden.

Es gibt spezielle Teppiche, die industriell bzw. in Büros genutzt werden. Allerdings sieht man auch dort nach einigen Jahren die Spuren von den Bürostühlen. Das ist allerdings auch normal, die halten nicht ewig und müssen immer mal wieder erneuert werden. Ich würde auf dem Teppich auch wieder eine Schutzmatte benutzen.

Also ich habe unsere Stühle seit 7 Jahren auf dem Teppich. Man sieht es schon etwas aber richtig kaputt geht der Belag davon eigentlich nicht. Du kannst ja deine Matte weiterverwenden.

Ja, durch diese Rollen leiden Teppiche ziemlich!

Das kann schon sein. Zumindest wird man aller Wahrscheinlichkeit nach nach einiger Zeit Abnutzungsspuren sehen. Behaltet die Plastikmatten.

Kommt auf die Qualität der Teppiche an .

Diese Plastikmatten gibt es auch für Teppiche!

hallo, mein teppich sah ein monat gut aus, nun ist er voll im ar***

Was möchtest Du wissen?