Lassen Lehrer Spicken durchgehen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin zwar noch kein Lehrer, studiere aber auf Lehramt (Latein, Philosophie, Musik)... Bei meinem erste Lehramtspraktikum habe ich auch bemerkt, dass in einer Arbeit jemand spickte. Gleichwohl bemerkte ich, wie die Lehrerin davon Kenntnis nahm und nicht zu unternehmen pflegte. Im Anschluss der Stunde habe ich sie nach dem Grund dafür gefragt. Sie meint, dass der Notenschnitt (der LATEINarbeit) sonst zu schlecht wäre. Aber ich denke, dass ich es als Lehrer NIEMALS durchgehen lassen werde. Das wäre nämlich unfair den ehrlichen Lernern gegenüber!

De facto ist es Glückssache!

Bei 30 Schülern auf einmal kann man nicht alles bemerken. Ansonsten, manchmal wird das auch schon bemerkt aber wenn das mal ein Blick ist, ist das nicht so schlimm. Kommt natürlich auch auf die Art der Arbeit an. abiklausur ist was anderes als Test in 5. Kl. Biologie.

Es kommt immer ganz auf den Lehrer drauf an^^ Ich z.B. mache mir NIE Spicker, virl zu Auffällig und Nachweisbar. Ich saß letztes Jahr neben dem Klassenbesten, ab und zu hab ich mal geguckt. Aber man sollte das echt nicht bei allen Lehrern machen. Ich hatte letztes Jahr in English, entschuldigung wenn ich das sage, aber die war echt nicht die hellste. Ihr English und ihr Unterricht war auch lächerlich. Aufjedenfall haben Freunde von mir das English buch mit den Vocabeln unter ihrem Tisch liegen gehabt. Ist ihr bei der SA nicht aufgefallen ^^ Prinzipiell kommt es ganz auf den Lehrer und art des Spickers drauf an ^^

Was möchtest Du wissen?