Lohnt sich ein Wechsel vom Gymnasium auf Realschule?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war auf der Realschule und wir haben auch ab und zu welche vom Gymnasium bekommen. Obwohl sie höhere Anforderungen gewohnt waren, waren sie auch auf der Realschule nicht die besten, eher durchschnitt. Das kommt wohl daher, daß sie auch auf der Realschule nicht gelernt haben, obwohl es ohne Probleme machbar wäre.

Bevor Du noch einmal auf dem Gymnasium sitzen bleibst solltest Du auf die Realschule wechseln, denn auch wenn Du wiederholst folgt spätestens in einem Jahr wieder ein neues Jahr was wieder schwieriger wird und dann wiederholt sich das gleiche Dilemma. Es gibt Schüler die sind einfach nicht gemacht für das Gymnasium, daher wechsle auf die Realschule und Du wirst sehen, daß Du wesentlich besser werden wirst, wenn Du dann dort lernst.

Zudem: Auch nach der 10. Klasse Realschule kann man immernoch aufs Gymnasium wechseln. Vielleicht fällt Dir dann das Lernen einfacher, wenn nicht, dann hast Du zumindest einen guten Realschulabschluß in der Tasche mit dem man sich bewerben kann statt ein schlechtes Abgangszeugnis der 10. auf dem Gymnasium.

Mein Rat: Wechseln!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wenn du auf dem Gymnasium keinen Spaß hast, dann wechsle die Schule.

17

Das ist ja noch schlimmer, du musst nur tun, was dir Spass macht, yolo!

0

ja klar wenn du dadurch schneller ins arbeitsleben kommst und das auch so willst.

34

übrigens ich war am gymnasium und 7te und 8te waren die härtesten .... 11te war komischerweise eine der leichtesten

0

Was möchtest Du wissen?