Das lässt sich in einem Satz gut zusammenfassen:

Jesus, den von Nazareth, wie Gott ihn mit Heiligem Geist und mit Kraft gesalbt hat, der umherging1, wohltuend und heilend alle, die von dem Teufel überwältigt waren; denn Gott war mit ihm. Apostelgeschichte 10,38

Beispiele: weckte von den Toten auf, machte Blinde sehend, Stumme redeten, Taube hörten ....

In den 4 Evangelien (Neues Testament) wird das Wirken Jesu beschrieben.

...zur Antwort

Bei Gott gibt es keine Grauzonen. Das Böse ist böse und das Gute ist gut.

Wie erkennt man was böse und was gut ist? Durch das Gewissen und das Wort Gottes.

...zur Antwort

Gemeint sind die, die zur Zeit Jesu lebten.

Sie verharrten im Unglauben.

Wenn wir, die wir Jünger Jesu sind, nicht fähig sind, auf Ihn zu blicken und auf Seine Gnade zu vertrauen, die jeden Zustand ändern kann, dann sind wir kraftlos.

Das bringt der Herr in seinem schmerzlichen Ausruf, wenn man es so bezeichnen mag, zum Ausdruck.

...zur Antwort

Soßenbinder nehme ich wenns schnell gehen soll ansonsten Mehlschwitze.

...zur Antwort

Du kannst prüfen, ob der Geruch aus den Schränken kommt. Duftsäckchen wären eine Variante.

Und mit Fenster zu schlafen riecht die Luft bei jedem abgestanden.

...zur Antwort

Dünste sie einfach in der Pfanne an.

Danach lässt du sie abkühlen, nicht ganz kalt aber auch so, dass die Pfanne nicht mehr zu heiß ist

Dann lässt du Wasser in die Pfanne mit etwas Salz und Bohnenkraut und garst sie durch.

Guten Appetit!

...zur Antwort

Natürlich kann man die essen.

Vielleicht sind sie nicht mehr stramm, sondern weich/er geworden. Trotz allem sind sie noch gut und essbar. (Rad.salat schmeckt sehr lecker und ist nicht zu verachten)

Das Grün vor der Lagerung der Radieschen abdrehen, dann bleiben sie länger frisch.

...zur Antwort

Den Saft brauchst du nicht wegschütten, daraus mache ich schon mal Gelee, der auch richtig gut schmeckt.

Nimm doch die Kirschen, pürier sie, koch sie mit etwas Wasser auf und mach Marmelade draus.

Oder iss die Kirschen so wie sie sind auf.

...zur Antwort

Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde. 1.Mose 1,1

So wurden vollendet Himmel und Erde mit ihrem ganzen Heer. Und so vollendete Gott am 7. Tag seine Werke, die er machte.1. Mose 2,1

...zur Antwort

So weit es geht höflich ignorieren.

Erwachsene Menschen kann man in dieser Hinsicht sowieso nicht mehr ändern.

Was eingeschliffen ist ist eingeschliffen.

...zur Antwort

- Schnitzel klopfen

- salzen, pfeffern, Knoblauchpulver

- in Ei und Paniermehl wenden

- Fett in der Pfanne heiß werden lassen

- Schnitzel reingeben (Schwein nur kurz braten, dann wenden)

- Hitze reduzieren

- dabeibleiben und immer wieder mal wenden bis die richtige Bräunung erreicht ist

...zur Antwort