Würdet ihr euch für eine aktive Sterbehilfe einsetzen? Besonders für Hartz-4-Empfänger?

Immer wieder erlebe ich wie viel Hass einige Menschen auf diejenigen haben, die Leistungen vom Jobcenter erhalten.

Sehr oft glauben Viele, dass diese Menschen "sich nur ein gemütliches Leben machen" und nicht arbeiten wollen. Sie glauben oft auch, dass das Jobcenter ihnen alles ("alles"!) bezahlt.

Schon in früheren Systemen hat man ja einen deutlich konsequenteren Umgang mit "Faulen" und "Asozialen" gehabt. Im Dritten Reich zählten diese Menschen mitunter auch zu den "Untermenschen", wurden quasi gleich gestellt mit Juden und in Vernichtungslager verbracht und dort vergast, verbrannt oder auf andere Weise ermordet.

Ich möchte euch fragen: Würdet ihr euch für eine aktive Sterbehilfe, besonders für Hartz-4-Empfänger, einsetzen?

Angesprochen sind vor allem diejenigen, die auch auf dieser Plattform hier immer wieder gegen Hartz-4-Empfänger gehetzt haben und/oder auch Falschinformationen verbreitet haben. Ich möchte euch hiermit auch mitteilen, dass ich dies dokumentiert habe und auch diese Frage hier festgehalten habe, um im Falle einer Löschung angemessen reagieren zu können.

Ich möchte auch fragen, an diejenigen, die sich über Empfänger von Jobcenter-Leistungen beschweren: Warum sie sich nicht aktiv dafür einsetzen, dass Empfänger von Jobcenter-Leistungen sich erleichtert das Leben nehmen können oder warum man nicht sogar für die Einführung von Arbeitslagern und Zwangsarbeit kämpft. Warum tut ihr das?

Warum meckert ihr nur rum, hetzt bei jeder Gelegenheit gegen Andersdenkende und Empfänger von staatl. Transferleistungen, aber setzt euch nicht aktiv für eine Politik ein, die ihr favorisiert?

Arbeit, Beruf, Deutsch, Job, Menschen, Deutschland, Politik, Sozialrecht, Arbeitsamt, arbeitslos, Faulheit, Gesellschaft, Hartz IV, Jobcenter, Meinung, NSDAP, zwangsarbeit, Umfrage
Können Geheimdienste lokal oder auch bei einzelnen Anschlussinhabern Suchergebnisse von vornherein verfälschen?

Ich bin gerade auf einen Re-Upload eines Analyse-Videos gestoßen. Allein die Tatsache, dass diese Analyse-Videos am laufenden Bande verschwinden, finde ich bereits etwas merkwürdig, da man nichts daran finden kann, was eine Löschung rechtfertigen könnte. Gerade das sollte doch in einem demokratischen Land mit Meinungs- und Pressefreiheit normal sein, dass man nicht nur Bilder aus und von öffentlich-rechtlichen Medien sehen kann beispielsweise, sondern auch Bilder aus Amateur-Aufnahmen oder Alternativmedien, damit sich jeder ein eigenes Bild machen kann.

Nun habe ich ein Analyse-Video angesehen. Abgesehen von manchen sehr verrückten Begebenheiten ist sind mir dabei jedoch auch seltsame Zusammenhänge bzw. ein seltsames Herstellen von Zusammenhängen aufgefallen. Nun ist nicht klar wer dieses Video gemacht hat und wer es kommentiert. Der Kommentator jedoch nimmt Bezug auf das, was man als Zuschauer ebenfalls sehen kann, was er zumindest zeigt.

Bei Minute 8:12 sieht man eine Internetseite. Die Adresse (die man oben in jedem Browser eingeben kann) sieht man jedoch nicht (!). Ganz offenkundig geht es auf der Seite aber um die Sendung "Achtung Kontrolle!" von "KabelEins". Auffällig dabei ist, dass der erste Satz exakt so in einer vor ca. 8 Jahren hier auf dieser Plattform gestellten Frage zur Sendung auftaucht.

Fraglich und irritierend für mich ist nun wo der Zusammenhang zwischen dieser Sendung (offenkundig Scripted Reality) und "Nashville Dube Stem Cells" sein soll.

Ich habe bei meiner Recherche keine Internetseite zu "Nashville Dube Stem Cells" gefunden, die auch nur annähernd so aussieht, konnte auch nicht herausfinden, was das sein könnte. Eine Klinik? Ein Forschungslabor? Ein wissenschaftlicher Blog? Eine Firma?

Und nach wie vor: Was hat das mit der Sendung zu tun? Oder gar mit den Ereignissen vom 29.08. am Reichstag?

Seltsam ist es auf jeden Fall, dass es eine Situation gab', wo nur 3 Polizisten unmittelbar vor Ort waren und mindestens ein Polizist (Karsten Bonack) als Schauspieler bei "Achtung Kontrolle" bekannt ist.

Ich möchte fragen: Können Geheimdienste dafür sorgen, dass einzelne Personen "google" nicht mehr "richtig benutzen" können? Ließe sich das von "außen" so einstellen, dass ein Internetnutzer bei seiner Recherche auf falsche Suchergebnisse geleitet wird, sodass bei eben diesem Internetnutzer wirre Gedanken (auch Verschwörungstheorien) entstehen?

Denn wirklich anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Auch dieser alte Hut mit "Bill Gates" beispielsweise könnte möglicherweise ja damit erklärt werden, dass all' diese Leute gezielt auf "falsche Fährten" gelockt wurden und dass es irgendwie gewollt ist, dass es einige Menschen gibt, die man dann in der Öffentlichkeit als "Verschwörungsspinner" präsentieren kann.

Ist das technisch machbar, was ich beschreibe?

https://www.youtube.com/watch?v=vLVONJKNK0A

Computer, Internet, Google, IT, Informationen, Politik, Suchmaschine, Psychologie, Geheimdienst