Leistung berechnen - Parallelschaltung?

3 Antworten

Zwei 25Ω-Widerstände in Reihe ergeben 50 Ω. Dieser Ersatzwiderstand von 50 Ω liegt parallel zum ersten Widerstand mit 100 Ω, also an der selben Spannung.

Da der Ersatzwiderstand 1/2 des ersten Widerstands beträgt, ist der Strom darüber doppelt so groß, ebenso die Leistung. Macht also 20 W am Ersatzwiderstand (oder je 10 Ω an den 25Ω-Widerständen).

Die Leistung der gesamten Schaltung beträgt 30 W.

Wieso kann man die Leistungen dann einfach aufspalten.. Hab mir eine andere Frage hier durchgelesen:

https://www.gutefrage.net/frage/leistungen-in-einer-parallelschaltung-einfach-addieren?foundIn=tag_overview#commentForm_237824706_parent_148397791

Und da ist man von einer Parallelschaltung ausgegangen

0
@roromoloko

Da sich die Leistung aus dem Strom berechnet, kann man sie wie diesen auch aufspalten.

0

Parallel dazu sind zwei in Reihe geschaltete 25 Ω-Widerstand beträgt die verbrauchte Leistung dann A 20 W B 10 W C 5 W D 2,5 W E 1,25 W

Die Fragestellung klingt lustig.

Vielleicht ist ja die Leistung in einem der 25 Ohm Widerstände gefragt. Das wären 10 Watt.

(Vergiss beim Rechnen nicht die Einheiten...)

Kann man die Leistung einfach teilen.. Hatte vorhin eine Frage dazugestellt.. Und da wurde gesagt dass man das bei der Parallelschaltung machen kann

0

Die Spannung an den Widerständen ist gleich, da die reihengeschalteten Widerstände halb so groß sind, fliesst der doppelte Strom, die leistung ist demnach auch doppelt so groß: 20 Watt. Soweit hast Du recht. Aber gefragt ist nach der verbrauchten Leistung: 10+20=30 Watt.

Es kommen 10 Watt raus

0
@roromoloko

Als gesamtverbrauch? Das kann nicht sein. 10 Watt wären der Verbrauch für einen der 25-Ohm-in Reihe-Widerstand. Du hast doch für beide so schön 20 Watt augerechnet. Zusammen mit den 10 Watt des 100-ohm-Widerstandes ergibt das also 30 Watt.

0
@holgerholger

Ach stimmt und man kann die 20 Watt einfach aufteilenhab eine Frage dazu gelesen und da wurde gesagt, dass man es nur bei der Parallelschaltung machen kann :o 

0

Wie funktioniert Spannung in einem Stromkreislauf?

Ich erkläre mir Spannung zur Zeit so, dass sie aufgebraucht wird. 3V gehen zu einer LED 2V werden verbraucht, dann geht es weiter zu einem Widerstand der nutzt die restlichen 1V. Diese Analogie würde ich beide Richtungen funktionieren, aber ich weiß, dass Spannung sich physikalisch so nicht verhält. Denn, wenn ich den Widerstand erhöhe dimmt die LED. Was eigentlich keinen Sinn macht da die LED ja davor ist, also hat sie ja eigentlich nichts mehr mit dem Widerstand zu tun. Diese ganzen "Strom ist wie ein Fluss"-Erklärungen machen - wie ich finde - überhaupt keinen Sinn und scheinbar soll man es einfach hinnehmen das dem so ist. Kann mir das bitte jemand korrekt erklären?

Ich weiß zwar, dass sich Elektronen in eine Richtung bewegen, bei Spannung kann das aber nicht der Fall sein und wenn Spannung sich über eine Leitung verteilt, wie kriegt es ein kleiner Widerstand hin die Spannung in einem kompletten Stromkreislauf zu regulieren?

Schon mal danke im voraus.

MfG. Marcel

...zur Frage

Entstehung von elektromagnetischen Wellen in einem Leiter?

Eine Elektromagnetische Welle entsteht doch wenn die Richtung eines Stromflusses periodisch geändert wird, also abwechselnd ein magnetisches und elektrisches Feld entsteht :

Warum ist dann bei folgender Frage Antwort C laut Lösungsbuch richtig (liegt ein Fehler vor? ):

Wann können elektromagnetische Wellen entstehen ?

a.)Durch veränderliche Magnetfelder

b.)Durch konstanten Stromfluss

c.)Durch kreisförmig beschleunigte Bewegung elektrischer Ladung

d.)Durch Induktion

e.)keine Antwort ist richtig

...zur Frage

Durch schrittweises zuschalten von zwei widerständen zum Widerstand R1= 15 ohm soll die Gesamtstromstärke bei Konstanter Spannung im Verhältnis 1:5:25 ansteigb?

...zur Frage

Spannungswandler rein Sinus / Modifizierter Sinus?

Hallo,

ich wollte meinen Gartenteich ( Pumpe mit 180Watt) über eine Solaranlage, also respektive über eine 12v Batterie laufen lassen. Also von 12v auf 230v.

1.)Benötige ich für die Teichpumpe reinen Sinus-Strom oder ist modifizierter Sinus Strom dafür bereits auf dauer ausreichend? (die wechselrichter kosten ca. die hälfte)

Wie sieht es mit anderen geräten wie z.B. Fernsehern aus die man darüber laufen lassen würde?

2.)bzw. ich lese immer dass bei den Wandlern aktiv Kühle dabei sind die sich bei bedarf einschalten. Dies würde ja aber nur noch zusätzlichen strom verbrauch bedeuten, hängt die Temperaturentwicklung von der dimensionierung des reglers ab, oder erzeugen alle bei z.B. 200 watt so viel wärme, das sie aktiv gekühlt werden müssen? ( Es gibt ja wechselrichter die 2000Watt daueraufnahme haben z.B.)

...zur Frage

Wie hoch ist der Leistungsverlust bei diesem Versuch?

Der Versuch verlief mit Transformatoren und sollte die Gleichspannung bei Fernleitungen darstellen. Es liegt eine Spannung von 6V an, die Windungszahlen betragen 300:12000 und 12000:300. Der Widerstand beträgt 50 Ohm.

...zur Frage

Wann setzt man Gleichstrommotoren ein und wann Wechselstrommotoren. Welche sind wirtschaftlicher?

Wann setzt man Gleichstrommotoren ein und wann Wechselstrommotoren?Welche sind wirtschaftlicher?

Welche Motorarten werden für Förderanlagen benutzt. Welche Motorart ist sinnvoll? Wechsel oder Gleichstrom mit Begründung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?