Lautsprecher untereinander verbinden?

...komplette Frage anzeigen *Vorhandenes Soundsystem (Skytec SPB-26 Aktiv Passiv Boxen Set 600) - (Technik, Lautsprecher, HiFi) *Klemmanschluss der mit Subwoofer verbunden wird - (Technik, Lautsprecher, HiFi)

4 Antworten

Jain! Der Sub braucht den Bass aus beiden Tonkanälen.

Würdest du ihn an eine der beiden Boxen mit anschließen, würde es funktionieren, aber:

- Die Endstufe würde auf dem Kanal erheblich mehr belastet werden (oder gar überlastet werden)

- Die Lautsprecher würden unterschiedlich klingen, wiel bei einem der beiden der Subwoofer mitversorgt werden muss

- Es wäre nur der Bass aus diesem einen Tonkanal zu hören sein. Der Bass vom anderen Lautsprecher wird vom Sub ignoriert

- Der Lautsprecher und der Sub würden sich gegenseitig Spannungen induzieren (Ähnlich wie beim Telefonhörer), was zu einem verwaschenen, seltsamen Klang führt.

Ein Subwoofer spielt MONO. Und zwar mit dem zusammengemixten Bassbereich aller Tonkanäle.

Es gibt DualCoil-Subwoofer (haben zwei separate Schwingspulen), mit denen geht das prinzipiell bei geringen Leistungen. Aber die klanglichen Beeinträchtigungen und die mögliche Überlastung bleiben - und der Sub muss auf den Rest abgestimmt werden! 

Für ein Schulprojekt reicht dieses evtl. aus. Großer Musikgenuss ist da aber nicht drin!

Ein richtiger Sub hat eine eigene Endstufe, dessen Lautstärkeregler der bekannte "Bass"-Knopf ist. Mit diesem wird der Sub passend zum Rest eingestellt, damit er weder zu laut noch zu leise ist.

Wenn du einen Sub mit Hochpegeleingang verwendest, wird dieser so angeschlossen, wie du dir das vorstellst. Ein Hochpegeleingang ist nichts anderes als der normale Line-IN einer normalen Endstufe bis auf den Unterschied, dass er so angepasst ist, dass er mit den starken Pegeln aus der Endstufe gespeist werden kann. Im einfachsten Fall ist das ein Spannungsteiler vorm normalen Line-IN.

Normaleweise wird ein Sub aber separat mit dem unverstärkten Pegel des Wiedergabegerätes versorgt. Viele Hifi-Verstärker haben daher dafür einen Anschluss, der über den Lautstärkeregler mitgeregelt wird.

Alternative: Du baust ein 2.1-System, wie es vom PC-Sound bekannt ist: Da sind dann drei Endstufen, wovon eine den Sub antreibt und die anderen beiden die Lautsprecher, die dann ebenfalls am Sub angeschlossen werden. Evtl. kannst du auch ein altes PC-Soundsystem schlachten und die Elektronik verwenden. Dann hast du diese bereits als fertiges Modul und musst dich bis auf den Einbau nicht groß drum kümmern. Bedenke aber, dass der einbau nur von Fachleuten erfolgen darf, sofern 230V im Spiel (d.h. Netzstecker ohne Trafo auf der Platine angeschlossen) sind, da nur Fachkräfte an Dingen arbeiten dürfen, die mit 230V funktionieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht machen, könnte aber klappen

  • entweder Du schaltest den Sub in Reihe mit dem Lautsprecher. Hier addieren sich die Wiederstände und Du bekommst bei beiden keine ordentliche Leistung mehr; könnte man aber über dan Balanceregler hinbekommen
  • oder Du schaltest den Sub paralle zum Lautsprecher, hast dann aber nur noch den Mittelwert als Wiederstand und könntest Deinen Verstärker damit himmeln.

Ein ordentlicher Stereo-Lautsprecher braucht keinen Sub und wenn dann sollte der Verstärker selbst einen entsprechenden Ausgang dafür haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
06.03.2017, 13:34

Ein ordentlicher Stereo-Lautsprecher braucht keinen Sub und wenn dann sollte der Verstärker selbst einen entsprechenden Ausgang dafür haben.

Das ist leider die einzig sinnvolle Aussage deiner Antwort.

0

wenn der Subwoofer auch so einen Anschluss hat, aktiv ist und eine Frequenzweiche besitzt, dann ja =)

bzw ist der Verstärker etc. schon in den Lautsprechern? Hast du ein Bild von hinten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Synen
06.03.2017, 11:44

Ich baue ihn selber. Somit kann ich entscheiden was reinkommt. Vielen dank. Also was brauch ich genau um es anzuschliessen? :)

0

Wenn ja, wie geht dies. Ich müsste ja im Prinzip nur das Kabel "splitten", somit wird das Signal auf beide übertragen.

Und wenn grad Fachleute da sind, auf was muss ich beim bau achten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?