Löst 10% salzsäure ein Blatt Papier auf?

5 Antworten

Salzsäure kann, wie auch jede Andere Säure, die Cellulose-Ketten des Papiers zu Traubenzucker abbauen:


(C₆H₁₀O₅)ₙ + n H₂O ⟶ n C₆H₁₂O₆


Obwohl die Reaktion keine Säure verbraucht, läuft sie doch im sauren Medium viel schneller ab als im Neutralen („säurekatalysiert“).Deshalb zerlegt jede Art von Säue langfristig Papier (Bibliothekare wissen das sehr gut). Je stärker umso schneller. Aber selbst bei einmolarer Salzsäure wird das geschätzt Wochen dauern.


Es ist auch nicht so, daß sich das Papier einfach auflöst, sondern es zerfällt (weil die Cellulose, die es zusammenhält, abgebaut wird); die Papier­bestand­teile, die nicht Cellulose sind, bleiben als Schlamm oder Schmiere zurück.


Nein, das wird nicht gehen, es sei denn, du erhitzt das Papier mit der Säure im Autoklaven mehrere Stunden.

Ja, schonmal Papier in Wasser gelegt?

Schwefelsäure klappt viel besser ;-)

Was möchtest Du wissen?