Lohnt es sich Katakana zu lernen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Japanische verfügt über drei Schriftsysteme und wer die Sprache beherrschen will, muss alle drei beherrschen.

Jedes dieser drei Systeme hat seinen eigenen Zweck und die Katakana dienen hauptsächlich als "Aussprachehilfe" für ursprünglich nichtjapanische Worte, wie etwa "konpyuuta" oder "terebi".

Auch westliche Namen werden in katakana geschrieben. Außerdem finden sie Verwendung, wenn man bestimmte Dinge betonen will, oder für lautmalerische Begriffe, wie "Bumm!" oder "Boing!"

Du siehst also, beim Erlernen einer Sprache gilt: Ganz oder gar nicht.

Wer schon an zwei Silbenschriften verzweifelt, braucht die Kanji gar nicht erst zu versuchen und sollte eventuell eine andere Sprache wählen.

15

Ich verzweifle nicht, ich frage mich nur ob da ein Sinn dahinter steckt die Zeit in das zu investieren oder ob ich gleich zu Kanji wechseln sollte. Aber eine sehr übersichtliche Antwort, danke :)

0
24
@LordJakub3D

Du solltest dich generell erst mit Kanji beschäftigen, wenn du schon ein wenig Japanisch kannst. Also auch verstehen, nicht nur schreiben.

2
21
@LordJakub3D

Ohne Kenntnis der Katakana kannst du in japanischen Texten keine Fremdwörter lesen und schreiben, und ohne Hiragana verstehst du die Grammatik nicht.

0
51

Vielen Dank für den Stern. :-)

0

Naja... Katakana brauchst du für alle ausländischen Begriffe. Also nicht-japanische.

Dafür wirst du niemals Kanji finden und sie auch nicht in Hiragana schreiben können.

Entweder Romanji (was den Sinn irgendwie verfehlt) oder Katakana.

Also: ja, du solltest es lernen :)

Es lohnt sich nicht nur, sondern ist auch obligatorisch, würde ich sagen.

Zumindest kann man, indem man versucht BEIDE Kana-Systeme zu lernen, schauen, ob man die nötige Ausdauer besitzt, um Kanji zu lernen.

15

Hmm also an Ausdauer fehlt es mir nicht (Glaube ich zumindest), momentan macht es mir sehr Spass es zu lernen :)

Danke für die Antwort ^^

0

Habe Lehrbuch weiß aber nicht wie ich es machen soll😂?

Ist eine dumme Frage aber es ist mein Ernst. Habe ein Japanisch-Lehrbuch (Kennt es jemand? Japanisch mit Manga!) und es ist sehr gut ^^ Es wird viel erklärt usw. nur gibt es da ein Problem. Und zwar kommt da die Katakana und Hiragana Tabelle vor und es geht direkt weiter. Soll ich die zuerst auswendig lernen und dann Vokabular machen?

Und noch was. Ich habe versucht ''arigato'' also Danke zu schreiben. (Mit Hiragana) War dann richtig. Danach habe ich versucht ''ohayo'' zu schreiben auch Hiragana. Es kam aber noch ein Schriftzeichen am Ende. Das Hiragana ''U'' ist das dazu da um das ''o'' lang zu sprechen?

Ich habe noch was probiert (um die Buchstaben zu verinnerlichen). Ich wollte ''watashi wa XXX desu'' schreiben habe ich dann auch. Mit Hiragana und es war falsch. im Buch wurden andere Buchstaben benutzt. Ich nehme an Kanjis. Mit Hiragana gemischt.

Was soll ich machen und wie kann ich die ''richtig'' schreiben lernen?

LG

...zur Frage

Womit beim japanisch lernen anfangen?

Also wie genau fängt man beim japanisch lernen an?
Also abgesehen davon das man erst hiragana und katakana lernt.
Aber sollte man erst wie bei jeder anderen Sprache Vokabeln lernen (also in Romaji und hiragana) oder erst die 2136 benötigten Kanji?
Weil wenn man erst Kanji lernt (mit japanischer Aussprache) kennt man ja aber gar nicht die ganzen Komposita und kann die höchstens aus dem Zusammenhang erschließen.
Aber wenn man erst Vokabeln und alles lernt und dann die Kanji, Weiß man ja direkt wie das Komposita ausgesprochen wird und weiß dann die Vokabel.
Ausländer heißt (soweit ich weiß) gaijin, also aus draußen und Mensch bestehend. Wenn man nur Kanji kann, kann es einen denk ich erst einmal verwirren, aber wenn man die Vokabel kennt, weiß man direkt das es Ausländer heißt.
Oder man lernt einfach beides gleichzeitig?

Ich hoffe ich habe die Frage verständlich formuliert wenn nicht dann "sumimasen"

...zur Frage

koreanisch und japanisch lernen?

Hallo Leute, ich bin 17 Jahre alt und lerne gerne Sprachen.

Ich habe vor 2 Jahren angefangen Koreanisch zu lernen und kann es lesen und schreiben, zählen. Ich habe keine Probleme mehr damit. Ich müsste halt mehr Vokabeln lernen.

Bei Japanisch ist es so:

Ich habe vor 3 Tagen angefangen Hiragana zu lerne aber bin unsicher ob ich richtig angefangen habe. Ich will nach hiragana mit Katakana anfangen und danach mit Kanji.

Mir fällt es sehr leicht Sprachen von daher habe ich halt mit Japanisch und Koreanisch angefangen und möchte noch mit Chinesisch anfangen.

Meine Frage ist, kennt ihr vielleicht nützliche Vokabeln für den Alltag (in koreanisch)?

Und wie soll ich mit Japanisch denn anfangen? ist es richtig was ich tue und wie ich anfange?

Ich lerne diese Sprachen, weilich paar jahre (2 jahre) in Japan und Korea bleiben will, weil ich mir ein Bild machen will, in welche Land ich leben will, weil mich einfach diese Länder seit jahren faszinieren. Ich interessiere mich auch für die Japanische, Chinesische und Koreanische Geschichte sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?