Luftwärmepumpe stromanbieter?

7 Antworten

Wärmepumpen werden in aller Regel mit einem vergünstigten Heizstrom Tarif betrieben, der jedoch mit sogenannten "Sperrzeiten" verbunden ist (EVU Sperrzeit), in denen die Wärmepumpe nicht mit Strom versorgt wird und somit auch keine Wärme produzieren kann ( z.b. zur Mittagszeit etc. wenn sehr viel Strom verbraucht wird  ----> dient der Entlastung des Stromnetzes). Die Stromzufuhr kann jedoch maximal nur 3 x 2 Stunden innerhalb von 24 Stunden unterbrochen werden und zwischen zwei Sperrzeiten muss die Zeit mindestens so lang sein wie die vorangegangene Sperrzeit. Während dieser Unterbrechung können die Wärmepumpen nicht betrieben werden, was bedeutet, dass die Wärmemenge, die während der Sperrzeiten des Energieversorgungsunternehmens (EVU) für die Beheizung des Gebäudes benötigt wird, vorproduziert und üblicherweise in einem Pufferspeicher zwischengespeichert wird.

Hi,

abgesehen von den Vor-und Nachteilen einer LWP gibt es verschiedene Energieversorger die mit dauerhaft günstigen Preise auf dem Markt sind. Damit ich Dir die für Dich möglichen nennen kann, bitte ich Dich mir Deine PLZ mitzuteilen. (oder Mail an service@ tele-energie.de)

Die preiswertesten Tarife finden sich, wenn Du eine sogenannnte getrennte Messung hast. Bedeutet: HH-Strom und WP-Strom laufen über getrennte eigene Stromzähler. 

Bei gemeinsamer Messung, also alles über einen gemeinsamen Doppeltarifzähler (HT/NT) wird das Ganze viel zu teuer. Grund: Sollte Deine WP tagsüber Strom ziehen, weil es die Witterung so versieht, dann addiert sich das schneller hoch, als die Ersparnis, die Du im HH-Strom im NT einsparen kannst.

Hallo,plz 86842. mir sagte man das 2 Separate Stromzähler nicht mehr rentabel sind da man 2x grundgebühr zahlen muss?? EON bietet mit ein Tarif an indem ich Heusstrom und die von der WP auf einem Doppeltarifzähler laufen lassen kann für 2300€ im Jahr bei 14000 KWh/Jahr. Ist das zu viel? Wie läuft das wenn ich 2 separate Stromzähler habe, ist das wirklich günstiger? Und wie Funktioniert das mit den Stromsperrzeiten, wie wird das eingestellt? Und wieso wird die WP gesperrt, wie wird dadurch Gespart? 

Hoffe du kannst mir weiterhelfen :)

Mit freundlichen Grüßen Cem

0

Mit dem Thema habe ich mich auch schon mal beschäftigt.

Der Energieberater sagte mir, dass diese Technik mit vorsicht zu geniessen ist. Es kann nämlich sein, dass der Stromverbrauch höher ist als die gewonnene Energie. Das komm besonders bei kälteren Temperaturen vor, weil ja die WP auch nur nach dem Kühlschrankprinzip arbeitet.

Wenn du also damit heizen willst, dann lass dir vorher eine präzise und verbindliche Energiebilanz ausrechnen.

Die Stromkreise sind, je nach Anbieter, getrennt. Ähnlich einer Nachtspeicherheizung.

Hoffe ich konnte helfen. MfG

Neuer Zähler für Heizstrom / Lichtstrom bekommen bei einem Neubau, ist ein Wechsel des Anbieters möglich?

Hallo liebe Community, ich habe letzte Woche in meinem Neubau von meinem Grundversorger meine Eigenen Stromzähler bekommen. Einen Zähler für Lichtstrom / Normalstrom und einen Zähler für Heizstrom. Als Heizung nutze ich eine Wärmepumpe. Nun habe ich das erste mal Post bekommen von meinem Grundversorger mit meiner Abschlagsberechnung. Als Abschlag soll ich nun ca. 100€ im Monat für Lichtstrom zahlen und ca. 250 € !!!! für Heizstrom im MONAT ???? Das ist doch extrem übertrieben oder? Kann mir jemand sagen warum die das so hoch ansetzen?? Ist es mir möglich jetzt den Anbieter zu wechseln nach so einer kurzen Zeit?? Wie läuft da ein Wechsel dann ab, habe ja 2 Zähler jetzt? Wenn ich z.B über Check24 einen Anbieter hätte, geht der dann für Lichtstrom und für Heizstrom oder gibt es da Unterschiede??? Was muss ich da dann angeben??

Hoffe auf viele hilfreiche Antworten

Vielen lieben Dank

Grüße

...zur Frage

2 verschiedene Anbieter?

Ich habe 2 Stromzähler für Hausstrom und einen günstigeren für die Wärmepumpe.Ich würde mit dem Hausstrom gerne zu einem anderen Versorger wechseln. Weis jemand ob ich 2 verschiedend Stromanbieter für ein Haus haben darf ,habe im Netz leider nichts dazu gefunden

...zur Frage

Erfahrungen mit Wärmepumpe?

Hi,

gibt es hier wen, der konkrete Erfahrungen mit Wärmepumpen hat? Auf was muss man bei der Installation achten? Was sind die Vorteile gegenüber anderen Energieträgern? Und wieviel Energie/Kosten kann man sich da wirklich ersparen? Ich habe was von "-90%" gehört, ist das nicht zu viel??

Danke für eure Antworten! Billy

...zur Frage

Was ist Fernwärme Heizung oder Strom?

Ist Fernwärme Strom oder Heizung ?

...zur Frage

Mietrecht: Muss ich Nebenkosten zahlen, wenn ich nichtmehr drin wohne?

Ich wohne in einer Wohnung in der ich 450 Euro Warmmiete inklusive Strom bezahle, und bekomme keine separate Nebenkostenabrechnung. lediglich der Stromzähler ist separat. In dem Mietvertrag ist nicht geregelt, wie viel von der Miete für Nebenkosten und wie viel eigentliche Miete sind. Ich möchte nun einen Monat vorher ausziehen und habe den Vermieter darum gebeten, die Nebenkosten von der Miete abzuziehen, und er sagte 50 Euro. In einer Veranschlagung, die er mir mal vorgelegt hat, mir aber nicht ausgehändigt hat, sagt er, er hätte bei mir für Strom 50 Euro veranschlagt. Ich verbrauche aber nur 35 Euro. Die weiteren Nebenkosten (Wasser, Heizung) sind nirgends aufgeführt, und in einer "Warmmiete" festgehalten. Da ich weiss, dass man normalerweise Nebenkosten, die man zuviel bezahlt hat, wenn man früher auszieht, über die Nebenkostenabrechnung zurück bekommt, frageich mich nun: wie komme ich dann an mein Geld? In anderen Mietwohnungen habe ich meistens 100 Euro für Ölheizung bezahlt, ohne Wasser, also denke ich dass 150 Euro angemessen sein sollten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?