Was schreibe ich auf dem Lebenslauf wenn ich ein Abschluss nicht erreicht habe? Mein höchster Abschluss ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und nun?

5 Antworten

Da kann man Dir schlecht raten.

Ich würde als Chef im Vorstellungsgespräch eh von Dir wissen wollen, was Du in den Jahren alles unternommen hast bzw. woran der Realschulabschluss gescheitert ist.

Also schreibe alles ehrlich chronologisch ordentlich nieder: Z. B. Sept ´16 - Juli ´17 Realschulanschluss angestrebt (in der Prüfung an Mathematik gescheitert), Sept´17 bis Feb´18 Quali-Hauptschulabschluss erreicht (Zeugnisübergabe 25. Jan´18)

Wenn man Dich im Betrieb haben will, kann man da besser mit Dir arbeiten oder auch innerbetrieblich weiterhin unterstützend ausbilden.

Meiner Erfahrung nach hat auch das Lügen in Lebensläufen kurze Beine: Es stellt sich schnell heraus, was da absichtlich vergessen oder beschönigt wurde. Und das wirft dann ein sehr schlechtes Bild auf den Verfasser!

Normalerweise werden Punkte "Abschluss" und "Lebenslauf" bzw. "Werdegang" getrennt aufgeführt (ist aber eh bei jeder Bewerbung unterschiedlich).

Beim "Abschluss" schreibst Du eben dein höchster abgeschlossener Abschluss rein und im Lebenslauf führst Du ganz normal die Schulzeiten auf. Der Chef wird dann automatisch seine Schlüsse ziehen, der deine Lebenslauf liest.

hast du ein Tipp wie ? Also auf dem Bewerbungsschreiben schreibe ich das ich einen Hauptschulabschluss habe und in dem Lebenslauf nur die Zeiten?

0

Du schreibst im Lebenslauf ganz normal rein, von wann bis wann Du welche Schule besucht hast.

In Klammern schreibst Du dann einfach dahinter (ohne Abschluss)

Weiterhin schreibst Du, dass Du seit ... die Abendschule besuchst und setzt hier auch in Klammern den angestrebten Abschluss dahinter.

Im eigentlichen Anschreiben formulierst Du dann einfach nochmal kurz, was Du aktuell machst (d.h. Abendschule) und wann Du deinen Schulabschluss erreichst (und welchen).

Pflegekräfte sind in Deutschland ja offensichtlich Mangelware. Da solltest Du auch mit einem vermeintlich schlechten Abschluss recht gute Chancen haben.

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Ausbilder

Ich habe ja einen guten Hauptschulabschluss. der ist ja nicht schlecht

0

Ich denke einen Hauptschulabschluss hast du sicher oder? Ist das der Fall , brauchst du den nicht geschafften nicht zu erwähnen sondern um die fehlende Zeit zu erklären quasi eine selbstfindungs Phase bezogen auf Berufsausbildung

da steht doch das ich einen Hauptschulabschluss habe. verstehe nicht was du meinst sry

0

Wie du schon sagst, dass du auf einer Schule warst, aber entsprechend keinen Abschluss erwähnen (nicht schreiben, dass du ihn nicht geschafft hast, sondern gar nichts bezüglich MSA schreiben, nur halt Hauptschulabschluss).

Wie nix schreiben?

0

also die Schule und sie Jahre schreiben von wann bis wann ich da war mehr nicht ?

0

Was möchtest Du wissen?