Luxus Mode verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Webshop. Zufällig Farfetch?

Die von Dir genannten Designer/Modehäuser haben den Aufstieg in die Premiumliga nicht über Nacht geschafft. Und die Wege dorthin sind höchst unterschiedlich und manchmal auch von Zufällen abhängig.

Es gibt viele junge Designer mit innovativen Ideen, die den Sprung an die Spitze nie schaffen werden. Die Luft ganz oben ist sehr dünn.

Die hohen Preise zahlen die Leute, die es sich auch leisten können Mode zu kaufen, die sich eben nicht jedermann erlauben kann. Und da gibt es auch unterschiedliche Gründe im Kaufverhalten. Die einen kaufen hochpreisige Mode, die man auch ohne weiteres als solche erkennen kann. Motto: Ich kann mir das leisten und das soll auch bitteschön jeder sehen und die anderen kaufen sich hochpreisige Mode, wo die Marke nur anhand des Stils, der Verarbeitung und hochwertiger Materialen eher nur für Insider erkennbar ist. Motto: Ich leiste mir den Luxus so etwas zu tragen, binde es aber nicht jeden auf die Nase.

Und die Kreise möchten auch hofiert und gepudert werden. Das ist im Online-Handel nicht so ohne weiteres möglich. Bevor man im Internet nennenswerte Umsätze macht braucht man schon vorher einen guten Namen. Erst wenn Otto Normalo sich auch mal ein gutes Stück erlauben will, was Promi A oder Promi B trägt wird das Thema Onlinegeschäft richtig lukrativ und interessant.

Wenn Dich das Thema interessiert. Hier findest Du reichlich Informationen über die Modebranche.

http://www.textilwirtschaft.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
youngflori 02.01.2016, 15:18

Ja genau diesen onlineshop meine ich. Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich werde mir mal den Link anschauen. Schönes Wochenende wünsche ich.

1

Die Erfolge von Luxusfirmen basieren meistens auf einen langen Firmengeschichte, damit wird natürlich geworben. Leider kann man die Produktion von Luxusklasse gerade nicht mehr mit der Fritz vergleichen. Burberry zum Beispiel hat vor ein paar Jahren einen großen Teil seiner Produktion in Billiglohnländer verlegt. Der Punkt ist, am Preis erkennt man heute längst keine Qualität mehr. Natürlich gehört auch viel Glück dazu, einen erfolgreichen Luxuskonzern aufzubauen. Die Gründer von Gucci und co.hatten sicher nicht vor, so populär zu werden. Theoretisch sind viele Modelabel erstaunlich unkreativ, zum Beispiel D&G. Die genaue Zeit wird das gleiche produziert, um einen Wiedererkennungswert zu erzeugen. Viele reiche Leute kaufen sich solche Mode, um ihr Ego aufzubessern. Nachhaltigkeit geht aber günstiger, Stichwort Trigema. Außerdem bekommen internationale Stars unglaubliche Summen, um Mal "die neue tausend Euro PP Jacke" in ihrem neuesten Musikvideo zu tragen. Es steckt viel Geld hinter dem Ganzen. Kinderarbeit gibt es leider auch bei Marken wie Gucci und co, denn das Gütesiegel "Made in Italy" sagt nicht automatisch "nachhaltig".

Ich hoffe, ich konnte helfen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?