Linux Mint (20.3), Festplatte voll. Wie gehe ich beim Platzschaffen vor?

3 Antworten

Du kannst einmal den Befehl:

sudo apt autoremove

ausführen. Der löscht nicht mehr benötigte Abhängigkeiten- und vorallem alte, nicht mehr benötigte Kernelversionen. Da können schnell ein paar hundert MB zusammen kommen. Mit dem Befehl:

sudo apt clean

kannst du den Cache ebenfalls löschen.

Als nächstes kannst du mit

snap list

und

flatpak list

nachschauen, ob du Programme als Snap bzw Flatpak installiert hast, die du nicht mehr benötigst (bitte nicht wahllos irgendwelche Sachen deinstallieren. Nur wenn dir der Programmname etwas sagt & du es nicht mehr benötigst). Die verbrauchen auch überproportional viel Speicher, da kommen auch gleich ein paar hundert MB zusammen, bis hin zu mehreren GB. Normal über apt installierte Programme, die du nicht mehr benötigst, kannst du natürlich auch deinstallieren, um mehr Speicherplatz zu haben. Auch da gibt‘s welche mit 100MB+.

Dann kannst du den Cache von deinen/m Webbrowser/n löschen (über ihre jeweiligen Einstellungen). Solltest du früher mal andere Webbrowser benutzt haben, die du jetzt nicht mehr installiert hast, überprüfe ob von denen noch der Cache übrig geblieben ist (normalerweise im .cache Ordner in deinem Homeverzeichnis zu finden).

Mit dem Programm Baobab kannst du deine Festplatte nach großen Dateien & Ordnern durchsuchen. Vielleicht findest du welche zum löschen, die du nicht mehr benötigst, oder zum auslagern auf eine externe Festplatte (z.B. größere Bildersammlungen oder längere Videos).

Abschließend kannst du noch deinen PC neustarten, damit temporäre Dateien gelöscht werden.

Am besten erst mal den apt-Cache leeren und so weiter:

sudo apt clean
sudo apt autoclean
sudo apt install -f

Anschließend mal BleachBit befragen: https://wiki.ubuntuusers.de/Bleachbit/

Für Profis: Danach würde ich mal in /var/cache schauen, was da so rum fährt.

Ist halt auch etwas die Frage, was du gemacht hast:

  1. Sehr viele private Dateien wie Bilder, Videos,... -> diese auf zwei externe Festplatte schieben / sichern
  2. Intensive Nutzung von TimeShift -> alte Speicherstände löschen
  3. insgesamt zu wenig Speicherplatz -> neue Festplatte / SSD
  4. Sehr viele Applikationen installiert -> hier ausmisten

Sehr gut. Vielen Dank. Das hat, für's Erste, geholfen. War gerade eine Notfallsituation.
Bin immer auswärts online und zuletzt wohl nicht achtsam genug mit meiner kleinen internen Platte gewesen.

0
@NityaDevas

Sehr gerne. Freut mich, dass es geholfen hat.

Ich kenne das selbst von mir. Habe mir sogar einen Cronjob angelegt, der jeden Sonntag den Paket-Cache leert :D

1
@julihan41

Und wie Du geholfen hast. Wie immer, mein lieber Julihan! Du bist hier die unerreichbare Nummer 1 in Sachen "Hilfe für ahnungslose Linuxnutzer"!

0

Ein paar Ideen wären:

  • Pakete und Software löschen, die du nicht mehr brauchst
  • Den APT Cache clearen
  • Doppelte Dateien löschen

Was möchtest Du wissen?