Lebenslauf ohne Abschluss?

2 Antworten

Du solltest nicht von einer Katastrophe sprechen. Das zeigt nur, dass du mit den Depressionen noch nicht durch bist. Es ist keine Katastrophe, wenn man krank war und auch nicht, wenn man keinen Abschluß hat. Du bist motiviert, das zählt. Du willst etwas erreichen, das ist wichtig. Wenn du mit dem Schreiben der Bewerbung und des Lebenslaufes nicht zurande kommst, dann lass dir helfen. Beim Arbeitsamt gibt es Schulungen, da kann man lernen eine richtige Bewerbung zu schreiben. Und da kann dir auch jemand Tipps und Ratschläge geben. Nur nicht gleich aufgeben. Im Bekanntenkreis findet sich bestimmt auch jemand, der sich damit so richtig gut auskennt. Viel Glück wünsche ich dir.

Als Verkäuferin braucht man keinen Abschluss, das machen ja auch Schüler mal als Aushilfe... Und du hast ja Berufserfahrung. Wäre für dich aber vielleicht mal sinnvoll dir eine Chance zu erkämpfen dann auch noch eine Ausbildung als Einzelhandelsfachraft zu machen. Jedenfalls würde mich als Arbeitgeber an sich ein fehlender Abschluss absolut nicht abschrecken, sondern vielmehr dieses ganze Depressionen/Mobbing Ding...das mit dem Kind ist dann halt auch noch so eine Sache, also wie alt das ist usw und wie es betreut ist usw...es ist nicht leicht, aber da du schonmal als Verkäuferin gearbeitet hast, zumindest realistisch in dem Bereich wieder was zu finden...Lebenslauf ist nur eine Formalie - falls es dich beruhigt - hatte damals mal einen Nebenjob gesucht und wurde von vielen eingeladen, drei haben sich die Mappe gar nicht angeschaut. Die sagten nur "ich hab drei Interessenten, ich brauch ab morgen einen - sind Sie einverstanden? Entscheiden Sie jetzt!" Und mehr wars nicht.

Wie heißt bei Kaufland der Information?

Hallo Leute, Ich möchte mich bei Kaufland bewerben, ich habe im Lebenslauf eine Rubrik Namens Meine beruflichen Kompetenzen als Verkäuferin. Ich bin momentan Rezeptionistin. So mein Anliegen ist, im Kaufland gibt es ja am Eingang so einen Schalter für Informationen (gab es auch bei Praktiker) ich würde gern reinschreiben: Kenntnisse für den Informationsschalter.

Wie soll ich es reinschreiben? -Und was ich auch noch fragen würde, ich kann in der Kasse arbeiten, als Verkäuferin im Laden und an der Information. Soll ich deshalb 3 Inintiativbewerbungen schreiben oder alles zusammen gefasst unten im Bewerbungsschreiben das ich wenn nichts als Verkäuferin in Teilzeit frei wäre, auch an der Information arbeiten kann. Oder ist das das gleiche, das bloß ankommt wie du eingeteilt bist (also das die an der Information auch Verkäufer sind?) Und ist das beim Kaufland überhaupt ein Informationsschalter?? Danke im Vorraus

...zur Frage

Lebenslauf , Abschlüsse?

Hallo zusammen ,

mein Anliegen ist wie folgt:
Ich war dabei meinen Lebenslauf zu schreiben, frage mich jedoch ob ich wirklich jede einzelne Schule die ich besucht habe dort aufschreiben muss, oder muss ich nur die Schulen benennen bei denen ich einen Abschluss habe?
Lg im Vorraus Özkan

...zur Frage

Lebenslauf Lücke - Was schreiben?

Hallo :) Bräuchte nen bisschen Hilfe beim Lebenslauf schreiben... und zwar hab ich da eine Lücke drin zwischen Anfang 2008 und Mitte 2011, weil ich da nach der Berufsfachschule(abgebrochen), nichts gemacht habe. Also auch keine Nebenjobs etc. Wie könnte ich die am besten "erklären"? Zurzeit bin ich in einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme(BvB), die haben dort gemeint ich kann das als "Orientierungsphase" bezeichnen. Aber mal ehrlich, es kauft mir doch kein Mensch im Vorstellungsgespräch ab, dass ich so lange nicht wusste, was ich tun soll. Niemand konnte mir bis jetzt sagen was genau ich dazu sagen soll, die vom Arbeitsamt oder der BvB geben einem keine richtige Antwort. Die BvB ist sowieso nutzlos, wir sitzen jeden Tag von 8-17 Uhr rum, machen 5-Klasse Mathe aufgaben oder sehen uns Filme an. Dabei dachte ich, die helfen uns eine Ausbildungsstelle zu bekommen, Bewerbungen schreiben usw... 90% von dort sind auch total unmotiviert, mobben sich gegenseitig, spielen die ganze Zeit mim Handy und haben kein Bock auf nichts. Sind wohl alle nur wegen den 250€ dort, die wir im Monat quasi fürs "nichtstun" bekommen. Bin auch nur dort, weil ich wenigstens irgendetwas tun wollte, auf eine Ausbildung hab ich ja keine Chance ohne etwas im Lebenslauf, dass ich zumindest derzeit tue. Also wer hat eine gute Idee, wie ich das im Lebenslauf anstelle? Habe einen Hauptschulabschluss, war dannach im Berufseinstiegsjahr(BEJ), dannach 2-jährige Berufsfachschule, die ich nach 3 Monaten abgebrochen habe(wegen Sozialer Phobie - auch der Grund für meine lange Auszeit) und seit letztem August bin ich im BvB. Achja, ich bin 19. Bitte keine Antworten alá "Selbst Schuld, was gammelst du so lange Zuhause rum", das weiss ich selbst und habs auch oft genug durchgekaut. Will jez endlich mal loslegen und mir ne Ausbildung besorgen, meine Noten sind nicht allzu übel trotz nur nem Hauptschulabschluss und nen böser Mensch bin ich auch nicht also sollte ich zumindest ne kleine Chance haben. Kann bitte wer helfen? Möchte die heute oder spätestens morgen abschicken. :)

...zur Frage

Gibt es eine Altersbegrenzung, um noch auf eine Schule zu gehen?!

Hallo meine lieben,

ich hab mal so einige fragen an euch. Es geht um folgendes, unzwar würde ich gerne eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mache, aber kriege nur absagen, weil ich einen Hauptschulabschluss besitze. Damit ich ein Jahr nicht verschwenden muss, und auch was nützliches draus machen kann, habe ich mir gedacht einfach eine Ausbildung zur Verkäuferin zu machen. Da ich jetzt einen Hauptschulabschluss schon besitze, habe ich den Vorteil, das ich nach der 2 Jährigen Ausbildung als Verkäuferin einen Realschulabschluss habe. Mit dem würde ich dann mich in der Universität anmelden. So. Da ich erst 17 bin, aber nicht mehr schulpflichtig bin, weil ich meine 11 Jahre schon durch habe, habe ich mir gedacht einfach mal sowas aus zu probieren, weil ich habe ja durch verschiedene Praktika im Bereich Verkauf viele Erfahrungen. In eine Abendschule kann ich leider auch nicht mehr gehen, weil ich noch nicht volljöhrig bin und das auch garnicht finanzieren kann. So meine frage an euch ist jetzt, da ich momentan 17 bin, und 2 Jahre eine Auserbetriebliche Ausbildung als Verkäuferin mache, und dannach 19 Jahre alt bin, ob es sinnvoll wäre, wenn ich mich dann noch in einer Universität anmelde, und Abitur oder so mache. Weil wenn ich theoretisch noch 2-3 Jahre anhänge, dann bin ich 22-23 Jahre alt. Ist das lächerlich oder keine Ahnung komisch, wenn ich mit diesem Alter noch in einer Universität bin oder so?

ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen :) :/

...zur Frage

Hauptschulabschluss verbessern?

Ich möchte meinen Hauptschulabschluss verbessern da ich ein Beruf erlernen will wo man einen höheren Abschluss benötigt. Und ich möchte nicht vom Staat Leben. Deswegen dringend Arbeit gesucht.

Über mich: Ich habe gerade meine Ausbildung zur Verkäuferin abgebrochen. Gründe warum wieso sind Privat. Und möchte jetzt Erzieherin werden. Dazu brauch ich erstmal ein höheren Abschluss. Wo kann ich meinen Verbessern ?

...zur Frage

Abgebrochenes Studium und Teilzeitjob im Lebenslauf?

Hallo,

ich bin gerade dabei, meinen Lebenslauf zu aktualisieren. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung und nach dieser wurde ich vom Betrieb übernommen. Irgendwann habe ich mich entschlossen, zu studieren und seitdem arbeite ich Teilzeit im Betrieb. Allerdings habe ich schon im ersten Semester gemerkt, dass das Studium nichts für mich ist und habe abgebrochen, nicht einmal irgendwelche Prüfungen geschrieben. Soll ich das Studium im Lebenslauf erwähnen? Und soll ich auch erwähnen, dass ich seit Oktober 2017 'nur' Teilzeit arbeite? Ich habe auch ein Arbeitszeugnis bis Oktober, d.h. dort ist es sowieso ersichtlich, dass eine Veränderung stattgefunden hat. Wie sollte ich es am besten im Lebenslauf darstellen?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?