Lkw-Fahrer werden. Ja oder nein?

5 Antworten

Gehbehindert bin und meine Füße max. 3 Stunden belasten kann.
Meine hauptsächliche Frage ist, wie es mit dem Abladen des Lkw's aussieht.
Ich bin seit meinem 18. Lebensjahr an einer Psychose erkrankt, welche zurzeit durch die Einnahme von Medikamenten so gut wie "Symptom-frei" ist. ( Aussage von vor wenigen Tagen )

Und damit bist Du für diesen Beruf nicht geeignet.

https://www.steuerklassen.com/stellenbeschreibung/kraftfahrer/

https://de.jobted.com/berufsbild/lkw-fahrer

Ich denke das mit dem Abladen kommt auch auf die Firma an, für die du arbeitest.
Generell würde ich schon sagen, dass die LKW Fahrer selbst auch Auf- und Abladen. Evtl. mit Hilfe der Mitarbeiter der jeweiligen Firma.

3 Stunden dauert das aber nicht. Es herrscht ja sowieso immer Zeitdruck in dieser Branche.

kommt drauf an was du fährst, teilweise must selbst abladen, für die Ladungssicherung ist der Fahrer zuständig

Leider muss ich dir sagen, dass der Beruf LKW Fahrer nichts für dich ist. Am besten gehst du zum Arbeitsamt, und lässt dich bezüglich eine Ausbildung beraten.

Das packst du nicht ! Sehr oft musst du auf UND abladen , mit dem Hubwagen ! Erspare dir eine herbe Enttäuschung und suche was anderes.

Was möchtest Du wissen?