Letzten Lebstunden einer Ratte - Woran merke ich es?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kuschel viel mit ihm, damit nimmst du ihm die Angst weil es ihn beruhigt. Wenn er Atemschwierigkeiten bekommt lass ihn, so schwer es für dich auch ist, erlösen. Das ist immer besser als wenn er erstickt. Lieben heißt auch gehen lassen! Ich habe hier ein schönes Gedicht das dir vielleicht dabei hilft :

Bin ich einst gebrechlich und schwach, Und quälende Pein hält mich wach, Was du dann tun musst - tu es allein... Der letzte Kampf wird verloren sein...

Dass du sehr traurig bist, verstehe ich wohl, Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll. An diesem Tag - mehr als jemals geschehen, Muss deine Freundschaft das Schwerste bestehen...

Wir lebten gemeinsam in Jahren voll Glück! Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück... Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei, Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei...

Begleite mich dahin, wo ich hingehen muss, Nur - bitte bleib hier bis zum traurigen Schluss. Und halte mich fest und rede mir gut zu, Bis meine Augen kommen zur Ruh...

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst du es wissen Es war deine Liebe, die du mir erwiesen... Vertrauender Blick - ein letztes Mal... Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual...

Und gräme dich nicht, wenn du es einst bist Der Herr dieser schweren Entscheidung ist Wir waren beide so innig vereint, Es darf nicht sein, dass dein Herz um mich weint...

Er hat ein schönes und langes Leben bei dir gehabt, jetzt kommt die Zeit wo du ihn gehen lassen mußt

Also du musst eonfach schauen ob es noch schlimmer wird, wenn es noch schlimmer wird musst du erwarten das er … also ich glaube du solltest ihm zeigen das du ihn sehr magst bis er vll … also ich hoffe es dazert noch lange bis er stirbt. Ich hab eine katze und hab auch oft angst das sie vll… wenn sie sich anders benimmt aber es muss nicht immer schlimm sein vll eas falsches gegessen oder so Also viel glück :)

Hallo, ich hatte zwar keine Ratte, jedoch zwei Rennmäuse, ist ja von der Art her kein allzu großer Unterschied. Ich hatte zwei Stück gehabt, sie sind irgendwie ganz unterschiedlich gestorben. Bei der ersten war alles ganz plötzlich: Ich habe sie am letzten Abend noch ganz normal rumlaufen gesehen, nichts komsiches (naja, hab aber auch nicht so genau geschaut). Am nächsten Tag lag sie dann tot da. Bei der anderen war es ganz anders. Hier zeigten sich schon einige Tage vorher anzeichen. Die Maus konnte schwer atmen (sah und hörte man teilweise), sie war absolut bewegungsfaul und essen wollte sie auch nichts. Dieser Zustand dauerte an und irgendwann ist sie dann von uns gegangen. Für jedes Lebewesen ist das Leben mal zu Ende. Der Körper ist nicht für die Ewigkeit gebaut und jede Seele sollte seine ruhe finden, auch wenn der Abschied schwer fällt. Auch für deine Ratte ist diese Zeit gekommen. Ich wünsche dir alles Gute.

Ständig Herzrasen (Schule)?

Jedes mal wenn ich leichte Anstrengungen vollbringe bekomme ich Herzrasen und schwindel. Sogar wenn ich langsam Treppen laufe wird mir schwindelig und meine Beine fühlen sich komisch leer an. Auch heute ich bin kurz durch den schulflur gelaufen und als ich unten war musste ich mich setzen weil mir komisch war. Als ein freund fragte was los sei erzählte ich ihm das und er fühlte meinen Herzschlag am Brustkorb. Er meinte das das nicht normal sein. Da er kein Arzt ist würde ich mich hier etwas erkunden was es sein könnte

...zur Frage

Rennmaus dreht komplett durch?

Hey! Von Anfang an: Meinem kleinem Bruder ist seine kleine Rennmaus (3 1/2) Jahre alt einmal runtergefallen. Nachgeguckt, aber kein Bruch oder sonstiges. (Sagte auch der Tierarzt.) Nun, ab da war sie komisch. Sie war meines Erachtens hyperaktiv, kletterte beim Käfig ganz nach oben, sprang dann runter und immer wieser das selbe. Sie hat auch sehr strubbeliges Fell (nicht so glatt wie bei unserer anderen) Sie rennt durch den Käfig, lässt aber ihre hinterbeine irgendwie mitziehen. Manchmal hält sie diese auch komisch, so als würde sie, ihre Beine nicht spüren. Laufen tut sie aber damit. (Keine Schwellungen usw.) Seid paar Tagen kratzt sie sich auch oft mit ihrem Fuß am Ohr. (Oder leicht davor) Und das schlimmste Problem ist: Seitdem hat sie so viel abgenommen! Jetzt wiegt sie 45g und die andere gute 89. Wir füttern sie (Lilly) oft mit Gemüse, Kernen und Mehlwürmern. (Nicht öfter als 2 mal die Woche) Wir haben langsam keine Ahnung mehr, was das sein könnte. Bitte hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?