Lärmschützende, dichte, immergrüne Hecke?

7 Antworten

Teurer als der Lebensbaum ist die Eibe, die kann man dafür auch richtig schneiden, im Gegensatz zum Lebensbaum treibt die Eibe wieder aus, wenn man auch bis ins kahle Holz zurückschneidet.

Am besten ausprobieren. Durch Wohngebiete fahren und hinter die Hecke stellen. Den Besitzer fragen, welche Hecken das sind.

Ich würde Lebensbaum nehmen. Haben wir auch, ist dicht und somit bestimmt auch "schallabweisend." Ist natürlich kein Schallschutz wie auf der Autobahn.:)

Funktioniert nur, wenn ein Lebensbaum regelmässig geschnitten wird - am besten sogar mehr als einmal pro Jahr, damit er schön dicht bleibt. Und nie, absolut nie, so kurz, dass die Enden der Ästchen nicht mehr grün sind. Die Thuyas gehören nämlich zu den Koniferen, bei denen keine schlafenden Augen im braunen Holz vorhanden sind; zu kurz geschnitten bleiben die braun. 

Ausnahme: Eiben. Und damit hast Du auch schon eine Alternative. Aber Eiben sind giftig, was aber selten stört.

0

Eibe und Kirschlorbeer sind hier schon genannt. Sehr hübsch finde ich auch Photinia ( Glanzmispel). Wenn sie im Frühjahr austreibt, ist sie mit den roten Blattspitzen wunderschön und auch die Blüten sind wie weiße Schaumbälle. Im übrigen Jahr ist sie immergrün. Ist zwar etwas teurer, aber attraktiv.


Also Kirschlorbeer ist Blickdicht und wächst relativ schnell.

Was möchtest Du wissen?