Leute die freiwillig,als Hobby, gerne Bücher lesen?

26 Antworten

da gibt es kein fixes Alter. Ich bin Buchhändlerin und habe schon mit 8 Jahren gelesen, was das Zeug hält. Meine beiden Kinder sind total unterschiedlich, die eine liest richtig viel, die andere überhaupt nicht. Das Lesen der jüngeren Generation hat schon abgenommen, weil die Kinder durch die ganzen anderen Angebote wie Internet und Handy gar nicht mehr auf die Idee kommen und lesen und so entdecken, wie schön das ist. Aber trotz Handys und Amazon geht im Buchhandel immer noch was und wenn man einmal ein gutes Buch gelesen hat, will man meistens mehr

Hallo,

Also ich lese schon seit meinem zweiten Lebensjahr extrem gerne. Es hat schon immer zu meinem Alltag gehört und ist mir deswegen sehr wichtig. Heute bin ich 16 und finde es schade - und auch ein wenig lächerlich - dass sich die meisten Jugendlichen des Wertes eines Buches nicht bewusst sind. Die meisten Teenager heutzutage verbringen ihre Zeit nur am Computer oder am Smartphone. Versteh mich nicht falsch, auch ich spiele gelegentlich Videospiele oder nutze mein Smartphone. Aber man sollte ab und zu auch mal zu einem Buch greifen. Bücher verbessern die Sprachkenntnisse enorm (meine Fremdsprachenkenntnisse haben sich stark verbessert nachdem ich Bücher in den jeweiligen Sprachen gelesen habe, und werden sich auch weiter verbessern je mehr ich lese). Das klappt wirklich bei jedem. Man kann auch ganz klein anfangen, fremdsprachige Bücher zu lesen, z.B. mithilfe von Kinderbüchern, und sich immer mehr steigern. Des Weiteren sind Leute, die Bücher lesen, viel intellektueller als Leute, die die ganze Zeit nur auf Facebook o.Ä. hocken.

Mich graust es immer wieder, wenn Leute voller Stolz (!) behaupten, noch nie ein einziges Buch gelesen zu haben. Oder wenn man im (Fremd)sprachunterricht in der Schule ein Buch liest, und sobald die Lehrkraft als Hausaufgabe gibt, 20 Seiten weiterzulesen, Ausrufe wie "So viel?! Das schafft man doch niemals!" von den Schülern durch den Saal erhallen. Da bin ich schlicht und einfach schockiert. So was ist im wahrsten Sinne des Wortes erbärmlich.

Liebe Grüße ;-)

Da muss ich dir recht geben. Ich kenne von ca. 40 Personen (die sind zwar erst 13-15 aber tut ja nichts zu Sache) nur 2 die sich freuen wenn sie ein Buch lesen und ich bin eine davon. Und aus meiner schwachen 4 in Englisch ist eine gute 2 geworden,was alles nur an den Büchern liegt. Im Punkt Bücher lesen verstehe ich meine Generation (die meisten) ,die 16 Stunden am Tag am Handy hängen auch nicht. Schade was aus der Welt geworden ist. Obwohl ich sagen muss dass ich sobald ich außer Haus gehe auch ein totaler Handy-Suchti bin. :-)

0

Du hast mit zwei angefangen zu lesen? Respekt!

0

Ich kann dir sagen, dass mein letztes Buch "Er ist wieder da" hieß und ich ansonnten nur lustige Bücher lese (zB. die von Ralf Schmitz). 
Auch lese ich jede Woche meine Wochenzeitung ;)
Was soll an lesen denn so "lame" sein? Es kommt, wie bei jedem Medium, auf den Inhalt an. Was mich interessiert (oder amüsiert), dass lese ich. 
Bin übrigens 18 .... und kein Bücherwurm, ehern Gelegenheitsleser.  

Bücher lesen als Job?

Kennt ihr Jobs rund ums Buch und was dort gemacht wird? Ich will mein Hobby als Job machen, weiß jedoch noch nicht welche Jobs angeboten werden.

Danke im Voraus^^

...zur Frage

Was bringt es denn Bücher zu lesen?

Bücher lesen

...zur Frage

Hugendubel, darf man da Bücher lesen?

Also mir ist aufgefallen das im Hugendubel Bücherladen viel Leute sitzen und sich Bücher durchlesen, also die sitzen da teilweise 6 Stunden und lesen ein Buch komplett durch ohne es zu kaufen. Meine frage: Ist das gestattet ? Darf man da ganze Bücher einfach so durchlesen, wenn JA warum erlauben die das ??

...zur Frage

Interesse an Büchern wecken

Hi Leute,

als Kind hab ich eigentlich nie ein Buch angerührt. Als Jugendlicher nur unter schulischem Zwang. Jetzt bin ich in der 11 Klasse und hab massive Rechtschreibprobleme und mir fällt es schwer mich auszudrücken oder Sätze stylistisch gut zu formulieren. Es kommt eben davon das ich keine Bücher lese. Nun ich habe versucht Bücher/ Romane zu lesen und mir ist aufgefallen es gibt keine langweiligere Tätigkeit. Mir ist aber aufgefallen das Bücher dessen Filme ich schon gesehen habe, leichter zu lesen und interessanter sind. Zum Beispiel Harry Potter, oder About a boy, vielleicht liegt es daran das es für mich einfacher ist die Charaktere und die Atmosphäre vorzustellen, wenn ich den Film dazu vorher gesehen habe. Nun kenn ich natürlich zig Leute die Bücher für das Hobby schlechthin halten. Ich weis nicht ob ich einfach noch nicht die richtigen Bücher für mich gefunden habe um das Interesse an Büchern bei mir zu wecken, oder das Bücher einfach nichts für mich sind. Vielleicht könnt ihr mir Anregungen geben? Es wäre wirklich schön Bücher zu mögen, besonders weil es eine viel bessere Beschäftigung ist als Fernsehgucken, falls es mal interessant ist. Vielen Dank!

MfG

Awsed

...zur Frage

Könnt ihr mir Bücher empfehlen, die man gelesen haben muss?

Hallo erstmal ,

also ich bin 20 jahre alt und suche Bücher zum Lesen .

Am besten solche Bücher, die mir einen anderen Blick auf die Welt ermöglichen.

Bücher die man gelesen haben muss und die einen weiterbilden. Jaja, ich weiß, jedes Buch bildet einen weiter. Diese Kommentare bitte sparen. ...

vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?