Wenn das ein Schlüsselsystem ist, dann kann es sehr teuer werden. Die Umrüstung darf nur der Hausbesitzer veranlassen und eine Fachfirma muss es ausführen. Die Schlüssel sind codiert und werden nur an Fachfirmen ausgeliefert. Ausnahme: Der Haubesitzer überläßt es dir den Schlüsseldienst zu beauftragen.

Der Preis ist regional unterschiedlich. In einer Großstadt teurer als auf dem "Land". MfG

...zur Antwort

Du kannst dich mal an eine Zulassungsstelle wenden und denen deine Frage vorlegen.

Die gesetzliche Reglung steht in der FZV. Durch den §§-Dschungel musst du dich erst mal durch wühlen.

Nach meiner Kenntnis kann es für dich aber richtig Ärger geben.

...zur Antwort

Persönliche Ansicht: Ich habe kein Whatsapp und anderen elektronischen Schnick Schnack.

Wenn ich aber jemandem etwas sage und keine Antwort bekomme, dann ist mir klar, daß er nichts von mir wissen will.

Dann breche ich den Kontakt ab und habe kein Problem mit ihm. MfG

...zur Antwort

Der Zahnarzt hat sicherlich einen Stempel benutzt. Darauf ist die komplette Anschrift und somit auch der Ort. Gib den Zettel ab. Den Ort kannst du dann ggf. immer noch nachtragen lassen. Viel Erfolg. MfG

...zur Antwort

Es kommt auf das Tarifrecht an. Darin ist, i. d. R., die Zahlung des Weihnachtsgeldes geregelt.

Frage deine Gewerkschaft oder das Personalbüro. MfG

...zur Antwort

Grundsätzlich gibt es in jedem Bundesland und bei der Bundespolizei Einstellungsvorraussetzungen und du kannst dich bei allen Polizeibehörden bewerben.

Du musst erst mal festellen bei welcher Behörde diese OP kein Einstellungshindernis ist, dann Bewerbung schreiben und dann Auswahlverfahren bestehen.

Denke daran: Ca. 10% der Bewerber bestehen / ca. 80% machen einen erfolgreichen Abschluss

Dann hast du die Erlaubnis im Dreck der Nation zu rühren. Das ist nicht negativ zu sehen sondern eine Tatsache, denn ich war selbst einer. Aber du wirst sehen, die freudigen Ereignisse finden i. d. R. im Kreißsaal statt. MfG

...zur Antwort

Du kannst es nachlesen: https://www.juraforum.de/gesetze/stgb/164-falsche-verdaechtigung

Nach meiner Meinung ist der Straftatbestend der falschen Verdächting gegeben.

Wenn du die Anzeige schreibst, sie ist an keine Form gebunden und kann oft auch per Internet abgegeben werden, dann schreibe bitte: Ich habe den Verdacht, daß der Tatbestand des § 164 StGB erfüllt ist.

Die Ermittlungen nimmt dann die Staatsanwaltschaft auf und entscheidet über die weiteren Maßnahmen. Darüber entscheidet die Polizei nicht.

Ein Anwalt kostet dich nur Geld und der macht auch nichts anderes. MfG

...zur Antwort

Es gibt in CH sicher einen Bundesratabgeordneten der dir da einen Kontakt herstellen kann oder du suchst dir im Net die nötigen Informationen zusammen.

Ich kann nur hoffen, dass du ein gut gefülltes Bankkonto hast, denn dort ist es teuer. Viel Erfolg MfG

...zur Antwort

Das Wasserkraftwerk ist nichts anderes als ein Werk zur Umwandlung von Energieformen.

Du brauchst erst mal ein Gewässer mit einer bestimmten Fließgeschwindigkeit.

Dabei ist es egal ob diese Fließgeschwindigkeit senkrecht oder waagerecht verläuft.

Das Gewässer treibt ein Wasserrad an, nimmt also die Energie des Gewässers auf.

Durch weitere Mechanik wird dann diese Energie umgewandelt in den Antrieb von Maschinen. MfG

...zur Antwort

Mit der Bezahlung bestätigst du, dass die gelieferte Ware in Ordnung ist.

Du persönlich hast die Kontrollpflicht. Das ist besonders bei sichtbaren Teilen der Fall. MfG

...zur Antwort

Wie schon geschrieben, es kommt auf deine Ansprüche an.

Für Touristen gelten i. d. R. besondere Preise, die sind sehr oft viel teurer.

Entsprechend deiner Forderungsliste kommst du, nach meiner Einschätzung, damit nicht aus.

Außerdem rate ich vom Mieten eines Mopeds dringend ab. MfG

...zur Antwort

Das kommt auf den PKW und die gefahrene Geschwindigkeit an.

Bei 180 km/h auf der Autobahn eine Vollbremsung ergibt einen so genannten "Bremsplatten". Damit ist gemeint, ein unrundes Verhalten der Bereifung. Du darfst alo die Bereifung wechseln.

Wenn du aber mit 50 km/h fährst, dann hält der Reifen das aus. MfG

...zur Antwort

Asbest wurde in den Öfen schon länger nicht mehr verbaut!

Im Net kannst du die Bestimmungen nachlesen.

Nach meiner Meinung besteht da keine Gefahr. MfG

...zur Antwort