Läuft eine Katze von Zuhause weg wegen einem Hund?

6 Antworten

Hallo nadineusa, wenn du schon sagst , dass deine Katze ein Angsthase ist denke ich mal die Katze hat Angst vor dem Hund. Ich denke schon, dass sie wieder kommt aber das kommt natürlich auf die Katze an. Wenn sie erst einen Tag weg ist würde ich mir nicht so viele Sorgen machen. Es kann ja sein, dass sie heute ein wenig mehr rumläuft. Falls sie morgen jedoch nicht auftauchen sollte , würde ich in deinem Fall ein paar suchplakate aufhängen damit dir die Nachbarschaft hilft bei der Suche. Ich denke dann findest du ihn mit Sicherheit wieder! Noch viel glück bei der Suche! Lg Frage 297

Kann schon sein. Unser Kater hatte, weil er unsre Hunde ja gewohnt war, leider keine Angst vor dem Nachbarhund. Die beiden hatten sich dann in der Wolle, wobei der Hund mehr abgekriegt hat, als die Katze.

Am Verhältnis zwischen unseren Hunden und dem Kater hat sich in der Folge dann eigentlich nichts geändert, erst als nach einiger Zeit ein kleiner Welpe bei uns eingezogen ist, der mit dem Kater etwas "robuster" umgegangen ist als die alte Hündin, hat sich der Kater wohl wieder an sein Erlebnis erinnert und kam immer seltener nach Hause, dafür hat man ihn immer öfter bei Nachbarn auf der Terrasse gesehen. Nach einiger Zeit kam er dann gar nicht mehr heim.... Nachdem er bei den Nachbarn ein gutes Plätzchen gefunden hat, haben wir auch gar nicht mehr versucht, ihn zu uns zu holen. Er hat sich offenbar ein neues Zuhause gesucht.

Wenn deine Katze aber ein ängstliches Exemplar ist und die Bindung an euch gut, dann erinnert sie sich vielleicht daran, wie gut es ihr bei euch ging und kommt wieder.

So sind meine Eltern zu ihrer Katze gekommen - die konnte die neue Miez nicht leiden und hat sich einfach auf unserer Terrasse einquartiert :) Die Ex-Besitzerin hat 3x versucht, sie zurückzuholen (das dritte Mal hat sie sie zwei Wochen im Haus eingesperrt, eine Qual für eine Freigängerin), kaum war eine Fluchtmöglichkeit da war sie schon wieder bei uns :D

Inzwischen ist sie 18, so terrisch dass man sie anbrüllen muss damit sie reagiert und wird aufs Sofa gehoben, weil sie einen mit einem "ich bin so alt und arm" Blick zum Schmelzen bringt :)

0
@Aristella

Wir sind so auch auf die Katze gekommen. Eine Streunerin hat sich bei uns sehr hartnäckig bei uns einquartiert, stand immer morgens, wenn wir den Hund raus ließen, vor der Haustür, blieb, bis der letzte von der Familie zur Arbeit musste und tauchte pünktlich dann wieder auf, wenn meine Mutter als erste von der Arbeit nach Hause kam. Dann blieb sie den Nachmittag über in unserer Nähe, wurde von meinem Vater abends nach dem letzten Gassi mit dem Hund aus dem Haus gesperrt und war aber dann wochenlang am nächsten Morgen wieder da, wo der ganze Kreislauf wieder von vorne beginn. Als sie eines Morgens, gerade als meine Mutter das Haus verlassen wollte, ihre Jungen zur Welt brachte, ließ sich mein Vater endlich erweichen und die Katze durfte bleiben. Musste sie ja auch wegen ihrer Babys :-)

Die Mutterkatze verschwand dann auch wieder so plötzlich wie sie gekommen war und zwei ihrer Kinder durften dann bei uns bleiben :-)

Das finde ich das faszinierende an Katzen und so schwer es dann manchmal fällt, würde ich eine Katze, die nicht mehr bleiben will, auch nicht aufhalten, wenn sichergestellt ist, dass sie ein gutes neues Zuhause hat....

0

Ja, das kann schon sein. Unsere Katze ist Fremdem gegenüber auch sehr scheu ... Vor ein paar Tagen kam nur zu unserem Nachbarn der Schornsteinfeger und unsere Katze bekam das irgendwie mit und war stundenlang draußen in der Kälte ... Erst als der Besucher wieder weg war, traute sie sich wieder ins Haus.

Ich glaube nicht, das sie wegen einem Welpen wegläuft. Ich denke eher, das dies eeine Trotzreaktion ist. Sicher hat sie schon einmal gemerkt, das du dir sorgen Machst, wenn sie längere Zeit nciht nahc Hause gekommen ist. Das spielt sie jetzt aus... Behandele sie ganz normal, wenn sie wieder kommt und lass die beiden das untereinander ausmachen. das wird schon...

Klar wär auch nicht das erste Mal das ich so was mit bekomm.

Wie wurde Hund und Katz aneinander gewöhnt? Hat die Katze einen rückzugsort wo der Hund nicht hin kann?

Als meine Hündin kam ist meine Katze für 1-2 Monate "ausgezogen" und wohnte ab sofortnur noch im Keller. Hoch kam sie freiwillig gar nicht mehr. Ich muss auch gestehn das erste treffen lief nicht wie geplant...

Was möchtest Du wissen?