Lebe nicht mehr in der Realität?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Folgendes: Nur in der Realität kannst Du Gutes tun, es gibt also keinen Grund, aus der Wirklichkeit in eine Traumwelt dauerhaft zu fliehen. Aber ab und zu zu träumen, das ist erholsam und macht wohl jeder.

Nimm die Chancen an, welche Dir Dein leben bietet, wenn keine Chancen da sind, erarbeite Dir welche. Und wenn Du erschöpft bist, träume bis zur Erholung, und dann geht es weiter in der Realität.

Zu Träumen ist keine Schande, musst du denn aufhören sowas zu denken? Also wenn es dir nicht schadet Träume doch einfach weiter.) Und dein Leben bekomme in den Griff, so wie du es möchtest, dann wird dein Traum zur Realität:) 

xxalia 30.05.2016, 01:50

Das schlimme ist dass es mir schon schadet weil es NIE wahr werden kann & ich mit dem echten Leben nicht klar komme

0
xxalia 30.05.2016, 01:54

ok, danke

1

Ich glaube du solltest einfach mal zu einem oder zwei Ärzten gehen die sich mit so etwas beschäftigen, also Psychiater und mit ihm darüber reden.

Was möchtest Du wissen?