Lohnt sich so eine teure Kaffemaschine?

12 Antworten

300€ ist für einen Kaffeevollautomat sogar noch ziemlich wenig. Die Kaffeemaschine, die wir auf Arbeit haben, sieht nicht viel anders aus, aber hat das zehnfache davon gekostet.

Es ist eure Entscheidung, ob ihr so ein Teil braucht. Wenn ihr täglich mehrere Tassen Kaffee trinkt, ist so eine Maschine auf jeden Fall eine gute Investition. Der Kaffee schmeckt halt deutlich besser, als aus einer normalen Kaffeemaschine.

Wenn ihr täglich nur jeweils eine Tasse trinkt, würde ich euch eher eine Padmaschine empfehlen. Eine Senseo oder eine Nespresso. Die sind deutlich Wartungsfreundlicher und der Kaffee schmeckt auch schon besser als aus einer einfachen Kaffeemaschine. Außerdem liegt der Preis bei unter 100€.

Hallo Camillion, da Du nach noch einer Antwort suchst, hier ist meine Einschätzung zur Sache.

Ich habe die Erfahrung mit einem relativ günstigen Nachbau eines italienischen Herstellers und einer DeL*nghi aus dem oberen Preissegment. Wie AnnaH schon richtig geschrieben hat, sind es Details wie Bedienbarkeit, Reinigung, Lautstärke und Geräuschdämmung etc. die einen günstigen von einem Premiumvollautomaten unterscheiden.

Wir hatten ca. 5 Jahre lang einen günstigen Nachbau (ca. 500 €), mit dem wir eigentlich ganz zufrieden waren. Dann haben wir uns für ein Premiumgerät von DeLnghi (ca. 2000 €) entschieden, weil doch einige ärgerliche Kleinigkeiten aufgetreten sind. Mit der DeLnghi sind wir nun seit 2 1/2 Jahren absolut zufrieden. Sicher ist das ein Schweinepreis für eine "Kaffeemaschine", andererseits wollen wir die Bequemlichkeit nicht mehr missen, mal eben einen Milchkaffee oder Latte Macchiato in Kaffeehausqualität trinken zu können.

Unsere Entscheidung ist klar pro Vollautomat. Wenn Du Kaffeejunkie bist, können wir die Investition nur empfehlen.

Eine herkömmliche Filterkaffeemaschine oder ein Pad-Gerät käme für uns rein geschmackstechnisch nicht mehr in Frage.

Ich bin ein Genussmensch und ich behaupte dass sich ein Kaffee-Vollautomat echt lohnt für Menschen die auf guten Kaffee stehen. Die Filterkaffe schmecken mir zu bitter und Pad-Maschinen finde ich umweltschädigend.

Ich habe mir vor ca. 7 Jahren eine gebrauchte Saeco-Magic-Deluxe (2-3 Jahre alt) gekauft in einem Fachhandel. Ich habe damals ca.1/3 des Kaufpreises ausgegeben und ich habe nochmal 2 Jahre Garantie bekommen. In einem Fachhandel kann man meist auch verschiedene Kaffeesorten/Maschinen testen. Zwecks der Milchschäumerdüse habe ich mir einen Milchaufschäumer gekauft, gibt es schon für ca. 30€. Diesen Milchaufschäumer benutze ich täglich um mir auch meine Milch fürs Müsli warm zu machen.

Als Kaffee benutze ich immer günstigen Espressokaffee und ich finde der Geschmack ist gut.

0

Also wir hatten einen Kaffeevollautomat( eine andere Marke, als dein Freund rausgesucht hat) und haben gadacht das bei einem hohen Preis auch die Qualität entsprechend gut war. Das war überhaupt nicht so. Der Automat war richtig teuer und war nach einem Jahr direkt kapputt. Wir haben sie dann reparieren lassen. Doch nach ein paar Monaten ist die Maschiene wieder kapputt gegangen. Das war echt superblöd und jetzt sind wir wieder auf günstig umgestiegen aber das ist jetzt eben auch keine Vollautomat mehr. Ich weiß nicht was ich dir raten würde, ich habe keine Erfahrung mit Delongi aber ich hoffe ich konnte trotzdem helfen. :)

Was möchtest Du wissen?