Licht anlassen bei dem kampffischmännchen?

3 Antworten

Bei Kampffischen ist es wie bei vielen anderen brutpflegenden Arten. In der professionellen Zucht verlässt man sich nicht auf die Brutpflege. Stattdessen werden die Eltern so schnell wie möglich von den Eiern getrennt. Dadurch kommt es vor, dass im Laufe vieler Generationen das Brutpflegeverhalten schwächer wird. Die Tiere wissen dann nicht mehr wie es geht. Besonders krass fällt das bei Skalaren auf, die eigentlich aufopferungsvoll fürsorgliche Eltern sind, die aber bei vielen Zuchtformen dazu neigen ihre eigenen Gelege gleich wieder zu fressen. Auch bei Kampffischen gibt es dieses Problem, wenn auch nicht so ausgeprägt. Die Pflege der Eier bekommen sie meist hin, aber wenn dann die Babys mal zappeln, werden sie oft gefressen. Es klappt bei erfahrenen Männchen tendentiell besser als bei Anfängern.

Es muss aber nicht sein, dass die Babys weg sind. Die sind winzig und fast durchsichtig und entsprechend leicht zu übersehen.

Die Ernährung der Babys muss natürlich auch auf ihre Winzigkeit abgestimmt werden, sie können am Anfang noch keine Artemianauplien fressen, sondern brauchen allerfeinstes Lebendfutter oder Staubfutter.

Eine schwache, weiße Nachtbeleuchtung, die die Orientierung erleichtert, ist bei brutpflegenden Fischen immer nützlich. Sie reduziert die Gefahr, dass sie am nächsten Morgen ihr Gelege nicht mehr erkennen. Die Hauptbeleuchtung sollte nachts aus sein.

Vermutlich gefressen, unerfahrene Männchen machen sowas 😂 er muss noch was üben, evtl sind die kleinen auch geschlüpft und dann geht bei denen auch der Jagdtrieb durch. Und nein Licht braucht er nachts dafür nicht, die haben Seitenlinienorgane womit sie Schwingungen im Wasser wahrnehmen und finden so auch ihre Beute.

Sei geduldig mit den kleinen Mann, aller Anfang ist schwer. 😉

Licht oder nicht Licht.... die Eier wurden wohl - wie so oft - verspeist.

Gibt es weibliche Kampffische mit langen Flossen?

Hi... Also ich baue mir gerade ein Aquarium auf und wollte Fische kaufen gehen... 1 männlicher und 2 weibliche kampffische sollten es sein... Dann musste ich aber feststellen das die weiblichen kampffische keine langen bunten flossen haben mit denen sie rumwedeln wie die männchen? K.p. wie es heißt iht wisst aber bestimmt wie ich das meine... das characteristische an kampffischen halt... Gibt es eventuell eine andere art von weiblichen kampffischen die so prächtige flossen hat? Die weibliuchen kampffische sehen mir zu normal aus... die männlichen stechen im laden einfach raus... Vielen Dank!

...zur Frage

Habe Goldfischeier was muss ich beachten?

Habe heute meinen golfischen beim laichen zugeguckt und habe die fische aus dem auqarium genommen und sie in einen anderen quarium gesetzt weil ich angst hate das sie die eier essen . die eier sind seit 12 std ohne filter im aquarium da ich angst hatte das sie der filter schluckt. die pflanze und der kies bestehen aus eier ;) aber meine frage lautet da ich keine heizung habe solle ich den ganzen tag licht anlassen (auch übernacht) da ich kein termo.... habe damit der becken warm bleibt oder qie gehabt 12std licht an lassen. Wenn sie geschlüpft sind was sollte ich machen und sollte ich im aquarium austatung auf was achten ?? bitte um hilfe

...zur Frage

Betta Splendens tot?

Hallo Leute der Süßwasseraquaristik.
Ich brauch mal bitte eure Hilfe, ich bin echt ratlos.

Also ein Freund von mir hat von mir ein AQ geschenkt bekommen und wir haben es gemeinsam in Betrieb genommen, da er einen Kampffisch pflegen wollte.

Das AQ ist 40x25x25cm groß. Als Deckel haben wir uns Plexiglas zugeschnitten.

Wir haben das AQ mit einem braunen Soil/Sand befüllt und reichlich bepflanzt auch mit einer großblättrigen Pflanze.

Filter : Dennerle Nano Eckfilter in niedrigster Stufe
CO2: Bio CO2 von Dennerle
Heizstab
Lampe : Nicrew LED

Das Aquarium haben wir dann 4 Wochen laufen lassen und dann mit JBL getestet, Werte waren in Ordnung, nur PH war ein wenig zu hoch (ca. 7,5) , was aber nicht das Problem sein sollte.

Dann haben wir Red Fire Garnelen besorgt, welche dann wieder 1 Woche alleine waren. Jetzt waren dann auch alle Algen aus der Algenphase weg und die Pflanzen richtig schön eingewachsen.

Wir haben also einen Kampffisch besorgt, bei einem Händler, welcher eigentlich aus Erfahrungen passen sollte.

Mein Freund hat mir gesagt, dass der Kafi dann im Becken war, gefressen und sich normal verhalten hat. Er hat mir gesagt, das der  Bauch des Bettas seit 2 Tagen dicker war, als er mir heute sagte dass der Fisch sich plötzlich anders verhält und nur noch in den Pflanzen hängt.

Gerade eben ruft mich mein Kumpel an und sagt mir, dass der Fisch tot ist. Der Betta war 11 Tage bei ihm im AQ.

Ich bin jetzt überfragt, da wir bei der Haltung alles eingehalten haben und das nicht der Grund sein kann.

Leider kenne ich mich überhaupt nicht mit Fischkrankheiten aus, da bei mir noch kein Fisch krank war.

Meine Theorien wären:

•Der Fisch ist mit Medikamenten aufgewachsen und hat sich jetzt bei uns einen Keim eingefangen. Dies wäre für meinen Händler allerdings nicht typisch.

•Der Fisch hat irgendwie eine Red Fire Garnele verschluckt und ist deshalb gestorben (auch sehr unwahrscheinlich)

•Der Fisch war schon alt (ist aber auch sehr unwahrscheinlich, weil dann wäre er nicht nach genau 11 Tagen bei uns gestorben)

•Der Fisch hat sich in der kurzen Zeit beim Umsetzten verkühlt und ist daran gestorben

Wie gesagt, der Betta hatte auch einen dicken  Bauch, ich kann aber nicht sagen, ob er einfach Zuviel gefressen hat oder es etwas anderes ist (Bauchwassersucht?).

Ps: die Garnelen leben.

Kann mir bitte jemand helfen, die Ursache für seinen Tod herauszufinden!

Die ersten beiden Bilder sind kurz nach dem Einsetzen des Fisches, das 3. Bild ist kurz vor seinem Tod.

Lg Fishfriend44!

...zur Frage

Triops-Eier nicht sichtbar?

Hallo. Ich hab einen Triops (Longicaudatus). Der hat heute Eier gelegt, aber ich kann diese nocht sehen. Ich hab mich deshalb entschieden die Eier im Aquarium liegen zulassen. Aber was passiert jetzt mit den Eiern? Werden die Eier überhaupt schlüpfen? Kann ich die Naupilen, falls sie schlüpfen, umsiedeln können, oder frisst der Triops die auf?

...zur Frage

Ernährungsplan und Wartung fürs Kampffisch Aquarium?

Hallo Leute

Ich hab mir mal ein Plan erstellt und würde gerne eure Meinung Ideen und Verbesserungen dazu lesen.

Infos zum AQ und Besatz
35 Liter AQ
1 Betta Splendens Männchen
2 Raubschnecken
2 Raubschnecken Eier die wahrscheinlich bald Schlüpfen

Also folgender Plan:

Wartung: 1x in der Woche WW 20-30 % + Glasreinigung Kiesreinigung mit Mulmglocke und eventuell  Pflanzen kürzen. Falls nötig Technische Wartung wie zB. Filter und Heizstab

Pflanzen: 1x in der Woche Pflanzen Dünger in Flüssiger form rein geben immer nach dem WW

Wasserwerte immer vor dem Wechsel überprüfen und Notieren

Ernährung: 1x am Tag füttern jeden Tag anderes Futter zB.
Mo:Flocken Futter fleischlicher Basis
Di: Granulat für die Farbentwicklung
Mi: Artemia  in Würfel form die sich im Wasser aufteilen
Do: wie Mo
Fr: Fasttag
Sa: wie Di
So: Mi

Später werde ich vlt Artemia selber züchten damit der Kampffisch und die Raubschnecken Lebendfutter haben

Jetzt habe ich aber noch ein Paar offene Fragen wie lange habt ihr Tages licht (weiß) nacht (blau) oder allgemeine Beleuchtung in Stunden?

Soll ich eine ganze Artemia Würfel rein geben? Werde 1 Bild davon Hochladen

Und auf was sollte ich noch achten? Habt Ihr verbessrungvorschläge  oder Tipps für mich Bedanke mich im Voraus

MfG Shinyo6

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?