Langweilen sich dumme oder intelligente menschen mehr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eigentlich keine Frage der Intelligenz.

Langeweile kommt immer dann auf, wenn ein Mensch nichts mit sich anzufangen weiß.

Die Fähigkeit sich selbst zu beschäftigen wird eher von den Eltern und dem Umfeld bestimmt.

Wenn einem Kind immer etwas angeboten wird und die Eltern ständig sagen: mal doch mal ein Bild für mich!/ Spiel doch mal wieder mit deiner karerra-Bahn / Bau doch mal ein Lego Set zusammen/..., wird sich ein Kind schneller langweilen, wenn ihm nichts etwas angeboten wird.

Ein Kind, dass auch mal alleine spielen darf und sich von klein auf alleine beschäftigen darf, wird es leichter haben sich selbst zu beschäftigen, so dass keine Langeweile aufkommt.

In der Schule ist das auch nicht unbedingt eine Frage der überraschenden Intelligenz. Klar ein kluger Mensch wird sich langweilen, wenn der Stoff fünfmal wiederholt wird und er es schon beim ersten mal verstanden hat.

Ein weniger intelligenter Mensch kann sich allerdings genauso langweilen, weil er das vorherige Thema schon nicht verstanden hat und nach der erstem Erklärung so überfordert ist, dass er aufgibt und nicht mehr versucht zuzuhören, was ebenfalls dazu führt, dass er in dieser Stunde nichts zu tun hat.

kommt darauf an aus welcher perspektive man es betrachtet

Hat kaum was damit zu tun. Zumindest kann man es schlecht sagen, zu viele Faktoren spielen eine Rolle.

Was möchtest Du wissen?