Die Linux Images enthalten den Kernel und mehr in der genannten Version.

Kommt eine neue, was alle paar Wochen passiert (auch bei dem LTS Kernel 6.1; erkennbar an der Nummer ganz am Ende, bei dir 13 und 17), dann wird die vorherige Version nicht deinstalliert.

(Das hat mir schon ein paar Mal den Hintern gerettet, weil neue Versionen mein System wegen Treibern gebrochen haben. Das ist aber nur passiert bei Versionssprüngen.)

Bei apt autoremove werden diese dann aber entfernt. Das kannst du auch gefahrlos tun, wenn das update durch gelaufen und dein System einen Neustart "überlebt" hat.

Willst du sicher gehen, wartest du ein paar Tage und achtest auf Fehler. Ist da nichts an Fehler bemerkbar, dann kannst du beruhigt apt autoremove durchführen.

...zur Antwort

Hat eher was mit der konkreten Form als mit dem Material zu tun. Wobei Glas schon tendenziell "rutschiger" ist als Silikon...

...zur Antwort
Ist es normal das meine Mama mit mit 20 noch Unterhosen und Badehosen kauft? Stört mich jetzt nicht wirklich aber sollte man da mit 20 Jahren mitreden oder es einfach so hinnehmen?

Das ist eher unüblich. Ich befürchte einen Komplex bei deiner Mutter...

Spätestens, wenn du zu Hause ausziehst, wirst du dich selbst kümmern. Du wohnst noch daheim, oder? 🙈

Zudem kauft sie immer Slips als Unterhosen und nur enge Badehosen.

Das macht ja nichts. Im Gegenteil sind enge Badehosen deutlich schöner, angenehmer und praktischer als diese Schlabbershorts!

...zur Antwort
Debian

Insgesamt gibt es nicht DAS beste Betriebssystem. Es kommt auf den Zweck an.

  • PenTesting -> Kali Linux
  • Nicht so Technik Affine sind mit Linux Mint Debian Edition gut beraten.
  • Wer sein system bis ins kleinste kennen und einstellen will, der ist mit Arch gut unterwegs.
  • Wer auf Spionage und Viren steht, der nimmt Windows 10/11.
  • Wer teil eines Botnetzes werden will, der nimmt alles älter als Windows 10, bzw ab nächstem Jahr Windows 10.

Ansonsten ist Debian eine sehr gute Variante.

Daneben fehlen viele Optionen wie openSUSE Tumbleweed, Solus und mehr.

...zur Antwort
Anderes Programm/Andere App

"Text" ist ein weites Feld...

  • "Raw Text", also .txt -> Kate
  • Markdown -> Ghostwriter
  • Textverarbeitung -> LibreOffice Writer
  • Lange Texte und Klassenarbeiten -> LaTeX mit Kile
  • Quellcode -> Kate und Qt Creator

Wichtig ist mir in jedem Fall, dass die Software quelloffen ist. Ich will nicht, dass Microsoft &Co. meine Texte für Copilot und ChatGPT kopieren, oder unbemerkt Schadcode wie Hintertüren durch proprietäre Programme eingefügt werden.

...zur Antwort
  1. Suchmaschine des geringsten Misstrauens öffnen.
  2. "Analverkehr tipps" eintippen.
  3. Die Vorschläge nacheinander durchgehen.

Wobei du auch einfach hier im Forum danach suchen kannst. Es wurde nämlich schon einige Dutzend mal gefragt 🙈

...zur Antwort

Suchmaschine hilft weiter:

https://github.com/gilbarbara/react-spotify-web-playback/issues/54

So I tried it again but this time with an SSL certificate registered on my app and it worked perfectly. It seems that chrome has these security measures in place to to block EME from unsecured websites.
...zur Antwort

Du musst danach schon neu starten bzw dich neu einloggen, damit das aktiv wird!

Wird die Shell einer laufenden Sitzung verändert, so muss sich der Nutzer erst neu anmelden, bevor er seine neue Shell nutzen kann.
Quelle : https://wiki.ubuntuusers.de/Zsh/

Wer lesen kann...

...zur Antwort

Für sowas gibt es extra dafür hergestellte Sextoys. Diese sind auch hygienisch in Ordnung und sorgen für keine Verletzungen.

...zur Antwort

Die Frage ist, was du genau skripten willst. Allgemein lässt sich das nicht direkt beantworten. Beispiele:

  • Du willst unter Windows ein Skript zum Zugriff auf Hardware erstellen? -> macOS ungeeignet.
  • Du willst auf macOS ein Shellskript schreiben, dass iwas installiert? -> Windows ungeeignet.
  • Du willst was sinnvolles machen? -> weder macOS noch Windows sinnvoll, weil man streng genommen für die Tonne programmiert (nicht ganz ernst gemeint 😜), weil man bei beiden von den Launen eines Herstellers abhängig ist.

Insgesamt ist für Programmierung imho Linux am besten geeignet (wenn man nicht gerade für macOS/iOS entwickelt). Es gibt für quasi alles Werkzeuge in den Repositories, ob das jetzt bspw ein Compiler für C++ oder Rust, ein Interpreter für Python, eine IDE für Java, Bibliotheken wie Qt, GTK,... oder Shells wie bash, zsh, fsh,... sind. Alles da, alles einfach installierbar.

...zur Antwort

Ich rate jedem davon ab, Windows 11 zu installieren, wenn es nicht zwingend Gründe dafür gibt - und die gibt es eigentlich nicht, denn faktisch ist Windows 11 wieder ein Downgrade.

Was bekommst du mit Windows 11:

  • Abartig hohe Anforderungen an die Hardware, die ohne Begründung gesetzt werden.
  • Werbung im Startmenü, im Dateimanager, im Browser, in den Widgets,...
  • Zwangsupdates, die jeden Monat was kaputt machen. Ich lese jeden Monat von Bluescreens, nicht mehr startenden Systemen, nicht mehr funktionierenden Druckern und mehr...
  • Ein Design, dass sie bei KDE geklaut haben.
  • Spionage durchweg durch das System, damit ChatGPT aka Copilot dir "helfen" kann und M$ dein komplettes digitales Leben durchschauen kann.

Das einzige wirklich Upgrade von Windows geht auf Linux, bspw. Linux Mint, Debian, Solus, Fedora,...

Leider hat Microsoft beschlossen, dass nächstes Jahr mit Windows 10 Schluss ist und damit erzeugen sie Millionen Tonnen Elektroschrott. Vollkommen unbegründet, denn die Hardware läuft einwandfrei. Das ist eine absolute Frechheit!

...zur Antwort

Linux Mint hat so ein Werkzeug eigentlich vorinstalliert. Einfach mal die "Druck"-Taste drücken!

Ansonsten dürfte Flameshot dir gute Dienste tun:

https://flathub.org/apps/org.flameshot.Flameshot

Oder du schaust dir mal die Liste an:

https://flathub.org/apps/search?q=screenshot

...zur Antwort

Schon mal mit F-Droid versucht?

https://f-droid.org/

Wobei 4.4.4 wirklich wirklich alt ist. Da wirst du kaum was für finden.

Vielleicht findest du ein Custom-ROM mit neuerer Android-Version?

...zur Antwort